Biografie

Kurt Russell

Der US-amerikanische Schauspieler Kurt Russell ist einer der wenigen Darsteller, die den Absprung vom Kinderstar zum anerkannten Interpreten von Action-Rollen geschafft haben. Seinen Aufstieg verdankte er vor allem der Unterstützung durch den Regisseur John Carpenter, der ihm Rollen in mehreren seiner Filme übertrug. Der Durchbruch gelang ihm mit der Hauptrolle in Robert Zemeckis' Film "Mit einem Bein im Kittchen" und in Carpenters "Die Klapperschlange". Zu seinen weiteren erfolgreichsten Arbeiten gehören "Elvis – The King", "Das Ding aus einer anderen Welt" und "Poseidon"...
Kurt Russell wurde am 17. März 1951 in Springfield (Massachusetts, USA) als Kurt Vogel geboren.

Sein Vater Bing Russell war Baseball-Profi, wechselte dann zur Schauspielerei und stand unter anderem vierzehn Jahre lang als Hilfs-Sheriff "Clem" für die TV-Serie "Bonanza" vor der Kamera. Durch seinen Vater spielte Kurt Russell seit seinem achten Lebensjahr in mehreren Kino- und TV-Produktionen der Disney-Studios mit. 1963 trat er in der Titelrolle in 26 Folgen der Western-TV-Serie "The Travels of Jamie McPheeters" auf. Doch auch die Baseball-Karriere seines Vaters reizte ihn zur Nachahmung. Unglücklicherweise beendete eine Schulterverletzung diesen Traum gerade dann, als er begonnen hatte, in der obersten Liga zu spielen.

Neben TV-Auftritten wie in der populären Serie "Auf der Flucht" spielte Kurt Russell auch regelmäßig Kinorollen. In "Ob blond, ob braun" durfte er Elvis Presley als trotziger Lausbub gegen das Schienbein treten. Russell wurde 1966 durch die Disney-Produktion "Vierzig Draufgänger" einem größeren Publikum bekannt. Mit diesem Film und einer weiteren Reihe erfolgreicher Disney-Familienkomödien etablierte er sich bald als Kinderstar. 1979 verkörperte Russell dann selbst "Elvis" in John Carpenters "Elvis - The King". Mit der gelungenen Darstellung, für die er eine "Emmy"-Nominierung erhielt, gelang es ihm, auch in Erwachsenen-Rollen akzeptiert zu werden. Unter Führung von Regisseur John Carpenter stieg Kurt Russell zu einem der erfolgreichsten Action-Stars der 1980er und 1990er Jahre auf.

Der Durchbruch gelang ihm mit Rollen in Robert Zemeckis' Film "Mit einem Bein im Kittchen" und in Carpenters "Die Klapperschlange" (1981). Erneut unter Carpenters Regie wirkte Russell 1982 in "Das Ding aus einer anderen Welt" sowie 1986 in "Big Trouble in Little China" mit. Seither war er in vielen Hollywoodproduktionen zu sehen. Die bemerkenswertesten sind "Tequila Sunrise" von 1988 mit Mel Gibson und Michelle Pfeiffer, "Backdraft - Männer, die durchs Feuer gehen" von 1991 mit William Baldwin, Robert De Niro, Donald Sutherland und Jennifer Jason Leigh, "Fatale Begierde" von 1991 mit Madeleine Stowe und "Einsame Entscheidung" von 1995 mit Steven Segal und Halle Berry.

In der Fortsetzung von "Die Klapperschlange" mit dem Titel "Flucht aus L.A." von 1996 spielte Russell noch einmal den Mann mit der Augenklappe. Doch der Nachfolger fiel an der Kinokasse durch. 2002 sah man Russell in den deutschen Kinos als Psychiater von Tom Cruise in "Vanilla Sky". Größere Aufmerksamkeit erfuhr er 2006 mit seiner Rolle des Robert Ramsey in dem Wolfgang Petersen-Katastrophenfilm "Poseidon". 2007 stand er für "Death Proof – Todsicher" (Grindhouse: Death Proof) und "Cutlass" vor der Kamera.

Kurt Russell ist seit 1984 mit der Schauspielerin Goldie Hawn verheiratet. Sie wohnen zusammen mit ihrem gemeinsamen Sohn in der Nähe von Aspen, Colorado, auf einer Ranch. Der Star hat noch einen weiteren Sohn aus seiner ersten Ehe mit der Schauspielerin Season Hubley.
Filmographie (Auszug):

1962 - Ob blond - ob braun

1966 - Vierzig Draufgänger

1968 - The One And Only

1971 - Die Gnadenlosen

1974 - Superdad

1978 - Elvis - The King

1980 - Mit einem Bein im Kittchen

1981 - Die Klapperschlange

1982 - Das Ding aus einer anderen Welt

1983 - Swing Shift - Liebe auf Zeit

1986 - Big Trouble in Little China

1987 - Overboard - Ein Goldfisch fällt ins
Wasser

1987 - Tequila Sunrise

1988 - Winter People - Wie ein Blatt im Wind

1989 - Tango & Cash

1991 - Backdraft - Männer, die durchs Feuer
gehen

1992 - Fatale Begierde

1992 - Captain Ron

1993 - Tombstone

1994 - Stargate

1996 - Einsame Entscheidung

1996 - Flucht aus L. A.

1997 - Breakdown

1998 - Star Force Soldier

2001 - Crime is King

2002 - Vanilla Sky

2003 - Dark Blue

2004 - The Miracle

2005 - Sky High - Diese Highschool hebt ab!

2006 - Dreamer - Ein Traum wird wahr

2006 - Poseidon
Mr. Kurt Russel
c/o Creative Artists Agency
9830 Wilshire Boulevard Beverly Hills
California 90212, USA

NameKurt Vogel

AliasKurt Russell

Geboren am17.03.1951

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortSpringfield, Massachusetts (USA)