Biografie

Sharon Stone

Die US-amerikanische Schauspielerin war das Sexsymbol im Hollywood der 1990er Jahre, was durch ihre bekannteste Rolle in "Basic Instinct" aus dem Jahr 1992 hervorgerufen wurde. Den internationalen Durchbruch als Schauspielerin feierte sie im Jahr 1990 in dem Actionfilm "Total Recall - Die totale Erinnerung", neben Arnold Schwarzenegger. Der Rolle der "Femme Fatale" blieb Sharon Stone auch in ihren weiteren Produktionen treu, so auch in "Casino" und "Begegnungen". Mit "Basic Instinct: Neues Spiel für Catherine Tramell" aus dem Jahr 2006 versuchte sie an den Erfolg ihres ersten Kinohits anzuknüpfen. Seit 1995 sammelt Stone Spenden für die US-amerikanische Organisation amfAR, die sich für die Erforschung von HIV einsetzt. Zu ihren weiteren Filmen gehören "Women Love Women", "Catwoman" "Bobby" und "Alpha Dog"...
Sharon Stone wurde am 10. März 1958 in Meadville, Pennsylvania, USA, als zweites von vier Kindern geboren.

Aufgewachsen ist sie mit drei Geschwistern. Bereits während ihrer Schulzeit interessierte sie sich für die Schauspielerei. Sie nahm privaten Schauspielunterricht und konnte als Teenager einige lokale Schönheitswettbewerbe gewinnen. Mit 17 Jahren wurde sie "Miss Pennsylvania". Stone verfolgte zunächst jedoch nicht die Modelkarriere, sondern studierte mit einem Stipendium am Edinboro College Kreatives Schreiben und Kunstgeschichte. Nachdem sie ihren Abschluss gemacht hatte, begann sie zu modeln und wurde als 19-Jährige bei der "Eileen Ford Model Agentur" in New York unter Vertrag genommen. Sharon Stone stieg weltweit zum Starmodel auf und zierte die Titelseiten von "Vogue" und "Elle". Außerdem trat sie in Werbespots auf. Stone kam daraufhin zum Film und hatte ihre erste kleine Filmrolle in Woody Allens "Stardust Memories". Es folgten zahlreiche Rollen in B-Movies, bis sie schließlich nach einem Auftritt in der Serie "Magnum" im Jahr 1983 ihre erste Hauptrolle erhielt.

Im Jahr 1985 spielte sie in "Quatermain - Auf der Suche nach dem Schatz der Könige" und 1987 in "Quatermain 2 - Auf der Suche nach der verlorenen Stadt" neben Richard Chamberlain. Den internationalen Durchbruch als Schauspielerin hatte Stone im Jahr 1990 in dem Actionfilm "Total Recall - Die totale Erinnerung", als sie die knallharte Ehefrau von Arnold Schwarzenegger verkörperte. Durch den Erotik-Thriller "Basic Instinct" an der Seite von Michael Douglas erlangte Stone 1992 internationale Popularität und avancierte zum Sexsymbol Hollywoods jener Zeit. Sie erhielt für ihre Rolle als blonde Killerin einen "Golden Globe" und war nun in Filmen wie "The Specialist" mit Sylvester Stallone, "Begegnungen" mit Richard Gere und "Sliver" mit William Baldwin zu sehen. Im Western "Schneller als der Tod" war sie als toughe Revolverheldin "Ellen" zu sehen, die den Tod ihres Vaters rächen will. Bei diesem Streifen trat Sharon Stone zum ersten Mal auch als Koproduzentin auf. Sie gründete im Jahr 1995 ihre eigene Produktionsfirma und bekam für ihre Rolle in Martin Scorseses "Casino", als Partnerin von Robert De Niro und Joseph Pesci, einen "Golden Globe" und eine "Oscar"-Nominierung.

Auch karitativ war die Schauspielerin aktiv. Seit 1995 sammelt Sharon Stone Spenden für die US-amerikanische Organisation amfAR, die sich für die Erforschung von HIV einsetzt. Privat war Stone bereits in dritter Ehe mit dem Journalisten Phil Bronstein verheiratet, die Ehe wurde 2004 geschieden. Sie ist Mutter von den Adoptivsöhnen Roan, Laird Vonne und Quinn. 2004 war sie in einer Nebenrolle in der Comic-Verfilmung "Catwoman" zu sehen. Für ihren Gastauftritt in der Serie "The Practice" wurde Sharon Stone mit einem Sonderpreis des "Emmy" ausgezeichnet. Von großem Medieninteresse begleitet war ihr Werbevertrag für den Kosmetikkonzern Dior, den sie im Herbst 2005 abschloss. Im April 2006 kam "Basic Instinct: Neues Spiel für Catherine Tramell" in die Kinos. Mit der Fortsetzung ihrer Paraderolle versuchte Sharon Stone an vergangene Erfolge anzuknüpfen. 2007 war sie in einer Nebenrolle in "Bobby" zu sehen, einer Produktion über das Attentat vom 4. Juni 1968 an dem demokratischen Präsidentschaftskandidaten Robert F. Kennedy, welches im Ambassador Hotel in Los Angeles verübt wurde.

Nach "Streets of Blood" aus dem Jahr 2009 war sie 2010 in vier Folgen der amerikanischen TV-Serie Law & Order: New York" zu sehen. 2015 spielte sie die Rolle der Vizepräsidentin "Natalie Maccabee" in der US-Fernsehserie "Agent X".
1980: Stardust Memories

1981: Wes Cravens Tödlicher Segen

1984: Triple Trouble (Irreconcilable Differences)

1985: Quatermain

1987: Quatermain II.

1987: Police Academy 4 – Und jetzt geht's rund

1987: Cold Steel

1988: Nico

1988: Feuersturm und Asche

1988: Action Jackson

1989: Moon Trek

1990: Blood & Sand

1990: Die totale Erinnerung – Total Recall (Total Recall)

1991: Na typisch! (He Said, She Said)

1991: Verliebt in die Gefahr (Year of the Gun)

1991: Keiner kommt hier lebend raus (Diary of a Hitman)

1992: Basic Instinct

1992: Sleeping Dogs – Tagebuch eines Mörders

1993: Sliver

1994: The Specialist

1994: Begegnungen – Intersection (Intersection)

1995: Schneller als der Tod (The Quick and the Dead)

1995: Casino

1996: Diabolisch

1996: Last Dance

1998: Sphere – Die Macht aus dem All

1998: The Mighty – Gemeinsam sind sie stark (The Mighty)

1999: Die Muse (The Muse)

1999: Gloria

1999: Simpatico

2000: Women Love Women

2000: Beautiful Joe

2000: Ich hab doch nur meine Frau zerlegt

2003: Cold Creek Manor – Das Haus am Fluss (Cold Creek Manor)

2003: Practice – Die Anwälte (3 Folgen)

2004: Catwoman

2004: The Third Identity – Im Bann der Macht

2005: Broken Flowers – Blumen für die Ex

2005: Tal der Wölfe (TV-Serie)

2006: Basic Instinct – Neues Spiel für Catherine Tramell

2006: Nightmares and Dreamscapes: (TV-Serie)

2006: Bobby

2006: Alpha Dog – Tödliche Freundschaft (Alpha Dog)

2007: If I Had Known I Was a Genius

2007: When a Man Falls in the Forest

2007: Desires of a Housewife - Menschen am Abgrund

2008: The Year of Getting to Know Us

2008: Five Dollars a Day

2009: Streets of Blood

2010: Law & Order: New York (4 Folgen)

2011: Largo Winch II

2012: Border Run - Tödliche Grenze

2013: Lovelace
Sharon Stone
c/o Celebrity Merchandise
PMB 710
15030 Ventura Boulevard
Sherman Oaks
California 91403, USA

NameSharon Stone

Geboren am10.03.1958

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortMeadville, Pennsylvania (USA).