Biografie

Lee Strasberg

NameLee Strasberg

Geboren am17.11.1901

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortBudzanow (PL).

Verstorben am17.02.1982

TodesortNew York (USA).

Lee Strasberg

Der amerikanische Schauspielpädagoge, Regisseur und Theaterleiter trug zum Erfolg zahlreicher internationaler Hollywood-Stars bei. Die an seinem New Yorker "Actors Studio" perfektionierte Ausbildungsweise "The Method" prägte Generationen von Theater- und Filmschauspielern, denen Lee Strasberg die Tür zum Erfolg öffnete. Zentrales Thema der "Method" ist die Darstellung von bereits empfundenen Emotionen über die Aktivierung des sogenannten "emotionalen Gedächtnisses". Anhand dieser Technik soll sich der Mime in die Lage des bereits Empfundenen zurückversetzen. Zu seinen populärsten Schülern zählten Stars wie Marlon Brando, Paul Newman, James Dean oder Marilyn Monroe...
Lee Strasberg wurde 1901 im damals österreichischen Budzanow (heute Polen) als Sohn jüdischer Eltern geboren.

Mit acht Jahren wanderte er 1909 mit seinen Eltern nach New York aus. Strasberg begeisterte sich früh fürs Theater. Er besuchte die hebräische High School. 1920 wurde er eingeladen, der Schauspielgruppe Students of Arts and Drama beizutreten. Darauf begann er eine Schauspielausbildung bei zwei der Moskauer Schauspieler, Richard Boleslawski und Maria Uspenskaya, am American Laboratory Theatre in New York. Später war er Mitbegründer des "Group Theatre", mit dem er ab 1931 seine Ideen und Vorstellungen vom Theater umsetzte. Diese zielten darauf ab, dass der Schauspieler Emotionen nicht einfach spielen, sondern sich in die Situation so gut hineinversetzen sollte, dass er die Gefühlslagen selbst erlebt und somit wirklichkeitsgetreu zum Ausdruck bringen kann.

Im Jahr 1933 führte er Regie bei dem Stück "Men in White", für das die Group Theatre den Pulitzer-Preis erhielt. 1941 ging Strasberg nach Hollywood, um sich dort als Filmregisseur zu betätigen. Da er sich als solcher aber nicht behaupten konnte, nahm er 1948 das Angebot an, künstlerischer Leiter am New Yorker "Actors Studio" zu werden. Seine Arbeit machte ihn dort bald berühmt und avancierte zu seiner Lebensaufgabe. Strasbergs legendäres Unterrichtsprinzip "The Method" bewährte sich bei vielen späteren Weltstars wie Marlon Brando, James Dean, Dustin Hoffman, Robert De Niro, Jack Nicholson, Jane Fonda und vielen anderen mehr. Dabei galt er als extrem unbarmherziger und kritischer Lehrer. Strasberg war privat viele Jahre mit seiner Frau Paula liiert und heiratete nach deren Tod ein zweites Mal.

Auch Schauspieler, die bereits Filmstars waren, begaben sich in die Hände von Strasberg und "The Method". So auch 1955 Marilyn Monroe, die Privatstunden von Strasberg bekam und als seine beste Schülerin bis zu ihrem Tod 1962 mit ihm zusammenarbeitete. 1969 wurde das Lee Strasberg Theatre and Film Institute, zusammen mit Jack Garfein mit Niederlassungen in New York und Los Angeles, gegründet. Das Multitalent Strasberg gab aber nicht nur Unterricht und versuchte sich als Regisseur. Er trat auch selbst als Schauspieler vor die Kamera und feierte damit große Erfolge. So erhielt er 1974 für seine Rolle in Francis Ford Coppolas "Der Pate II" eine "Oscar"-Nominierung als "Bester Nebendarsteller".

Lee Strasberg starb am 17. Februar 1982 in New York.

Auch nach Strasbergs Tod galt das "Method Acting" noch immer als erfolgreiche Methode für einen Schauspieler, ein Höchstmaß an Identifikation mit der darzustellenden Rollenfigur zu erreichen. So wurde die "Method Acting" weiterhin am Actors Studio gelehrt.
1974 - Der Pate II

1976 - Treffpunkt Todesbrücke

1978 - Schlaf gut, Vater

... und Gerechtigkeit für alle

1979 - Promenade am Strand

NameLee Strasberg

Geboren am17.11.1901

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortBudzanow (PL).

Verstorben am17.02.1982

TodesortNew York (USA).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html