Biografie

Forest Whitaker

Der US-amerikanische Schauspieler, Filmproduzent und Regisseur feierte seinen Durchbruch 1988 in der von Clint Eastwood inszenierten Filmbiografie des legendären Saxophonisten Charlie Parker in "Bird". Charakteristisch für seine intensive Erzählweise, in der es dem Mimen gelingt in leisem Spiel tiefe menschliche Regungen zu zeichnen, sind sein hängendes linkes Augenlid und seine überdurchschnittliche Körpergröße von ca. 1,90m. Zum internationalen Star des Films avancierte Forest Steven Whitaker mit der "Oscar"-prämierten Rolle in "Der letzte König von Schottland" (2006), in der er die Lebensgeschichte des ugandischen Diktators Idi Amin darstellte...
Forest Steven Whitaker wurde am 15. Juli 1961 in Longview, Texas geboren.

Aufgewachsen ist er in bürgerlichen Verhältnissen zusammen mit seinen zwei jüngeren Brüdern Kenn und Damon Whitaker, die ebenfalls als Schauspieler tätig wurden. Whitaker verbrachte seine Kindheit zunächst auf dem Land. Seine Familie zog in seiner Jugend nach South Central, L.A. Bereits zu dieser Zeit war er leidenschaftlicher Musiker und Sänger in einer Rhythm-&-Blues Band. Nach Abschluss der Highschool studierte er am Polytechnikum in Pomona. Später erhielt er ein Stipendium für ein Musikstudium an der Universität Südkalifornien in Los Angeles. Indes machte er erste Erfahrungen mit der Schauspielerei, worauf er für ein Schauspielstudium an die University of California in Berkeley wechselte.

Im Jahr 1982 feierte er sein Kinodebüt mit einem kleinen Auftritt in Nick Castles Thriller "T.A.G. – Das Killerspiel". Im selben Jahr stand er auch mit Sean Penn für die Highschool-Komödie "Ich glaub' ich steh' im Wald" vor der Kamera. In den folgenden Jahren war er in Nebenrollen an zahlreichen Erfolgsproduktionen beteiligt, wie etwa in Oliver Stones Vietnamkriegsdrama "Platoon" (1982), Martin Scorseses "Die Farbe des Geldes" (1986), Robert Altmans Modesatire "Prêt-à-Porter" oder dem Independentfilm "Smoke", wobei er mit Stars wie Tom Cruise, Willem Dafoe, Sophia Loren, Paul Newman, Julia Roberts und Robin Williams zusammen arbeitete.

Seinen internationalen Durchbruch als Schauspieler markierte 1988 die Titelrolle in Clint Eastwoods Filmbiografie "Bird". Für die Rolle des legendären Saxophonisten Charlie Parker gewann Whitaker den Darstellerpreis in Cannes und eine Nominierung für den "Golden Globe" als bester Drama-Darsteller. In den 1990er Jahren entstanden weitere erfolgreiche Produktionen wie "Explosiv – Blown Away" oder "Species". 1996 heiratete Forest Whitaker die fast elf Jahre jüngere Schauspielerin Keisha Simone Nash. Aus der Ehe gingen die Töchter Sonnet und True hervor. Aus einer früheren Beziehung hat er einen Sohn namens Ocean.

Für seine Fernsehproduktion "Von Tür zu Tür" (2002) wurde Whitaker mit dem "Emmy" ausgezeichnet. Mit der Hauptrolle in der Produktion "Ghost Dog: The Way of the Samurai" (1999) untermauerte er sein Talent als Charakterdarsteller. Zum internationalen Star des Films wurde er 2006 mit der Hauptrolle in dem Drama "Der letzte König von Schottland", der als Filmbiografie das Leben des ugandischen Diktators Idi Amin erzählte. Ausgezeichnet wurde Whitaker 2007 mit dem "Golden Globe" und dem "Oscar" als bester Hauptdarsteller. 2010 stand er u.a. für "Our Family Wedding" und "Repo Men" vor der Kamera.
1982 - T.A.G. – Das Killerspiel

1982 - Ich glaub', ich steh' im Wald

1985 - Fackeln im Sturm

1985 - Vision Quest

1986 - Platoon

1986 - The Color of Money

1987 - Die Nacht hat viele Augen (Stakeout)

1987 - Good Morning, Vietnam

1988 - Bird

1988 - Bloodsport

1989 - Johnny Handsome

1990 - Downtown

1991 - A Rage in Harlem

1991 - Diary of a Hitman

1992 - The Crying Game

1992 - Article 99

1992 - Consenting Adults

1993 - Bank Robber

1993 - Body Snatchers

1994 - Explosiv – Blown Away

1994 - Prêt-à-Porter

1994 - Jason's Lyric

1995 - Smoke

1995 - Species

1995 - Waiting to Exhale (Regie)

1996 - Phenomenon – Das Unmögliche wird wahr

1998 - Body Count

1998 - Hope Floats (Regie)

1999 - Ghost Dog: The Way of the Samurai

1999 - Light It Up

2000 - Battlefield Earth

2000 - Four Dogs Playing Poker

2001 - Green Dragon (auch Produzent)

2001 - The Fourth Angel

2001 - The Hire: The Follow

2002 - Nicht auflegen!

2002 - Panic Room

2004 - First Daughter (Regie, Produzent)

2006 - The Shield (TV-Serie)

2006 - Der letzte König von Schottland

2006 - Emergency Room – Die Notaufnahme (TV-Serie)

2006 - Everyone's Hero als Lonnie Brewster (Synchronisation)

2006 - The Marsh: Der Sumpf

2007 - The Air I Breathe

2007 - The Great Debaters

2008 - 8 Blickwinkel (Vantage Point)

2008 - Street Kings

2008 - Winged Creatures

2009 - Powder Blue

2009 - Wo die wilden Kerle wohnen als Ira (Synchronisation)

2010 - Criminal Minds: Staffel 5/18

2010 - Our Family Wedding

2010 - Repo Men
Forest Whitaker
c/o PMK / HBH
70 North San Vicente Boulevard
Suite G910
West Hollywood
CA 90069
USA

NameForest Whitaker

Geboren am15.07.1961

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortLongview, Texas (USA).