Biografie

Anthony Hopkins

Der waliser Theater- und Filmschauspieler avancierte in den 1980er Jahren zu einem der bedeutensten Charakterdarstellern der internationalen Filmindustrie. Nach einer klassischen Bühnenausbildung und zahlreichen Produktionen, in denen er Hauptrollen spielte, erlangte Sir Anthony Hopkins 1990 durch die Rolle des "Hannibal Lecter" in "Das Schweigen der Lämmer" enorme Aufmerksamkeit und den Durchbruch. Seither gehört der Mime mit der würdevollen Ausstrahlung zu den Garanten für anspruchsvolles Kino. Zu seinen populärsten Filmen gehören weiter "Mein Mann Picasso", "Nixon" und "Bobby"...
Anthony Hopkins wurde am 31. Dezember 1937 als Sohn eines Bäckers in Port Talbot, Wales, geboren.

Hopkins war schon früh an der Schauspielerei interessiert und engagierte sich in der Theatergruppe seiner Schule. Nach Beendigung des Colleges und nach kleineren Auftritten in diversen Theatern entschloss sich Antony Hopkins zu einer klassischen Bühnenausbildung. Drei Jahre lang besuchte er ab 1960 die Royal Academy of Dramatic Art in London und später das Cardiff College of Drama in London. Schnell konnte er ab 1964 anspruchsvolle Hauptrollen in namhaften Londoner Theatern spielen, und auch nach ersten Kinorollen wie "Hamlet" 1968 blieb Hopkins dem Theater treu. Die erste große Kinoproduktion "Solange die Liebe lebt" fand jedoch keine besondere Beachtung.

Von 1967 bis 1972 war er mit Petronella Barker verheiratet, gemeinsam wurden sie Eltern einer Tochter. 1973 heiratete er Jennifer Lynton, die Ehe wurden am 2002 geschieden. 1977 folgte mit dem Werk "Die Brücke von Arnheim" ein Filmklassiker. Durch das Kriegsdrama wurde man international auf Anthony Hopkins als ernstzunehmenden Schauspieler aufmerksam. Erste Popularität verdiente er sich dann 1980 in der David Lynch Verfilmung "Der Elefantenmensch". In den Folgejahren war er immer wieder in großen Charakterrollen zu sehen. So entstanden in den 1980er Jahren Arbeiten wie "Der Glöckner von Notre Dame" und 1984 der Abenteuerstreifen "Bounty", in dem er als "Kapitän Bligh" neben Mel Gibson und Laurence Olivier zu sehen war.

Zum Star und der breiten Öffentlichkeit bekannt, wurde Anthony Hopkins 1990 als "Hannibal Lecter" in dem Psycho-Thriller "Das Schweigen der Lämmer" mit Jodie Foster. Für seine Darstellung wurde er mit dem "Oscar" für die "Beste Hauptrolle" bedacht. Für seine Verdienste um die Kultur wurde Anthony Hopkins im Juni 1987 zum Commander of the Order of the British Empire ernannt und im Dezember 1992 von Queen Elizabeth II in den Adelsstand erhoben. Fortan waren viele Arbeiten von Anthony Hopkins von höchstem Erfolg gekrönt. 1994 folgte die Produktion "Legenden der Leidenschaft" an der Seite von Brad Pitt und im selben Jahr verkörperte er in "Mein Mann Picasso" die Lebensgeschichte des genialen spanischen Künstlers Pablo Picasso.

In "Nixon" verkörperte Antony Hopkins 1995 in der Oliver Stone Verfilmung Ex-US-Präsident Richard Nixon. In zahlreichen weiteren Kinoproduktionen wie "Amistad" (1997), "Instinkt" (1999) oder in dem Psychothriller "Hannibal" (2000) zeigte Antony Hopkins seine exzellente Wandlungsfähigkeit und Glaubwürdigkeit in unterschiedlichsten Rollen. Zu seinen weiteren Produktionen gehören "Bad Company" (2002) und "Roter Drache" (2002), ein gelungener Psychothriller der Hannibal-Lecter-Reihe. 2003 heiratete er in dritter Ehe Stella Arroyave. In erneuter Zusammenarbeit mit dem Starregisseur Oliver Stone spielte Hopkins 2004 in dessen Historienepos "Alexander" den Gelehrten Ptolemäus.

Sir Anthony Hopkins wurde bei den "Golden Globe Awards" im Jahr 2006 mit dem Cecil B. DeMille Ehrenpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. 2007 war er in "Bobby" zu sehen, einer Produktion über das Attentat vom 4. Juni 1968 an dem demokratischen Präsidentschaftskandidaten Robert F. Kennedy, welches im Ambassador Hotel in Los Angeles verübt wurde. 2010 stand er für "Wolfman" und "Ich sehe den Mann deiner Träume" (You Will Meet a Tall Dark Stranger) vor der Kamera. 2011 folgte "Thor" und "Das Ritual".

Anthony Hopkins ist seit dem Jahr 2003 mit Stella Arroyave verheiratet.
1968: Der Löwe im Winter (The Lion in Winter)
1969: Hamlet
1971: Das Mörderschiff (When Eight Bells Toll)
1972: Krieg und Frieden (Fernsehserie) (War and Peace)
1974: Das Mädchen von Petrovka (The Girl from Petrovka)
1974: 18 Stunden bis zur Ewigkeit (Juggernaut)
1975: Der Doktor und das liebe Vieh
1976: Die Entführung des Lindbergh-Babys
1977: Audrey Rose – das Mädchen aus dem Jenseits
1977: Die Brücke von Arnheim (A Bridge Too Far)
1978: Magic – Eine unheimliche Liebesgeschichte (Magic)
1978: Alles Glück dieser Erde (International Velvet)
1980: Der Elefantenmensch (The Elephant Man)
1980: Jahreszeiten einer Ehe (A Change of Seasons)
1981: Der Bunker (The Bunker)
1981: Othello
1982: Der Glöckner von Notre Dame (The Hunchback)
1984: Im Schatten des Triumphbogens (Arch of Triumph)
1984: Die Bounty (The Bounty)
1985: Good Father – Liebe eines Vaters (The Good Father)
1987: Zwischen den Zeilen (84 Charing Cross Road)
1988: Der 10. Mann (The Tenth Man)
1990: 24 Stunden in seiner Gewalt (Desperate Hours)
1991: Das Schweigen der Lämmer (The Silence of the Lambs)
1992: Freejack – Geisel der Zukunft (Freejack)
1992: Wiedersehen in Howards End (Howards End)
1992: Bram Stoker’s Dracula (Dracula)
1992: Chaplin
1993: Der Prozeß (The Trial)
1993: ...und der Himmel steht still (The Innocent)
1993: Was vom Tage übrig blieb (The Remains of the Day)
1993: Shadowlands
1994: Willkommen in Wellville (The Road of Wellville)
1994: Legenden der Leidenschaft (Legends of the Fall)
1995: Nixon
1996: Mein Mann Picasso (Surviving Picasso)
1997: Auf Messers Schneide – Rivalen am Abgrund (The Edge)
1997: Amistad
1998: Die Maske des Zorro (The Mask of Zorro)
1998: Rendezvous mit Joe Black (Meet Joe Black)
1999: Instinkt (Instinct)
1999: Titus
2000: Mission: Impossible II
2000: Der Grinch (How The Grinch Stole Christmas, Stimme)
2001: Hannibal
2001: Hearts in Atlantis
2002: Bad Company – Die Welt ist in guten Händen
2002: Roter Drache (Red Dragon)
2003: Der menschliche Makel (The Human Stain)
2004: Alexander
2004: Shortcut to Happiness – Der Teufel steckt im Detail
2005: Der Beweis – Liebe zwischen Genie und Wahnsinn
2005: Mit Herz und Hand (The World’s Fastest Indian)
2006: Das Spiel der Macht (All the King's Men)
2006: Bobby
2007: Slipstream
2007: Das perfekte Verbrechen (Fracture)
2007: Die Legende von Beowulf (Beowulf)
2007: The City of Your Final Destination
2008: The City of Your Final Destination
2009: Where I Stand: The Hank Greenspun Story
2010: Wolfman
2010: Ich sehe den Mann deiner Träume
2011: Thor
2011: Das Ritual (The Rite)
Sir Anthony Hopkins
c/o CAA
9830 Wilshire Boulevard
Beverly Hills California 90212, USA
1969:
BAFTA Award Nominierung als bester Nebendarsteller für Der Löwe im Winter

1979:
Golden-Globe-Nominierung als Bester Darsteller in einem Drama für Magic – Eine unheimliche Liebesgeschichte

1979:
BAFTA Award Nominierung als bester Hauptdarsteller für Magic – Eine unheimliche Liebesgeschichte

1987:
Commander of the Order of the British Empire (CBE), dritte Stufe des britischen Ritterordens Order of the British Empire

1992:
Oscar als Bester Hauptdarsteller (Das Schweigen der Lämmer)

1992:
BAFTA Award als Bester Hauptdarsteller (Das Schweigen der Lämmer)

1992:
Golden-Globe-Nominierung als bester Hauptdarsteller in einem Drama (Das Schweigen der Lämmer)

1993:
Erhebung in den persönlichen Adelsstand als Knight Bachelor

1993:
National Board of Review als Bester Schauspieler für Was vom Tage übrig blieb und Shadowlands

1993:
Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller in Was vom Tage übrig blieb

1993:
BAFTA Award als Bester Hauptdarsteller in Was vom Tage übrig blieb

1994:
Golden-Globe-Nominierung als Bester Darsteller in einem Drama für Was vom Tage übrig blieb

1994:
BAFTA Award Nominierung als Bester Hauptdarsteller in Shadowlands

1995:
Oscar-Nominierung (Nixon)

1996:
Golden-Globe-Nominierung als Bester Darsteller in einem Drama für Nixon

1997:
Oscar-Nominierung (Amistad)

2003:
Stern auf dem Walk of Fame

2006:
Cecil B. DeMille Award für sein Lebenswerk (Golden Globe)

2008:
Scream Award, ausgezeichnet als Scream Legend

NameAnthony Hopkins

Geboren am31.12.1937

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortPort Talbot, Wales (GB).