Biografie

Jodie Foster

Die US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin und Produzentin feierte ihren Durchbruch 1988 in "Angeklagt". Für ihren Part als Vergewaltigungsopfer wurde sie erstmals mit dem "Oscar" ausgezeichnet. Bereits mit 13 Jahren glänzte sie 1976 als frühreife Prostituierte an der Seite von Robert de Niro in Martin Scorseses "Taxi Driver". Ihren zweiten "Academy Award" für die beste Hauptrolle gewann Jodie Foster für ihre Rolle als junge FBI-Agentin im Thriller "Das Schweigen der Lämmer" an der Seite von Anthony Hopkins. Foster avancierte damit als kühle, beherrschte und erotische Kindfrau zur international beachteten Charakterdarstellerin. Zu weitern erfolgreichen Arbeiten gehören "Sommersby", "Panic Room" und "Flightplan"…
Jodie Foster wurde am 19. November 1962 in Los Angeles (USA), als Tochter von Lucius und Evelyn Foster geboren.

Bereits vor ihrer Geburt hatte der Vater die Familie verlassen und ihre Mutter zog sie und ihre drei Geschwister allein auf. Jodie Foster galt schon im Kindesalter als hochintelligent. Im Alter von drei Jahren spielte sie in ersten Werbespots mit. Als Sechsjährige nahmen sie die Disney-Studios unter Vertrag und sie wurde ein TV-Kinderstar. Vor allem ihr selbstbewusstes Auftreten vor und hinter der Kamera überraschte ihre Produzenten. Ihr Leinwanddebüt hatte Jodie 1972 in der Disney-Produktion "Napoleon und Samantha".

Erste Anerkennung verdiente sich Jodie Foster im Jahr 1976 an der Seite von Robert De Niro in Martin Scorseses "Taxi-Driver". Für ihre Nebenrolle als Straßenprostituierte "Iris Steensma" wurde sie für einen "Oscar" nominiert. Seither glänzte sie in zahlreichen Rollen, die alle zum Erfolg führten. Noch im selben Jahr spielte sie in "Das Mädchen am Ende der Straße" eine unabhängig lebende, hochtalentierte Jugendliche. Von 1980 bis 1985 studierte sie an der Yale University Literatur. Foster schloss dieses Studium mit Magna Cum Laude ab. Ihre Diplomarbeit schrieb sie über die afroamerikanische Autorin Toni Morrison.

Fosters verwirrter Verehrer John Hinckley jr., der sie mit Liebesbriefen überhäufte, verübte im Jahr 1981 auf den damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan ein Attentat, um ihr seine Liebe zu beweisen. Reagan überlebte den Anschlag schwer verletzt. Seither scheute Jodie Foster die Öffentlichkeit. Mit ihrem ersten "Oscar" wurde Jodie Foster 1988 für ihre Rolle in dem Gerichtsdrama "Angeklagt" ausgezeichnet. Zu ihren erfolgreichsten Arbeiten wurde der Psycho-Thriller "Das Schweigen der Lämmer", in dem sie eine FBI-Agentin verkörpert, die den wahnsinnigen und hochintelligenten "Hannibal Lektor", gespielt von Sir Anthony Hopkins, jagt.

Für diesen Beitrag erhielt sie im Jahr 1991 ihren zweiten "Oscar" als "Beste Darstellerin". Noch im selben Jahr, 1991, gab sie in "Das Wunderkind Tate" ihr Regie-Debüt und zwei Jahre später entstand gemeinsam mit Richard Gere das Liebes-Drama "Sommersby". 1994 gründete Jodie Foster ihre eigene Produktionsgesellschaft "Egg Productions", mit der sie den Film "Nell" produzierte. 1997 verlieh ihr die Yale Universität den Ehrendoktortitel. Im Juli 1998 wurde Jodie Foster Mutter eines Sohnes. Ihr zweiter Sohn wurde im September 2001 geboren. Über den Vater machte sie in der Öffentlichkeit keine Angaben.

Im Jahr 2002 stand sie für den Action-Thriller "Panic Room" und 2005 für "Flightplan" vor der Kamera. 2006 folgte die Produktion "Inside Man" und 2009 "New York Mom" (Motherhood).

Foster lebt mit ihrer Lebensgefährtin und den Kindern zurückgezogen in Brentwood, Los Angeles.
1972 - "Napoleon and Smantha".
1972 - "Round Up".
1973 - "Tom Sawyer".
1973 - "Ein Kamel im wilden Westen".
1974 - "Alice lebt hier nicht mehr".
1976 - "Echos eines Sommers".
1976 - "Taxi Driver".
1976 - "Bugsy Malone".
1976 - "Taxi Driver".
1976 - "Das Mädchen am Ende der Strasse".
1977 - "Casotto".
1977 - "Moi fleur bleue".
1977 - "Freaky Friday".
1977 - "Abenteuer auf Schloß Candelshoe".
1980 - "Jeanies Clique".
1980 - "Jahrmarkt".
1982 - "Spuk im Ehebett".
1984 - "Das Hotel New Hampshire".
1984 - "Das Blut der Anderen".
1984 - "Tales From The Darkside" (Do Not Open This Box), Regie.
1986 - "In guten und in schlechten Zeiten".
1987 - "Pinguine in der Bronx".
1987 - "Siesta".
1988 - "Katies Sehnsucht".
1988 - "Angeklagt".
1989 - "Catchfire".
1991 - "Das Schweigen der Lämmer".
1991 - "Das Wunderkind Tate", Regie.
1992 - "Schatten und Nebel".
1993 - "Sommersby".
1993 - "It Was a Wonderful Life".
1993 - "Golden Tales", Regie.
1994 - "Nell".
1994 - "Maverick".
1995 - "Familienfest und andere Schwierigkeiten", Regie.
1997 - "Contact".
1999 - "Anna und der König".
2002 - "Lost Heaven".
2002 - "Panic Room".
2004 - "Mathilde - Eine große Liebe".
2005 - "Flightplan".
2006 - "Inside Man".
2007 - "Die Fremde in dir "(The Brave One).
2008 - "Die Insel der Abenteuer" (Nim’s Island).
2009 - "New York Mom".

Als Produzentin

1986 - "In guten und in schlechten Zeiten".
1994 - "Nell".
1995 - "Familienfest und andere Schwierigkeiten".
1998 - "Baby Blues" (The Baby Dance).
2000 - "Waking The Dead".
2002 - "Lost Heaven".
2007 - "Die Fremde in dir".
Jodie Foster
c/o PMK / HBH
700 San Vincente Boulevard
Suite G910
West Hollywod
CA 90069
USA
1977:
Golden Globe, nominiert als beste Darstellerin in einem Musical oder einer Komödie in Ein ganz verrückter Freitag

1977:
British Academy Awards, ausgezeichnet als beste Nebendarstellerin in Taxi Driver und Bugsy Malone

1977:
British Academy Awards, ausgezeichnet als Newcomerin in Taxi Driver und Bugsy Malone

1977:
Oscar Academy Awards, nominiert als Beste Nebendarstellerin in Taxi Driver

1989:
Oscar Academy Awards, ausgezeichnet als Beste Hauptdarstellerin in Angeklagt

1989:
Golden Globe, ausgezeichnet als beste Darstellerin in einem Drama in Angeklagt

1992:
Golden Globe, ausgezeichnet als beste Darstellerin in einem Drama in Das Schweigen der Lämmer

1992:
Oscar Academy Awards, ausgezeichnet als Beste Hauptdarstellerin in Das Schweigen der Lämmer

1995:
Oscar Academy Awards, nominiert als Beste Hauptdarstellerin in Nell

1995:
Golden Globe, nominiert als beste Darstellerin in einem Drama in Nell

1998:
Golden Globe, nominiert als beste Darstellerin in einem Drama in Contact

2008:
Golden Globe, nominiert als beste Darstellerin in einem Drama in Die Fremde in dir

NameAlicia Christian

AliasJodie Foster

Geboren am19.11.1962

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortLos Angeles, Kalifornien (USA).