Biografie

Tommy Lee Jones

Der US-amerikanische Schauspieler startete seine Karriere am Broadway. Sein Kinodebüt feierte er in Arthur Millers Filmmelodram "Love Story" aus dem Jahr 1970. In seiner folgenden Karriere avancierte der charismatische Mime zu einem der populärsten Darsteller Hollywoods, der trotz zahlreicher Erfolge nie auf ein Genre festgelegt wurde. 1991 wurde er mit seiner Darstellung des "Clay Shawn" in "JFK - Tatort Dallas" von Oliver Stone zum ersten Mal für den "Oscar" nominiert. 1993 erhielt Tommy Lee Jones den "Oscar" als "Bester Nebendarsteller" für seine Rolle als U.S. Marshal "Samuel Gerard" in "Auf der Flucht" an der Seite von Harrison Ford und unter der Regie von Andrew Davis. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Das Kartenhaus" (1992), "Der Klient" (1994), "Men in Black" (1997) und "Die Stunde der Jäger" aus dem Jahr 2003...
Tommy Lee Jones wurde am 15. September 1946 in San Saba im US-Bundesstaat Texas geboren.

Lee Jones arbeitete zunächst mit seinem Vater auf Ölfeldern. Erste Erfahrungen mit der Schauspielerei machte Jones in der Schule. Er schaffte es über Football-Stipendien in die Eliteschule St. Mark's School of Texas in Dallas - eine Jungenschule, die auf das Hochschulstudium vorbereitet. Im Anschluss besuchte er die Harvard Universität, wo er Anglistik studierte und 1969 cum laude abschloss. Während seines Studiums wirkte er u. a. in William Shakespeare-Aufführungen mit. Jones wohnte damals mit dem späteren US-Vizepräsident Al Gore zusammen. Indes hatte er von 1966 bis 1968 sehr erfolgreich Football gespielt. Auch hielt er eine Option, als Profi-Spieler für die Dallas Cowboys aktiv zu werden.

Lee Jones startete stattdessen seine Schauspielkarriere in New York, wo er an verschiedenen Theatern auftrat. 1969 ging er an den Broadway und gab sein Debüt in dem Stück "A Patriot For Me" von John Osborne. Danach folgten weitere Broadway-Auftritte, unter anderem in "Four On A Garden" und "Ulysses In Nighttown". Nur ein Jahr nach seinem Einstand am Broadway bekam Tommy Lee Jones seine erste Filmrolle. Er spielte in einem der berühmtesten Liebesfilme aller Zeiten, "Love Story", einen Harvard-Kommilitonen von Ryan O'Neal. Dem erfolgreichen Start in der Filmbranche folgten zahlreiche weitere Rollen. 1980 wurde Tommy Lee Jones für seine Darstellung in "Nashville Lady" mit seinem ersten "Golden Globe" ausgezeichnet. Zuvor hatte er 1977 die Titelrolle in "Howard Hughes - Eine Legende" gespielt.

Ein Jahr nach seinem ersten Golden Globe konnte sich Jones für seine Rolle in "Das Lied des Henkers" über den Fernsehpreis "Emmy" freuen. Seine erste Ehe mit Katherine (Kate) Lardner wurde nach sieben Jahren kinderlos geschieden. 1981 heiratete er in zweiter Ehe die Fotografin Kimberlea Gayle Cloughley, von der er sich 1996 scheiden ließ. Gemeinsam wurden sie Eltern von zwei Kinder. In den 1980er Jahren bekam Jones immer größere Rollen. Er spielte als Vietnam-Veteran in "Der Herrscher des Central Parks", als Grundstücksspekulant in "Stormy Monday" und als Attentäter in "Die Killer-Brigade". Die 1990er Jahre wurden das bislang erfolgreichste Jahrzehnt für Tommy Lee Jones. Er glänzte im Thriller "JFK -Tatort Dallas" mit Kevin Costner, der ihm 1991 seine erste "Oscar"-Nominierung einbrachte.

Zwei Jahre später gewann er den "Oscar" als "Bester Nebendarsteller" in "Auf der Flucht" und einen weiteren "Golden Globe" für diese Rolle. Er stand für die Erfolgsstreifen "Alarmstufe: Rot" und "Natural Born Killers" vor der Kamera und spielte in "Operation Blue Sky" und "Homerun". 1995 wirkte Jones als "Two Face" in dem Streifen "Batman Forever" mit. 1997 rettete er gemeinsam mit Will Smith die Erde vor Aliens in "MIB - Men in Black". Die Komödie wurde der erfolgreichste Film des Jahres 1997. Beide Darsteller setzten 2002 in "MIB 2" die actionreichen Szenen fort. Er begeisterte außerdem in "Volcano", "Auf der Jagd", "Doppelmord", "Rules - Sekunden der Entscheidung" und im Starensemble von "Space Cowboys" neben Clint Eastwood, Donald Sutherland und James Garner.

Auch als Regisseur versuchte sich Jones, so schuf er 1995 den Fernsehfilm "The Good Old Boys", in dem er auch die Hauptrolle spielte. Für den Streifen konnte er Nominierungen für den "Cable Ace Award" und den Preis der Actor's Guild verbuchen. Außerdem arbeitete Jones in weiteren Produktionen für das Fernsehen, so für "The Execcutioner's Song", "Lonesome Dove", "Die Katze auf dem heißen Blechdach", "Der Regenmacher", "Yuri Noshenko", "KGB" und "April Morning". Im März 2001 heiratete er in dritter Ehe die Kameraassistentin Dawn Maria Laurel. Außerhalb seiner Filmarbeiten lebt Tommy Lee Jones im texanischen San Antonio, wo er seiner großen Leidenschaft als Polo-Spieler frönt.

In den Jahren 2005 und 2006 stand er für "The Three Burials of Meliquiades Estrada" und "A Prairie Home Companion" vor der Kamera; 2007 folgte "No Country for Old Men" und "Im Tal von Elah" (In the Valley of Elah). 2009 erhielt er die Hauptrolle im Drama "In the Electric Mist" nach der Regie von Bertrand Tavernier.
Filmographie (Auszug):

1970 - Love Story

1973 - Life Study

1976 - Vergewaltigt hinter Gittern

1977 - Der Mann mit der Stahlkralle

1977 - TV: Howard Hughes - eine Legende

1978 - Der Clan

1978 - Die Augen der Laura Mars

1980 - Nashville Lady

1981 - Nebenstraße

1983 - Insel der Piraten

1984 - Nur der Tod ist umsonst

1984 - KGB - Der schmutzige Krieg

1985 - Der Herrscher des Central Parks

1986 - Black Moon

1987 - Chicago Blues

1988 - Stormy Monday

1988 - Tote Engel lügen nicht

1988 - Ein Tag im April

1989 - Die Killer-Brigade

1990 - Air Borne - Flügel aus Stahl

1991 - John F. Kennedy - Tatort Dallas

1992 - Alarmstufe: Rot

1992 - Das Kartenhaus

1993 - Auf der Flucht

1993 - Zwischen Himmel und Hölle

1994 - Blown Away - Explosiv

1994 - Natural Born Killers

1994 - Blue Sky

1994 - Der Klient

1994 - Homerun

1995 - Batman Forever

1997 - Volcano

1997 - Men In Black

1998 - Auf der Jagd

1999 - Doppelmord

2000 - Space Cowboys

2000 - Rules - Sekunden der Entscheidung

2002 - Men in Black 2

2004 - The Missing

2005 - Der Herr des Hauses

2007 - Robert Altman's Last Radioshow
Tommy Lee Jones
c/o Michael Black Management
5750 Wilshire Boulevard
Suite 640
Los Angeles
California 90036, USA

NameTommy Lee Jones

Geboren am15.09.1946

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortSan Saba, Texas (USA).