Biografie

Paul Anka

Der kanadische Produzent, Sänger, Schauspieler und Songschreiber zählt zu den einflussreichsten Musikern des Rock und Swings des 20. Jahrhunderts. Paul Anka wurde vor allem in den 1950er und 1960er Jahren mit sentimentalen Liebesliedern zum Star. Erfolge feierte er, neben seiner Karriere als Interpret, als Vater zahlreicher großer Hits, die ihn zum Gast auf den wichtigsten Bühnen der Welt werden ließen. Insgesamt verkaufte er über 100 Millionen Tonträger. Zu seinen populärsten Titeln zählen "Diana", "Put Your Hands on My Shoulder", "You Are My Destiny" und "Feelings"...
Paul Anka wurde am 30. Juli 1941 in Ottawa (Ontario) geboren.

Hier wuchs er in bescheidenen Verhältnissen auf. Als 16-Jähriger reiste er mit seinen Eltern nach New York, wo sie in der Stadt eine kleine Bar eröffneten. Früh war seine Leidenschaft zur Musik geweckt und Anka schrieb, textete und interpretierte seine ersten Lieder. Kurz darauf, 1957, beteiligte sich Anka in New York mit dem selbstkomponierten Stück "Diana" an einem Gesangswettbewerb. Anka verarbeitete mit dem Lied eine abgewiesene Jugendliebe. Paul Anka gewann den Wettbewerb. "Diana" wurde ein Hit, sein internationaler Durchbruch und machte ihn schon im Jugendalter zum mehrfachen Millionär.

Ingesamt wurde die Single weltweit über zehn Millionen Mal verkauft. Mit folgenden Titeln wie "You are My Destiny" von 1958, "Put Your Hands on My Shoulder" von 1959, "Lonely Boy" und "Puppy Love" aus dem Jahr 1960, konnte er sich weiter behaupten und nach Elvis Presley zum erfolgreichsten Solo-Künstler der USA aufsteigen. Anfang der 1960er Jahre fand Anka den Einstieg ins Filmgeschäft. Seine erste Filmrolle erhielt er schon 1959 in der Hollywood-Produktion "Girls Town", zu der er auch die Filmmusik lieferte.

Ankas zwei erste Alben erschienen 1960 unter den Titeln "Songs I Wish I’d Written" und "Young, Alive and in Love". 1962 folgte der Film "Der längste Tag" (Longest Day), bei dem er erneut als Schauspieler und Songschreiber in Erscheinung trat. Nach diesen Erfolgen erhielt Paul Anka einen Millionenvertrag in einem Casino-Hotel in Las Vegas. Hier machte er die Bekanntschaft zu den einflussreichsten Show-Größen des Landes. Besonders fruchtbar wurde die Zusammenarbeit mit Frank Sinatra, für den er 1969 den Titel "My Way" komponierte, der zum Welterfolg wurde und heute zu den zentralen Stücken der amerikanischen Unterhaltungsmusik gehört.

Im Jahr 1970 komponierte er für Tom Jones dem Song "She’s a Lady", der für den britischen Sänger zum Welthit wurde. Im Jahr 1975 veröffentlichte er sein Album "Feelings". Das Titelstück wurde erneut zum Welterfolg und zählt zu seinen populärsten Arbeiten. 1983 gelang es ihm mit "Hold Me Till The Mornin’ Comes" erneut die Charts zu stürmen. 1989 erschien sein Album "Somebody Loves You". Anka, der sich in Las Vegas niedergelassen hatte, machte nach über 20 Jahren 1992 eine Tournee durch Europa. 1993 wurde Paul Anka als Songschreiber in die "Hall of Fame" aufgenommen.

Große Summen investierte Paul Anka in Musikverlage und Plattenproduktionsfirmen. Aus dieser Position war er an einigen der erfolgreichsten Produktionen seiner Zeit beteiligt. 1996 nahm er das Album "Amigos" in englischer und spanischer Sprache auf. Zu den darauf vertretenen Künstlern zählen Julio Iglesias, Celine Dion, Tom Jones, Kenny G. und Barry Gibb. Gemeinsam mit Michael Jackson verfasste er einige Songs für Johnny Mathis. Ankas Album "A Body of Work" erschien 1998.

Im Frühjahr 2005 präsentierte Paul Anka mit dem Album "Rock Swings" 14 Songs der letzten 25 Jahre von unterschiedlichen Komponisten, die er im Big-Band-Sound neu interpretierte.

NamePaul Anka

Geboren am30.07.1941

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortOttawa (Ontario)