Biografie

Eugen Langen

NameEugen Langen

Geboren am09.10.1833

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortKöln (D).

Verstorben am02.10.1895

TodesortElsdorf, Rheinland (D).

Eugen Langen

Der Kölner Unternehmersohn betätigte sich ab der Mitte des 19. Jahrhunderts als Ingenieur, Erfinder und Unternehmer. Carl Eugen Langen rief zusammen mit Nikolaus August Otto 1869 die "Gasmotorenfabrik Deutz" ins Leben, in der Otto bis 1876 den später nach ihm benannten Viertaktmotor entwickelte. Der Ingenieur gilt außerdem als Erfinder der Schwebebahnen von Wuppertal und Dresden...

Persönlichkeiten der Automobilindustrie
Carl Eugen Langen wurde am 9. Oktober 1833 in Köln geboren.

Sein Vater, Johann Jakob Langen, betrieb ab 1845 eine Zuckerfabrik. Nach der Schule durchlief Langen u.a. am Polytechnikum in Karlsruhe eine Ausbildung zum Ingenieur. 1858 trat er in das väterliche Unternehmen ein. Nachdem Langen den Erfinder Nikolaus August Otto kennen gelernt hatte, der an der Fortentwicklung des von Jean Joseph Étienne Lenoir konstruierten Gasmotors arbeitete, gründeten beide zusammen 1864 die "N. A. Otto Cie" als erste Motorenfabrik der Welt.

Langen und Otto konstruierten einen verbesserten Gasmotor, der auf der Pariser Weltausstellung von 1867 eine Auszeichnung erhielt. 1869 riefen Langen und Otto die "Gasmotorenfabrik Deutz" in Köln-Deutz ins Leben. Für die weitere Produktion konnte Langen die Mechaniker Wilhelm Maybach und Gottlieb Daimler für das Unternehmen verpflichten. In dem neuen Unternehmen entwickelte Otto seinen Viertakt-Gasmotor zur Serienreife fort. Der "Otto-Motor" wurde 1876 der Öffentlichkeit vorgestellt und gab den Prototyp für alle nachfolgenden Verbrennungsmotoren ab.

Langen entwickelte sich inzwischen unternehmerisch fort. 1870 rief er die Zuckerfabrik "Pfeiffer & Langen" ins Leben. Zum Jahresende 1894 stellte er ein neuartiges Schwebebahnprojekt der Öffentlichkeit vor, wodurch er zum Erfinder der Wuppertaler Schwebebahn wurde. Neben der Schwebebahn in Wuppertal sorgte Langen auch in Dresden für den Bau einer allerdings kürzere Schwebahnstrecke.

Carl Eugen Langen starb am 2. Oktober 1895 bei Elsdorf (Rheinland).


Persönlichkeiten der Automobilindustrie

NameEugen Langen

Geboren am09.10.1833

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortKöln (D).

Verstorben am02.10.1895

TodesortElsdorf, Rheinland (D).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html