Biografie

Oliver Kahn

Der Torhüter zählte zu den erfolgreichsten Spielern der deutschen Fußball-Bundesliga. Seine Karriere startete er beim "Karlsruher SC" (1987-1994). Populär wurde Oliver Kahn als Torhüter beim "FC Bayern-München" und als Spieler und Kapitän der Deutschen Nationalmannschaft (1995-2006). 1994, 1997, 1998 wurde er zum "Besten Torhüter" und 1999, 2001 und 2002 zum "Welttorhüter" gewählt. Erstmals in der WM-Geschichte wurde mit Kahn 2002 ein Torwart zum besten Spieler des Turniers gekürt. Indes wurde er mit dem FC Bayern 1997, 1999, 2000, 2003, 2005 und 2006 Gewinner der Deutschen Meisterschaft...
Oliver Kahn wurde am 15. Juni 1969, als Sohn des Fußballspielers Rolf Kahn, in Karlsruhe geboren.

Schon während der Kindheit war Kahn ein leidenschaftlicher Fußballspieler. Der Vater erkannte und förderte sein Talent schon im Schulalter, dennoch bestanden die Eltern neben dem Sport auf eine Berufsausbildung. Seinen Einstig in den Mannschaftssport hatte Oliver Kahn Mitte der 1970er Jahre beim "Karlsruher SC" als Feldspieler der F-Jugend. Nach dem Abschluss des Gymnasiums studierte Kahn Wirtschaftswissenschaften. 1987 gelang Oliver Kahn der Sprung in den Profikader des "Karlsruher SC". Hier konnte Kahn im November 1990 erstmals in der Bundesliga sein Talent als Torhüter unter Beweis stellen. Schon nach kurzer Zeit wurde er, nach spektakulären Aktionen im Tor, zum Star-Spieler des KSC. Durch Kahns Leistungen beim KSC wurde auch der "FC Bayern" auf ihn aufmerksam. 1994 wechselte Kahn für 4,6 Millionen DM vom "Karlsruher SC" zum deutschen Rekordmeister, dem "FC Bayern-München".

In München entwickelte sich Oliver Kahn, unter Torwarttrainer Sepp Maier, zum Leistungsträger des FC Bayern. Sein Debüt im Tor der Deutschen Nationalmannschaft gab Oliver Kahn am 23. Juni 1995 beim 2:1 Sieg in Bern gegen die Schweiz. Nach dem Karriereende von Oliver Bierhoff übernahm Kahn das Amt des Kapitäns der Deutschen Nationalmannschaft. Mit Kahn im Tor wurden die Bayern sechsmal Deutscher Meister in den Jahren 1997, 1999, 2000, 2003, 2005 und 2006. 1998 wurden die Bayern mit Oliver Kahn "DFB Pokal-Sieger". 2001 gelang nach 25 Jahren erneut der Triumph in der Champions-League mit dem Sieg beim "UEFA-Cup". Gekrönt wurde seine bisherige Karriere mit der Vize-Weltmeisterschaft 2002. Im Finale unterlang seine Mannschaft 0:2 gegen Brasilien.

Mit Oliver Kahn wurde bei der WM 2002 erstmals ein Torhüter zum besten Spieler des Turniers gewählt. In den Jahren 1994, 1997, 1998 wurde Oliver Kahn zum "Torhüter des Jahres" ernannt. 1999, 2001 und 2002 wurde er zum "Welttorhüter" gekürt. 2001 erhielt er ebenso den Medienpreis "Bambi". Im Mai 2004 feierte Kahn sein Debüt als Autor. Er präsentierte seine Autobiografie mit dem Titel "Nummer eins". Aus seiner Ehe (1999-2009) zu Simone Kahn wurde er 1998 und 2003 Vater von zwei Kindern. Im Hinblick auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland gab Bundestrainer Jürgen Klinsmann im April bekannt, nicht Oliver Kahn sondern Jens Lehmann als ersten Torhüter einsetzen zu wollen. Kahn stand jedoch als Ersatztorhüter zur Verfügung.

Nachdem die Deutsche Nationalmannschaft innerhalb der WM am 30. Juni 2006 mit einem 5:3 Sieg n.E. gegen Argentinien ins Halbfinale einzog, unterlag die Mannschaft unter Kapitän Michael Ballack am 4. Juli 2006 mit 0:2 Toren in der Verlängerung gegen Italien. Im Spiel um Platz 3 am 8. Juli in Stuttgart wurde Oliver Kahn als Torwart aufgestellt und die deutsche Elf konnte einen 3:1 Sieg gegen Portugal erringen. Mit diesem Spiel beendete Kahn seine Laufbahn als Nationaltorhüter. Der Triumph des Fußball-Weltmeistertitels 2006 ging im Finale am 9. Juli an Italien, denen Frankreich im Elfmeterschießen unterlag. Durch Bundespräsident Horst Köhler wurde die deutsche Nationalmannschaft im August 2006 mit dem "Silbernen Lorbeerblatt" ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung, die Deutschland an Sportler zu vergeben hat.

Bei der Verleihung des Medienpreises "Bambi" im Dezember 2006 wurde Oliver Kahn in der Kategorie "Sport" ausgezeichnet. Seine aktive Karriere beendete Kahn als Spieler des FC Bayern München, bei dem er 429-mal zum Einsatz kam, am 17. Mai 2008. Das Abschiedsspiel für Kahn fand am 2. September 2008 in der Allianz Arena zwischen dem FC Bayern München und der deutschen Nationalmannschaft statt (1:1). Im selben Jahr, 2008, wurde er Fußballexperte des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF). Am 8. Juli 2011 heiratete Kahn seine Freundin Svenja. Bereits im Februar 2011 wurde der gemeinsame Sohn geboren.
Vereine als Profi

1987 - 1994 Karlsruher SC, 128 (-)
1994 - FC Bayern München, 407 (-)
1995 - 2006 DFB Nationalmannschaft 86 (-)


Erfolge als Profi

1996 - UEFA-Cup
1997 - Deutscher Meister
1997 - DFB-Ligapokalsieger
1998 - DFB-Pokal-Sieger
1998 - DFB-Ligapokalsieger
1999 - Deutscher Meister
1999 - DFB-Ligapokalsieger
2000 - Deutscher Meister
2000 - DFB-Pokal-Sieger
2000 - DFB-Ligapokalsieger
2001 - Champions-League-Sieger
2001 - Deutscher Meister
2001 - Weltpokalsieger
2002 - Vize-Weltmeister
2003 - Deutscher Meister
2003 - DFB-Pokal-Sieger
2004 - DFB-Ligapokalsieger
2005 - Deutscher Meister
2005 - DFB-Pokal-Sieger
2005 - Bronze beim Konföderationen-Pokal 2005
2006 - Deutscher Meister
2006 - DFB-Pokal-Sieger
2006 - Dritter Platz bei der Weltmeisterschaft
2007 - DFB-Ligapokalsieger
1994
Bester Bundesliga-Torhüter

1997
Bester Bundesliga-Torhüter

1998
Bester Bundesliga-Torhüter

1999
Bester Torhüter Europas

1999
Bester Bundesliga-Torhüter

1999
Welttorhüter

2000
Bester Torhüter Europas

2000
Deutschlands Fußballer des Jahres

2001
Welttorhüter

2001
Fairnesspreis der UEFA

2001
Bester Torhüter Europas

2001
Deutschlands Fußballer des Jahres

2001
Bester Bundesliga-Torhüter

2001
Bambi

2001
Man of the Match für seine Leistungen im CL-Finale

2002
Welttorhüter

2002
Bester Spieler der WM 2002 (Adidas Goldener Ball, als erster Torhüter)

2002
Bester Torhüter der WM 2002 (Lev-Yashin-Trophäe)

2002
Bester Torhüter Europas

2003
Goldener Ehrenring der Landeshauptstadt München

2003
Aufnahme in die FIFA 100

2006
Silbernes Lorbeerblatt mit der Deutschen Nationalmannschaft

2006
SPORT-BILD-Award

2006
Bambi

2007
Goldener Prometheus 2006

NameOliver Kahn

Geboren am15.06.1969

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortKarlsruhe (D).