Biografie

Jake Gyllenhaal

Der US-amerikanische Schauspieler gilt als eines der hoffnungsvollsten Nachwuchstalente Hollywoods. Aus einer Familie von Filmschaffenden stammend, der Vater ist Regisseur und die Mutter Drehbuch-Autorin, hatte er bereits im Kindesalter seine ersten Kinoauftritte. Jake Gyllenhaal besticht durch die sorgsame Auswahl seiner Rollen, bei der er sich nicht vor kontroversen Charakteren scheut. Seinen internationalen Durchbruch hatte Gyllenhaal im Jahr 2000 mit dem Drama "Donnie Darko". Zu seinen erfolgreichsten Filmen gehören weiter "Day After Tomorrow", "Jarhead", "Brokeback Mountain" und "Zodiac"...
Jake Gyllenhaal wurde am 19. Dezember 1980 als Jacob Benjamin Gyllenhaal in Los Angeles, Kalifornien geboren.

Er wurde in eine Familie von Filmschaffenden hineingeboren, sein Vater, Steven Gyllenhaal, ist Regisseur und die Mutter, Naomi Foner, Drehbuchautorin und Produzentin. Bereits während der Schulzeit, im Alter von zehn Jahren, hatte Jake sein Kinodebüt in der Komödie "City Slickers". Nach dem Abschluss der Schule begann Gyllenhaal ein Studium, welches er aber nach zwei Semestern abbrach, um sich vollständig der Schauspielerei zu widmen. Zu dieser Zeit, 1998, erhielt er die Hauptrolle in "October Sky", der die Lebensgeschichte des Raketenkonstrukteurs Homer H. Hickam zum Gegenstand hat.

Produzenten und Kritiker wurden auf den talentierten Gyllenhaal aufmerksam und sahen eine große Karriere voraus. Seinen Durchbruch als Charakterdarsteller schaffte er im Jahr 2000 mit dem Drama "Donnie Darko". Er spielte hierin mit überzeugender Sensibilität einen schizophrenen Jugendlichen und wurde für diese Rolle für den "Independent Spirit Award" nominiert. Bereits in seiner jungen Karriere spielte Jake Gyllenhaal an der Seite einiger äußerst namhafter Kollegen, so auch 2002 in "Moonlight Mile" neben Dustin Hoffman und Susan Sarandon.

Seinen internationalen Durchbruch und somit große Popularität erreichte er im Jahr 2004 mit "Day After Tomorrow". Die Roland Emmerich Produktion war eine der erfolgreichsten des Jahres. Neben seiner Leinwandkarriere debütierte Gyllenhaal am Broadway in dem Stück "This is our Youth", das auch für sechs Wochen in Londons West End gastierte. Er wurde dafür mit dem "Evening Standard Theater Award" in der Kategorie "Outstanding Newcomer" ausgezeichnet. Großes Lob erhielt er weiterhin für seine Rolle des Scharfschützen Swofford in dem Golf-Krieg-Drama "Jarhead".

Seine jedoch bis dahin meistbeachtete Rolle hatte Gyllenhaal in Ang Lees "Brokeback Mountain". Der Film wurde mit dem "Goldenen Löwen" der Filmfestspiele von Venedig ausgezeichnet und mit acht "Oscar"-Nominierungen versehen, darunter auch Gyllenhaal als "Bester Nebendarsteller". 2007 kam mit "Zodiac" ein Thriller nach wahrer Begebenheit in die Kinos. Gyllenhaal spielt darin einen Ermittler auf den Spuren eines Serienmörders im San Francisco Ende der 1960er Jahre. David Fincher führte Regie bei diesem Katz- und Maus-Spiel, dessen Auflösung noch immer aussteht.
1993 - Josh and S.A.M.

1998 - October Sky

2000 - Donnie Darko

2001 - Highway

2001 - Bubble Boy

2001 - Lovely & Amazing

2001 - The Good Girl

2002 - Moonlight Mile

2004 - The Day After Tomorrow

2004 - Jiminy Glick in Lalawood

2005 - Proof

2006 - Jarhead

2006 - Brokeback Mountain

2006 - Der Beweis

2007 - Zodiac
Jake Gyllenhaal
c/o Wolf Kastelar Van Iden
335 N. Maple Drive
Suite 351
Beverly Hills, CA 90210
USA

NameJake Gyllenhaal

Geboren am19.12.1980

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortLos Angeles (USA).