Biografie

Thomas Anders

Der deutsche Musiker, Sänger und Moderator Thomas Anders wurde zusammen mit Dieter Bohlen als "Modern-Talking" zum Superstar. Anders war aber auch als Produzent und Songwriter gefragt und beispielsweise für die Band "No Angels" tätig. Mit über 120 Millionen verkauften Tonträgern gehört er zu den kommerziell erfolgreichsten deutschen Sängern. Zu den erfolgreichsten Titel von "Modern-Talking" zählen "You're My Heart, You're My Soul", "Cheri, Cheri lady", "Brother Louie Louie" und "Geronimo`s Cadillac"...
Thomas Anders wurde am 1. März 1963 als Sohn eines Finanzbeamten und einer Geschäftsfrau in Münstermaifeld in der Eifel geboren.

Thomas Anders, mit bürgerlichem Namen Bernd Weidung, trat schon früh bei jeder sich bietenden Gelegenheit als Sänger auf. Während der Schulzeit nahm er bereits an mehreren Talentwettbewerben teil. Anders bekam Klavierunterricht und wechselte ans Koblenzer Eichendorff-Gymnasium, um im Fach Musik Abitur machen zu können. Nach Abschluss der Schule schrieb er sich in Mainz für ein Studium in den Fächern Germanistik, Publizistik und Musikwissenschaften ein. Nach einem Schlagerwettbewerb von "Radio Luxemburg" bekam Anders von zwei Jurymitgliedern einen Plattenvertrag.

Im Jahr 1980 erschien die erste Single mit dem Titel "Judy", dem weitere Scheiben folgten. Im Jahr 1981 hatte Anders einen Auftritt in Michael Schanzes Show "Hätten sie heut' Zeit für uns", in der er den Song "Du weinst um ihn" interpretierte. Dieter Bohlen und Thomas Anders trafen erstmals 1983 aufeinander, als Bohlen eine deutsche Coverversion von "Pick Up The Phone" aufnehmen wollte. Anders sollte ihn dabei unterstützen, woraus eine fruchtbare Zusammenarbeit entstand. "You're My Heart, You're My Soul" war die erste Hitsingle der Beiden als "Modern Talking".

Sechs Wochen war der Song Nummer Eins in Deutschland und legte damit den Grundstein für die Karriere der Beiden als das erfolgreichste deutsche Pop-Duo. Sie hatten einen Hit nach dem anderen und kassierten weltweit Hunderte von Gold- und Platin-Schallplatten. In der Folge entstanden erfolgreiche Schlager wie "Cheri, Cheri Lady", "Brother Louie Louie" oder "Geronimo's Cadillac". Ende 1987 trennten sich Anders und Bohlen aber, da es wiederholt zu Streit zwischen Anders' damaliger Frau Nora und Bohlen gekommen war. Anders ging nach Los Angeles und zog sich vorerst aus der Musikbranche zurück, startete 1989 aber eine Solo-Karriere.

Sein Album "Different" entstand und bescherte ihm mit der Single "Love Of My Own" seinen größten Solo-Charterfolg. Anders brachte weitere Alben heraus und sammelte Erfahrungen beim Film und im Radio. Ab 1994 hatten Bohlen und Anders wieder Kontakt zueinander und starteten 1998 ihr Comeback als "Modern Talking". Der Erfolg gab ihnen Recht und das Album "Back for Good" war neun Wochen nach Veröffentlichung schon eine Million Mal verkauft worden. Neben seinen vielen verschiedenen Tätigkeiten als Songautor, Sänger und Produzent fand Anders auch privat sein Glück.

Am 15. Juli 2000 heiratete er Claudia und wurde am 27. Juni 2002 Vater von Sohn Alexander Mick. Im März 2003 kam das 12. Album des erfolgreichen Pop-Duos mit dem Titel "Universe" heraus. Es schaffte auf Anhieb Rang Zwei der deutschen Charts. Im Juni 2003 wurde erneut das Aus des Duos "Modern Talking" bekannt gegeben. In der zweiten Biografie von Dieter Bohlen, mit dem Titel "Hinter den Kulissen", griff Bohlen Anders persönlich an. Nachdem er seine Persönlichkeitsrechte verletzt sah, klagte er erfolgreich gegen die Veröffentlichung einiger Passagen.

Ab Ende 2003 begleitete Thomas Anders, gemeinsam mit Stefan Raab und Joy Flemming, als Jury-Mitglied von "SSDSGPS" die Suche nach einem geeigneten deutschen Vertreter für den "Eurovision Song Contest" in Istanbul. Als Sieger dieser Suche ging Max Mutzke hervor. Auch als Moderator wurde Anders aktiv. Ab März 2004 übernahm er die Leitung durch die Kabel 1 Sendung "Best Of Formel Eins". Im März 2006 stellte sich Thomas Anders dem Vorentscheid zum "Eurovision Song Contest", in dem er gegen Olli Dittrich und Vicky Leandros antrat.
1995 - Souled
1994 - Barcos de Cristal
1993 - When Will I See You Again
1992 - For Your Love
Down On Sunset
1991 - Whispers
1989 - Different

NameBernd Weidung

AliasThomas Anders

Geboren am01.03.1963

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortMünstermaifeld (D).