Biografie

Dieter Bohlen

Der deutsche Musiker, Songschreiber und Autor zählt zu den erfolgreichsten deutschen Produzenten. In seiner langen Karriere wurde über 160 Millionen Tonträger aus seiner Produktion verkauft. Mit seinen Projekten "Modern Talking" und "Blue System" erreichte er weltweiten Ruhm und wurde mit zahlreichen Gold- und Platinplatten ausgezeichnet. Nach der Trennung von Thomas Anders und dem Ende von "Modern Talking" machte Dieter Bohlen hauptsächlich durch seine Tätigkeit als Jury-Mitglied der TV-Show "Deutschland sucht den Superstar" auf sich aufmerksam. Zu seinen erfolgreichsten Titeln gehören "You're my heart, you're my soul", "Cheri Cheri Lady" und "Brother Louie"...
Dieter Bohlen wurde am 7. Februar 1954 als Sohn eines Hydraulik-Ingenieurs in Oldenburg geboren.

Bohlen galt als sehr guter Schüler und interessierte sich früh für Musik. Bereits während der Schulzeit, im Alter von zehn Jahren, begann Bohlen, Musik zu machen. Er schrieb eigene Songs und nahm an Talentwettbewerben teil. Auch Gitarre und Keyboards konnte er frühzeitig spielen. Nach seinem Abitur absolvierte er ein Wirtschaftsstudium an der Georg-August-Universität in Göttingen, das er als Diplom-Kaufmann abschloss. Nebenher verfolgte Bohlen seinen Musiker-Traum weiter. Ab 1979 arbeitete Bohlen als Produzent bei BMG und gründete mit Andy Sellenheit die Band "Steve Benson", die jedoch erfolglos blieb und wenig später wieder aufgelost wurde.

Im Februar 1983 traf er das erste Mal auf seinen späteren Partner Thomas Anders. Die beiden ergänzten sich musikalisch und gründeten das Duo "Modern Talking". Mit ihrem ersten Hit "You're my heart, you're my soul" setzten sie sich im Jahr 1985 an die Spitze der europäischen, asiatischen und afrikanischen Charts. In den deutschen Charts konnten sie sich über ein halbes Jahr lang halten. Mit den Hitsingles "Cheri Cheri Lady", "Brother Louie", "Atlantis Is Calling" und "You're my heart, you're my soul" hatten sie fünf Nr. Eins Hits in Folge. Der Erfolg von "Modern Talking" war enorm. 75 Gold- und Platin-Platten wurden dem Duo überreicht. Es feierte weltweit Erfolge mit Konzerten vor Millionen Fans. Mit dem zunehmenden Erfolg wuchsen jedoch auch die persönlichen Probleme zwischen beiden Musikern.

Songschreiber Bohlen beschwerte sich über das angeblich mangelnde Engagement von Anders. Außerdem traten erste Unstimmigkeiten zwischen Bohlen und Anders' damaliger Frau Nora auf. Der Streit eskalierte und "Modern Talking" löste sich 1987 auf, nachdem das Duo rund 42 Millionen Platten verkauft hatte. Bohlen widmete sich nun mehr seiner Arbeit als Songschreiber und Produzent. Er arbeitete für etliche Künstler, unter anderem für C. C. Catch, Engelbert und Smokie. Unmittelbar nach der Trennung von Anders stellte Bohlen im Oktober 1987 sein neues Projekt "Blue System" vor. Der Musiker veröffentlichte in der Folge mehrere Alben und feierte weiterhin große Erfolge als Solo-Künstler. Ab 1994 nahmen Bohlen und Anders, nach längerer Distanz, wieder Kontakt zueinander auf.

Im Jahr 1998 starteten die beiden ihr gemeinsames Comeback: Als "Modern Talking" konnten sie sofort an die früheren Erfolge anknüpfen. Ihr Debüt-Album "Back for Good" verkaufte sich in den ersten neun Wochen nach Veröffentlichung über eine Million Mal. Der mehrfache Vater Bohlen blieb nun zunehmend auch aufgrund seines turbulenten Privatlebens Gesprächsstoff der Medien. Dazu trugen vor allem die kurze Ehe mit Verona Feldbusch und die langjährige Beziehung mit seiner Backgroundsängerin Nadja abd el Farrag bei. Im August 2002 geriet Bohlen wegen unerlaubten Waffenbesitzes mit dem Gesetz in Konflikt, als sich in Gegenwart von Polizeibeamten auf seinem Grundstück unabsichtlich ein Schuss aus seiner Waffe löste. Pünktlich zur Frankfurter-Buchmesse im Oktober 2002 präsentierte Bohlen, gemeinsam mit Co-Autorin Katja Kessler, unter dem Titel "Nichts als die Wahrheit" seine brisante Autobiografie.

Das Buch errang sofort nach Erscheinen den ersten Platz zahlreicher Bestsellerlisten und löste einen Medienrummel in Funk, Fernsehen und Presse aus. Beim Privatsender RTL wirkte Bohlen ab November 2002 als Jury- und Produktionsmitglied an der TV-Show "Deutschland sucht den Superstar" mit. In dieser Funktion konnte Dieter Bohlen im Frühjahr 2003 an der Auswahl des "Superstars" mitwirken, zu dem am 9. März der 19jährige Alexander Klaws gekürt wurde. Im Juni 2003 wurde erneut das Aus des Duos "Modern Talking" bekannt gegeben. Die beiden Künstler werden künftig getrennte Wege gehen. Im September 2003 startete die zweite Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" auf RTL, bei der Dieter Bohlen abermals als Jury- und Produktionsmitglied fungierte.

Fast genau ein Jahr nach Herausgabe seines ersten Buches, veröffentlichte Dieter Bohlen im Oktober 2003 die Fortsetzung unter dem Titel "Hinter den Kulissen". Zahlreiche Personen, unter anderem sein ehemaliger "Modern Talking"-Kollege Thomas Anders, die in der Darstellung des Buches eine Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte sahen, verhinderten durch eine einstweilige Verfügung dessen Veröffentlichung, die auch nach einer entsprechenden Umarbeitung untersagt blieb. Mitte November 2003 kündigte der Musikproduzent für das Jahr 2004 noch eine Steigerung seiner Medienpräsenz an, die er durch mehr Initiativen in TV, Film und Filmmusik erreichen wolle. Zugleich wurde Bohlen mit dem Bambi 2003 in der Kategorie "Pop National" ausgezeichnet.

Am 7. Juli 2005 wurde der Musikproduzent zum vierten Mal Vater, als seine Lebensgefährtin Estefania Küster einen Jungen namens Maurice Cassian zur Welt brachte. Aus einer früheren Ehe ist er bereits Vater der Kinder Marc, Marvin und Marielin. Nachdem Anders seinen früheren Bandkollegen wegen Verleumdung auf Schmerzensgeld verklagt hatte, verurteilte ein Berufungsgericht, nach jahrelangem Rechtsstreit, Bohlen Ende Oktober 2005 zur Zahlung eines Schmerzensgeldes in Höhe von 60.000 Euro an eine karitative Einrichtung.
Modern Talking:


1985 - 1st Album

Let's Talk About Love

1986 - Ready For Romance

In The Middle Of Nowhere

1987 - Romantic Warriors

In The Garden Of Venus

The Modern Talking Story

1988 - Best Of Modern Talking

You're My Heart, You're My Soul

Romantic Dreams

1989 - Hey you

The Greatest Hits Of Modern Talking

1991 - The Collection

1991 - You Can Win If You Want

1994 - You Can Win If You Want (2nd Edition)

1998 - Back For Good

2002 - Victory





Blue System:


1987 - Walking On A Rainbow

1988 - Body Heat

1989 - Twilight

1990 - Obsession

1991 - Seeds Of Heaven

Deja Vu

1992 - Hello America

1993 - Backstreet Dreams

1994 - 21st Century

X-Ten

1995 - Forever Blue

1996 - Body To Body
liebe leute groß und klein!

ich finde dieter fein, finde es zwar nicht immer angemessen wie er mit anderen menschen umspringt, aber dennoch ist er einer der wenigsten prominenten menschen die sagen was sie denken, und nicht jedem in den A.... kriechen.
leider,leider konnte ich sein 2 Buch nicht im original bekommen, und die verfälschte version interessiert mich nicht.ich denke würden manch andere auch einfach mal das sagen was sie denken und empfinden würden viele dinge einfacher lösbar sein und keine aufgestauten konflikte entstehen. ich wünsche auf alle fälle dieter und der allersüssesten estefanie ( dieter du kannst von glück sprechen,solch einen unbeschreiblich netten menschen gefunden zu haben) alles glück auf erden,mögen eure wünsche in erfüllung gehen und ihr miteinander alt werden.
liebe grüsse

heide aus österreich, 14. November 2003



_______



Dieter Bohlen

Hallo und guten Tag,
es ist nur noch zum Kopfschütteln.
Da macht ein älterer "Herr" per Superstar-Suche, Bücher und young Girls die letzte Zeit sehr von sich reden....
Abgesehen von "Moder Talkum" (*grins*) bringt dieser Mensch im musikalischen Sinne/Stimme doch glatt nothing auf die Reihe.
Erstaunlich ist, welch ein Einfluß dieser H.Bohlen auf die Medien hat.Schlimmer noch-durch seine merkwürdigen Biographien-sprich Bücher- ziehen jetzt auch andere VIPs oder die, die, sich dafür halten, mit.
Es ist ein Kuriosum sondergleichen.Und mit diesem Müll, den ein H.Bohlen nocht nicht einmal selber per Feder zustande brachte und Geld damit aufhäuft wie ein Penner mit seltenem Lottoglück.-
Eine solche Verarschung der Medien könnte man glatt als 8.Weltwunder bezeichnen.Und alle fliegen darauf ab.Sender, Werbefritzen u.Ä. fahren voll drauf ab und das gemeine Volk gleich hinterher.!
Mir war es bislang nicht vergönnt aus Sch...Geld zu machen.Aber wenn ich es mir recht überlege, könnte ich ja mal eine Anti-Biographie in Augenschein nehmen.In Reimform:
Dieter Bohlen-
unverhohlen
faltenreich und ach so sehr
Millionen Euro schwer.
Schniedelwutzig malträtiert
und mit Superstars liiert.
Auch mit Estefania...
die ist im 2.Jahr nun da.
In Tötensen...
wann töt'se den???
Und so weiter und sofort-
Naddel lebte auch mal dort.!!!!

Ich könnte das Ganze ja fortsetzen, aber wie gesagt, ohne Sch...läßt sich kein Geld verdienen.
Ich nehm's von der humorvollen Seite-und ein Herr Bohlen
bleibt für mich gestohlen.!!
In diesem Sinne und viele Grüße

Marlene, 20. Oktober 2003



_______



Das was ich zu sagen habe ist das was gesagt werden muss: Dieter ist so was von Unverschamt im seinem 2 Buch macht er alle blöder alls er selbst. Ich finde er macht das ja bloß das überhaupt jemand sein Buch kauft sonst würde ja das Buch im Regal liegen Bleiben. Man macht die Leute einfach nicht so Blöde. Und das sage ich eine 13 Jährige


Saldana Berent, 2. Oktober 2003



_______



Takt und Noblesse

Lieber Dieter Bohlen!
Bitte, besinnen Sie sich doch auf Ihre Erziehung und Bildung und lassen Sie gegenüber Ihrer ehem. jahrelangen Lebensgefährtin Takt und Noblesse walten und versuchen Sie nicht, dem feixenden Pöbel mit Aktionen zu gefallen, die unter Ihrem Niveau sind ("Anstecknaddel) odr gar das Klopapier. Ganz gleich, was die Dame in ihrer Defensive sagen oder schreiben mag, bleiben (oder werden) Sie eing gentleman.
R.G.

Rosemarie Gosemärker, 25. 09.03


_______


beleidigungen gegen dritte...

es ist traurig wie,d.bohlen über personen in seiner sogenannten vergangenheit... herzieht. wie wäre es wenn er mal vor der eigenen haustüre kehren würde? es kann ja nicht alles schlecht gewesen sein,was ihn mit th.anders verbinndet,oder? er hat mit ihm jawohl auch millionen verdiendt!!! über die müller werbung brauchen wir jawohl keinen komentar mehr! genau wie bei verona,er soll doch alle in ruhe lassen und seine eigene schmutzige wäsche waschen... ich glaube er stände jahre vor der maschine! wie er so manchen kanidaten von d.s.d.s. beleidigt...schade das sich niemand von denen traut sich zu wehren... glaubt ja nicht das dies in der sendung gezeigt würde,den das wäre das womit man endlich sein wahres gesicht bloßstellen würde! wenn sich unser einer das in der öffentlichkeit trauen würde, hätte er sofort eine dicke klage von herrn bohlen am hals...
ich sage nur zu ihm persönlich pfuuui!!!

25. 09.03, Sonja Erika Pohlscheidt


_______


Müller-Werbung

Sehr geehrter Herr Bohlen!

Ich finde Ihre Werbung (Müller-Milch)
gegenüber Nadja geschmacklos!
Sie sind alles Andere, aber kein Kavalier!

Peter Rolef


01. September 2003



_______



Müller Milch

Hallo Dieter, oder, wer auch immer das lesen sollte :-)
Ich finde die Müller Milch Werbung einfach gut. Schade nur, dass "Naddel" sich nicht geschmeichelt fühlt. Aber selbst jetzt noch, mit dem piep ("Peep"), weiss doch wirklich jeder, wer gemeint ist.:-) Meine Meinung: sie hat nicht mehr alle Nad(d)eln an der Tanne.

Viele liebe Grüße aus Lorsch,
Nicole

13. August 2003
Dieter Bohlen
c/o RTL-Zuschauerredaktion
Aachenerstr. 1044
50858 Köln, Deutschland

NameDieter Bohlen

Geboren am07.02.1954

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortBerne (D).