Biografie

Victoria Beckham

Die britische Sängerin wurde als Mitglied der Girl-Group "Spice Girls" in den 1990er Jahren zum internationalen Superstar der Pop-Musik. 1999 heiratete sie den Fußballspieler David Beckham, an dessen Seite sie zur Mode-Ikone avancierte. Seither zählt Victoria Beckham zu den populärsten Personen der Yellow-Press. Daneben wurde sie auch als Songwriterin, Autorin und Designerin tätig. Als Solo-Künstlerin veröffentlichte sie 2001 unter dem Titel "Victoria Beckham" ihr erstes Album. Zu den erfolgreichen Hits der "Spice Girls" zählen "Wannabe", "Mama", "Viva forever" und "My strongest suit"...
Victoria Beckham wurde am 17. April 1974 im britischen Herfordshire geboren.

Beckham, mit ursprünglichem Namen Victoria Caroline Adams, tanzte und sang bereits als Kind. Schon früh trat sie in Musicals auf. Im Alter von zehn Jahren lernte sie Emma Bunton kennen, die später gemeinsam mit ihr zu den "Spice Girls" gehörte. Nach Abschluss der Schule beteiligte sie sich erfolgreich an einem Casting zur Zusammenstellung einer Girl-Group. Dabei wurde sie 1993 bei einem "Lively Girls"-Contest aus über 400 Mitbewerberinnen für die Band "Touch" ausgewählt. Mit dabei waren anfangs Melanie Brown (Mel B.), Melanie Chisholm (Mel C.), Victoria Beckham (damals noch Adams) und Geri Halliwell.

Nachdem noch Emma Lee Bunton als Mitglied aufgenommen wurde änderte die Formation ihren Namen in "Spice Girls". Die erste Single "Wannabe" 1996 machte die Band zum Shooting Star und etablierte sie als weiblichen Gegenpol zu den Boy-Groups. Noch im selben Jahr folgten "Say you´ll be there" und "2 become 1" sowie das Album "Spice". 1997 erschien das Album "Spiceworld". Im selben Jahr gewannen sie den Brit-Award für die Beste Single und das Beste Musikvideo. Nun avancierten die "Spice Girls" zur erfolgreichsten Girl-Group aller Zeiten. Nach dem zweiten Album kamen erste Trennungsgerüchte auf, und Geri Halliwell verließ 1997 die Band.

Millionenschwere Werbeverträge und ein Kinofilm, mit Roger Moore und Elton John in Nebenrollen, hatten weinig Erfolg, wie das dritte Album "Forever", das im Jahr 2000 erschien. Während alle Mitglieder nun Soloplatten veröffentlichten, machte Victoria Adams durch ihre Beziehung zum englischen Fußball-Megastar David Beckham Schlagzeilen. In den folgenden Jahren füllte das Paar regelmäßig die Gazetten der Boulevard-Presse. Am 4. März 1999 wurde aus dieser Beziehung der gemeinsame Sohn Brooklyn Joseph geboren. Begleitet von großem Medieninteresse heirateten Victoria Adams und David Beckham am 4. Juli 1999.

Im Jahr 2001 erschien ihre Autobiografie "Learning to fly". Am 1. September 2002 wurde der zweite Sohn Romeo James und am 20. Februar 2005 der dritte Sohn Cruz David geboren. In Anschluss versuchte Victoria Beckham eine Solo-Karriere zu starten. 2001 hatte sie unter dem Titel "Victoria Beckham" ihr erstes Album veröffentlicht. Die Single "Not Such An Innocent Girl", geschrieben von Willa Ford, hatte, wie ihr Solo-Album, wenig Erfolg. Die schlechten Absätze des Erstlingswerkes führten sogar dazu, dass sich die Plattenfirma von Victoria Beckham trennte. 2004 erschien die DVD "The Real Beckhams". 2005 zog sie sich aus der Musikindustrie zurück.

Victoria Beckham, die zu einer der populärsten Mode-Ikonen aufstieg, wechselte in die Modebranche. Für das Label RoccaWear entwarf sie eine eigene Modekollektion. Im Oktober 2006 erschien ein zweites Buch "That extra half an inch: hair, heels and everything in between". 2007 gaben die Spice Girls ihre Wiedervereinigung bekannt. Von Dezember 2007 bis Februar 2008 folgte die gemeinsame Welttournee. Am 28. November 2011 gewann sie den British Fashion Awards für die beste Designermarke.
Spice Girls:
1996 - Spice
1997 - Spice World
2000 - Forever

Victoria Beckham solo:
2001 - Victoria Beckham

NameVictoria Beckham

Geboren am17.04.1974

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortHerfordshire (GB).