Biografie

Owen Wilson

Der texanische Schauspieler und Drehbuchautor feierte seine größten Kinoerfolge mit seinem Freund Ben Stiller. Für sein Drehbuch zu "Die Royal Tenenbaums" wurde Owen Wilson für einen "Oscar" nominiert. Zu seinen erfolgreichsten Filmen zählen die Komödien "Meine Braut, ihr Vater und ich" (2000), "Starsky & Hutch" (2004), "Ich, du und der andere" (2006) und "Nachts im Museum" (2006). Wilson, der vielen Zuschauern hauptsächlich durch humorvolle Produktionen in Erinnerung geblieben ist, konnte auch in anderen Rollen überzeugen. Unter anderem spielte er einen Serienkiller in "The Minus Man" und einen Probanden in "Das Geisterschloss" (1999)...
Owen Cunningham Wilson wurde am 18. November 1968 als Sohn einer Fotografin und eines Werbefachmanns in Dallas, Texas, geboren.

Er ist der mittlere von drei Brüdern. Andrew und Luke sind ebenfalls als Schauspieler tätig. Nach Abschluss der Schule besuchte Owen die Militärakademie, um im Anschluss an der Universität von Texas Englisch zu studieren. Dort lernte er den heutigen Regisseur Wes Anderson kennen, mit dem er gemeinsam sein erstes Drehbuch zu dem Kurzfilm "Bottle Rocket" schrieb. Nach dem Studium verfilmten sie das Buch. Die Hauptrollen wurden von Owen und Luke Wilson übernommen und der Kurzfilm beim Sundance Film Festival 1993 aufgeführt.

Kurz darauf zogen die Wilson-Brüder und Anderson nach Hollywood, wo Owen kleinere Rollen angeboten bekam, so auch in Ben Stillers Regiearbeit "Cable Guy". Der Auftritt war zwar kurz, doch Wilson lernte hierbei seinen zukünftigen Erfolgspartner kennen. Einen größeren Karriereschub verschaffte ihm seine Kleinrolle in Jerry Bruckheimers "Armageddon" (1998). Doch auch während er seine Schauspielkarriere vorantrieb, widmete er sich weiterhin mit Wes Anderson dem Drehbuchschreiben. So entstanden auch die Bücher zu "Durchgeknallt", "Rushmore" und "Die Royal Tenenbaums".

Für "Die Royal Tenenbaums" wurde Owen Wilson für einen "Oscar" nominiert. Zu seinen größten schauspielerischen Erfolgen wurden die Gemeinschaftsarbeiten mit seinem Freund Ben Stiller. Dazu gehören die Filme "Starsky & Hutch", "Meine Braut, ihr Vater und ich" mit Robert De Niro, die Fortsetzung "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich" sowie "Die Royal Tenenbaums" mit Gene Hackman. Wieder in seinem Lieblingsgenre, der Komödie, war Owen Wilson 2006 neben Matt Dillon und Kate Hudson in "Ich, du und der andere" zu sehen. Im selben Jahr erschien die Komödie "Nachts im Museum". Der zweite Teil folgte 2009.
1996 - Cable Guy

1997 - Anaconda

1998 - Permanent Midnight

1998 - Rushmore

1999 - Das Geisterschloss

1999 - Frühstück für Helden

1999 - The Minus Man

2000 - Shanghai Noon

2000 - Meine Braut, ihr Vater und ich

2001 - Zoolander

2001 - Im Fadenkreuz

2001 - Die Royal Tenenbaums

2002 - I Spy

2003 - Shanghai Knights

2004 - Hawaii Crime Story

2004 - Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich

2004 - Strasky & Hutch

2004 - Die Tiefseetaucher

2004 - In 80 Tagen um die Welt

2005 - Die Hochzeits-Crasher

2006 - Ich, du und der andere

2006 - Nachts im Museum

2007 - Darjeeling Limited (The Darjeeling Limited)

2008 - Drillbit Taylor – Ein Mann für alle Unfälle

2008 - Marley & Ich (Marley & Me)

2009 - Nachts im Museum 2

2009 - Der fantastische Mr. Fox (Sprechrolle)

2010: Marmaduke (Sprechrolle)
Owen Wilson
c/o ID Public Realtions
8409 Santa Monica Boulevard
Los Angeles, CA 90069
USA

NameOwen Wilson

Geboren am18.11.1968

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortDallas, Texas (USA).