Biografie

Franz Waxman

NameFranz Waxman

Geboren am24.12.1906

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortKönigsbütte (D).

Verstorben am24.02.1967

TodesortLos Angeles (USA).

Franz Waxman

Der US-amerikanische Film-Komponist und Dirigent brachte es, als einer der wenigen deutschstämmigen Akteure, in Hollywood zu großen Ehren. Als Arrangeur war er für einige der erfolgreichsten Kinoproduktionen seiner Zeit verantwortlich. Franz Waxman war in den meisten seiner Werke nicht auf die Konzeption eingängiger Leitmelodien aus, sondern vielmehr auf die sinfonische Gesamtstruktur eines Werkes mit vielen Seitenthemen und komplizierten Spielfiguren. Ausgezeichnet wurde er für rund 200 Filme in 32 Jahren Hollywood-Karriere, u.a. mit dem "Golden Globe" und zweimal mit dem "Oscar", für den er zwölfmal nominiert wurde. Zu seinen populärsten Filmmusiken zählen "Der blaue Engel", "Dark City", "Rebecca", "Sunset Boulevard", "A Place in the Sun" und "The Nun’s Story"...
Franz Waxman wurde am 24. Dezember 1906 als Franz Wachsmann in Königsbütte, Oberschlesien, Deutschland, geboren.

Er war das jüngste von sechs Kindern eines Industriellen. Waxman strebte nach dem Willen seines Vaters eine Bank-Karriere an, ging aber nach zweieinhalb Jahren nach Dresden und später nach Berlin, wo er Musik studierte. Schnell machte sich der junge Waxman einen Namen, da er in Nachtclubs Klavier spielte und mit der bekannten Jazzband "Weintraub Syncopaters" auftrat. Schon bald bekam er Aufträge zur Orchestrierung früher deutscher Musikfilme. Sein erster Großauftrag ließ nun nicht lange auf sich warten.

Er übernahm die Orchestrierung und das Dirigieren des Soundtracks zum Kultfilm "Der Blaue Engel", in dem Marlene Dietrich die Hauptrolle spielte. Mit Erich Pommer, dem Produzenten des Films, der auch Chef der UFA-Studios war, arbeitete Waxman danach an der Musik zu "Liliom". Darauf ging es für ihn nach Amerika, wo Waxman die Musik zum Film "Music In The Air" arrangierte. Schnell fasste er in Hollywood fuß. Mit 28 Jahren unterschrieb er einen Zwei-Jahres-Vertrag als musikalischer Leiter der Universal Studios. Zwei Jahre später gab man ihm einen Sieben-Jahres-Vertrag als Komponist bei Metro-Goldwyn-Mayer (MGM).

Hier war er für die Musiken zu berühmten Streifen wie den Spencer Tracy-Filmen "Captains Courageous", "Arzt und Dämon" ("Dr. Jekyll & Mr. Hyde") und "Die Frau, von der man spricht" verantwortlich. 1937 verbuchte Waxman seine erste "Oscar-Nominierung", als er für den Film "Gauner mit Herz" für die beste Original-Musik und die beste Musik-Bearbeitung vorgeschlagen wurde. Nach seiner Zusammenarbeit mit MGM ging Waxman zu Warner Brothers. Nebenbei gründete er 1947 in Los Angeles das "International Music Festival", das er 20 Jahre lang leitete. In dieser Zeit war er Gastgeber von mehr als 80 Welt- und US-Premieren von berühmten Komponisten wie Igor Strawinsky, Walton, Vaughan Williams, Shostakovitch und Schoenberg.

In den Jahren 1950 und 1951 konnte sich Franz Waxman nach vielen Nominierungen endlich auch über Auszeichnungen mit dem "Oscar" freuen. Zuerst erhielt er ihn für Billy Wilders Film "Boulevard der Dämmerung" und danach für George Stevens Film "Ein Platz an der Sonne". Er war somit der erste Komponist, der zwei Jahre in Folge einen "Oscar" gewann. Waxman erhielt in seiner langen Karriere zahlreiche Ehrungen. Darunter waren das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland, die Ehrenmitgliedschaft der Mahler Gesellschaft und der International Society of Arts and Letters. Außerdem wurde ihm der Ehrendoktortitel vom Columbia College verliehen. Auch die US-Post würdigte Waxman, indem sie ihm eine Briefmarke widmete.

Franz Waxman starb im Alter von 60 Jahren am 24. Februar 1967 in Los Angeles.
1930 - Der blaue Engel
1930 - Einbrecher
1930 - Der Mann, der seinen Mörder sucht
1930 - Das Kabinett des Dr. Larifari
1931 - Das Lied vom Leben
1932 - Scampolo, ein Kind der Straße
1932 - Das erste Recht des Kindes
1932 - Das Mädel vom Montparnasse
1932 - Paprika
1933 - Ich und die Kaiserin
1933 - Gruß und Kuß – Veronika
1934 - Liliom
1934 - Mauvaise graine
1934 - Liebesreigen (Music in the Air)
1935 - Diamanten-Jim (Diamond Jim)
1935 - Frankensteins Braut
1935 - Was geschah gestern?
1935 - Tödliche Strahlen
1936 - Next Time We Love
1936 - Liebe vor dem Frühstück
1936 - Blinde Wut (Fury)
1936 - The Devil-Doll
1936 - Der Mörder und die Lady
1937 - Manuel
1937 - Die Marx-Brothers auf der Rennbahn
1937 - Der Mann mit dem Kuckuck
1938 - Der Werkpilot
1938 - Gauner mit Herz
1938 - Liebe, die vom Himmel fällt
1939 - Tanz auf dem Eis
1939 - Südsee-Nächte
1939 - Die Abenteuer des Huckleberry Finn
1940 - Die wunderbare Rettung
1940 - Rebecca
1940 - Liebling, du hast dich verändert
1940 - Die Nacht vor der Hochzeit
1941 - The Bad Man
1941 - Verdacht
1941 - Dr. Jekyll and Mr. Hyde
1941 - Unfinished Business
1941 - Ein toller Bursche
1941 - Rache ist süß
1942 - Die Frau, von der man spricht
1942 - Sieben junge Herzen
1943 - Airforce
1943 - Aufstand in Trollness
1943 - In Freundschaft verbunden
1943 - Bestimmung Tokio
1944 - Haben und Nichthaben
1945 - Der Held von Burma
1945 - Hotel Berlin
1945 - Der Engel mit der Trompete
1945 - Jagd im Nebel
1946 - Humoreske
1947 - Nora Prentiss
1947 - Die zwei Mrs. Carrolls
1947 - Hemmungslose Liebe
1947 - Die schwarze Natter
1947 - Der Unverdächtige
1947 - Der Fall Paradine
1948 - Du lebst noch 105 Minuten
1948 - Eine Frau zuviel
1948 - Whiplash
1949 - Blutige Diamanten
1949 - Sturm über dem Pazifik
1949 - Gestrandete Jugend
1950 - Die Ratte von Soho
1950 - Boulevard der Dämmerung (Sunset Boulevard)
1950 - Die Farm der Besessenen
1950 - Dark City
1951 - Die Hölle der roten Berge
1951 - Ein Platz an der Sonne (A Place In The Sun)
1951 - Das Herz einer Mutter
1951 - Bis zum letzten Atemzug
1951 - Steckbrief 7-73
1951 - Die Piratenkönigin
1952 - Ein Fremder ruft an
1952 - Kehr zurück, kleine Sheba
1952 - Meine Cousine Rachel
1952 - Lockruf der Wildnis
1953 - Elefantenpfad
1953 - Ein Mann auf dem Drahtseil
1953 - Stalag 17
1953 - Der Richter bin ich
1953 - Das Schiff der Verurteilten
1954 - Prinz Eisenherz
1954 - Der silberne Kelch
1954 - Das Fenster zum Hof
1954 - Die Gladiatoren
1955 - Zwischen zwei Feuern
1956 - Lindbergh: Mein Flug über den Ozean (The Spirit of St. Louis)
1956 - Entfesselte Jugend
1959 - Geschichte einer Nonne
1960 - Das Buch Ruth
1960 - Cimarron
1961 - Rückkehr nach Peyton Place
1962 - Meine Geisha
1962 - Taras Bulba
1962 - Hemingways Abenteuer eines jungen Mannes
1966 - Sie fürchten weder Tod noch Teufel

NameFranz Waxman

Geboren am24.12.1906

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortKönigsbütte (D).

Verstorben am24.02.1967

TodesortLos Angeles (USA).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html