Biografie

Camilla Mountbatten-Windsor

Her Royal Highness Camilla Rosemary Mountbatten-Windsor, Herzogin von Cornwall und Rothesay, zählte über Jahrzehnte zu den umstrittensten Persönlichkeiten der adligen Society. Im April 2005 heiratete sie den britischen Thronfolger Prinz Charles. Als dessen langjährige heimliche Geliebte war sie zeitweise die unpopulärste Frau des Landes gewesen. Durch die späte Hochzeit mit Charles vollzog Camilla einen erfolgreichen Imagewandel, der ihr eine stetig wachsende Beliebtheit bei der Bevölkerung bescherte...

Die europäischen Königs- und Fürstenhäuser
Camilla Rosemary Mountbatten-Windsor, Herzogin von Cornwall und Rothesay, wurde am 17. Juli 1947 als Camilla Rosemary Shand in London geboren.

Ihr Vater, Major Bruce Shand, war Vice Lord Lieutenant of East Sussex und ist ein anerkannter und sehr erfolgreicher Weinhändler. Die Mutter, Rosalind Cubitt, war eine Cousine des anerkannten Bauunternehmers Lord Ashcombe, der als Oberhaupt der Cubitt-Dynastie einen Großteil der Gebäude in Belgravia, einen noblen Stadtteil von London, baute. Die Urgroßmutter Camillas, Alice Keppler, war die Mätresse von König Edward. Camilla machte nie ein Geheimnis daraus, dass sie ihre Urgroßmutter sehr verehrte und sie als Vorbild sah. Aufgewachsen ist Camilla in sehr wohlhabenden und behüteten Verhältnissen auf dem Familienlandsitz in Sussex. Sie hat zwei jüngere Geschwister, Schwester Annabel und Bruder Mark.

Annabel Elliot ist heute eine gefragte Innenarchitektin, Mark Shand gilt als Abenteurer, der seine Reiseberichte veröffentlicht. Außerdem ist er mit der Nichte von Sir James Goldsmith verheiratet. Im Alter von fünf Jahren besuchte Camilla die Dickensian Drumbells School, mit zehn wechselte sie dann auf die renommierte Queen’s Gate School in South Kensington, einer Schule für höhere Töchter, in der sie kochen lernte und sich im Erstellen von Blumenarrangements übte. Ab ihrem 16. Lebensjahr besuchte sie Internate in Frankreich und der Schweiz, wo sie ihre Ausbildung beendete. 1972, bei einem Polo-Spiel, begegnete Camilla erstmals Prinz Charles. Beide verstanden sich auf Anhieb, sie teilten dieselben Interessen und den gleichen Humor. Auch Camillas Leidenschaft für das Landleben kam Charles sehr entgegen.

Sie verbrachten einige Zeit miteinander, von Seiten des Königshauses wurde Charles aber unmissverständlich klar gemacht, dass Camilla unmöglich seine Ehefrau werden könne. Der zukünftige König von England habe eine Jungfrau zu heiraten. Charles musste seinen Militärdienst bei der Marine absolvieren. 1973 fuhr er mit der HMS Minerva für sechs Monate zur See. Kurze Zeit später wurde Camillas Verlobung mit dem Kavallerie-Offizier Andrew Parker Bowles bekannt gegeben. Er war sehr angesehen in der adligen Gesellschaft, ein guter Freund von Charles und Patenkind von Queen Elizabeth II. Die Heirat von Camilla mit Andrew Parker Bowles erfolgte noch 1973. Das erste gemeinsame Kind, Sohn Tom, kam 1975 zur Welt, Tochter Laura wurde 1979 geboren. Doch auch während ihrer Ehe mit Parker Bowles hielt Camilla zu Charles regen Kontakt. 1981 heiratete Charles die junge Diana Spencer. Für das Königshaus war sie die ideale Ehefrau des Thronfolgers: Sie kam aus gutem Hause, war jungfräulich und zurückhaltend.

Dennoch hielt die Liaison Camillas zu Charles auch während der Ehe mit Diana an, was nicht lange unbemerkt blieb. Spätestens 1993, als Mitschnitte eines pikanten Telefongespräches veröffentlicht wurden, mussten sich beide zu ihrer Affäre bekennen. Camilla wurde die Schuld am Scheitern der Ehe von Charles und Diana gegeben, sie war zu dieser Zeit die meistgehasste Frau Großbritanniens. Camillas eigene Ehe wurde 1995 geschieden, die von Charles und Diana 1997. Nach der Trennung sollte die Öffentlichkeit langsam daran gewöhnt werden, Camilla als Frau an Charles Seite zu akzeptieren. Infolge des tragischen Unfalltodes Dianas im Jahr 1997 wurden diese Bemühungen jedoch eingestellt, denn die Bevölkerung hätte noch keine Frau als Nachfolgerin der äußerst populären Diana akzeptiert. Camilla zog sich daraufhin aus der Öffentlichkeit zurück.

Der erste offizielle gemeinsame Auftritt von Charles und Camilla erfolgte 1999 und war minutiös geplant. Die Bevölkerung sollte milde gestimmt werden, Camillas Image musste sich verbessern. Und das tat es auch. Ende 2004 willigte Queen Elizabeth II. schließlich in die Ehe von Charles und Camilla ein. Am 9. April 2005 heirateten Prinz Charles of Wales und Camilla Parker Bowles in Windsor. Der Feierlichkeit wohnten Millionen von Fernsehzuschauern bei. Überschattet wurde die Eheschließung vom Tod Papst Johannes Pauls II. und des Fürsten Rainier III. von Monaco, weshalb die Trauung um einen Tag verschoben worden war. Die Trauung wurde nur standesamtlich vollzogen, da die anglikanische Church of England Geschiedenen, deren ehemalige Ehepartner noch leben, die kirchliche Hochzeit versagt. Im Anschluss an die Ziviltrauung fand in der St. Georgs Kapelle in Windsor Castle eine kirchliche Segensfeier statt.


Die europäischen Königs- und Fürstenhäuser

NameCamilla Mountbatten-Windsor

AliasHerzogin von Cornwall

Geboren am17.07.1947

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortLondon (GB).