Biografie

Arne Friedrich

Der deutsche Fußballer zählt zu den erfolgreichsten Spielern der Bundesliga. Seine Profi-Karriere startete er 2000/01 bei Arminia Bielefeld. Als Stammspieler des Erstligisten "Herta BSC Berlin" stieg der Defensive Allrounder seit 2002 zu einem der populärsten Spieler der Liga auf. Von Bundestrainer Jürgen Klinsmann wurde der 1,85 m große Arne Friedrich in den DFB-Kader der Deutschen Nationalmannschaft für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland berufen...

Die DFB Nationalmannschaft 2006
Arne Friedrich wurde am 29. Mai 1979 in Bad Oeynhausen geboren.

Bereits in Kinderjahren fand er im Fußball sein Hobby. 1985 wurde er eingeschult und ab 1989 besuchte er die Realschule. Zum Ende der Schulzeit besuchte er die Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung des Freiherr-vom-Stein Berufskollegs in Bad Oeynhausen. Seine Schullaufbahn beendete er mit dem Fachabitur und der anschließenden Ausbildung zum Industriekaufmann von 1997 bis 1999. Darauf trat er bis 2000 seinen Zivildienst in Bad Oeynhausen an. Bis dahin konnte er bereits auf erste sportliche Erfolge zurückblicken.

Erste Erfahrungen im Vereinssport sammelte er in der Jugendmannschaft des "FC Bad Oeynhausen" und des "TuS Lohe". Zur Spielzeit 1992/93 wechselte er zum "SC Herford" und 1995/96 zum "FC Gütersloh". Hier spielte Arne Friedrich bis zur Saison 1999/2000, bis er zum Abschluss seiner Schulzeit zum "SC Verl" wechselte. Hier konnte er weiter auf sein Talent aufmerksam machen und zum Profi aufsteigen. Dies gelang 2000/01 mit "Arminia Bielefeld", mit denen er in die 2. Bundesliga wechselte. Hier machte er sich einen Namen als glänzender Spielmacher und hoffnungsvolles Nachwuchstalent. Bereits 2002/03 wechselte er für eine Ablösesumme von 1,8 Millionen Euro zum Erstligisten "Herta BSC" in die Hauptstadt.

Hier avancierte er zum Star-Spieler der Liga mit einem 2006 geschätzten Marktwert von 7 Millionen Euro. Zugleich wurde er zum Mannschaftskapitän des BSC bestellt. Am 21. Dezember 2004 bestritt Arne Friedrich in der Begegnung Deutschland / Thailand in Bangkok sein erstes Spiel innerhalb der Deutschen Nationalmannschaft. Der 5:1 Sieg sicherte ihm darauf einen Platz in der DFB-Auswahl zur Europameisterschaft 2004 in Portugal. Von Bundestrainer Jürgen Klinsmann wurde Arne Friedrich zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in den DFB-Kader berufen. Damit zählte Friedrich auf der Position des Abwehrspielers zu den Hoffnungsträgern der Nationalmannschaft zur WM im eigenen Land.

Nachdem die Deutsche Nationalmannschaft innerhalb der WM am 30. Juni 2006 mit einem 5:3 Sieg n.E. gegen Argentinien ins Halbfinale einzog, unterlag die Mannschaft unter Kapitän Michael Ballack am 4. Juli 2006 mit 0:2 Toren in der Verlängerung gegen Italien. Im Spiel um Platz 3 am 8. Juli in Stuttgart konnte die deutsche Elf einen 3:1 Sieg gegen Portugal erringen. Der Triumph des Fußball-Weltmeistertitels 2006 ging im Finale am 9. Juli an Italien, denen Frankreich im Elfmeterschießen unterlag. Durch Bundespräsident Horst Köhler wurde die deutsche Nationalmannschaft im August 2006 mit dem "Silbernen Lorbeerblatt" ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung, die Deutschland an Sportler zu vergeben hat.


Die DFB Nationalmannschaft 2006

NameArne Friedrich

Geboren am29.05.1979

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortBad Oeynhausen (D).