Biografie

Raymond Chandler

NameRaymond Chandler

Geboren am23.07.1888

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortChicago, Illinois (USA).

Verstorben am26.03.1959

TodesortLa Jolla, Kalifornien (USA).

Raymond Chandler

Der Sohn irischer Emigranten entwickelte sich nach dramatischen Erlebnissen im Ersten Weltkrieg und einer gescheiterten Berufskarriere in der kalifornischen Ölindustrie zum bedeutendsten Vertreter der “hard boiled school” in der amerikanischen Kriminalliteratur. Mit seinem ersten Roman "The Big Sleep" schuf Raymond Chandler 1939 die Figur des Philip Marlowe, der sich als einsamer, zynischer und integrer Großstadtheld zur Kultfigur in Literatur und Film entwickelte. Sein Schöpfer litt indes unter Depressionen und Alkoholismus...
Raymond Thornton Chandler wurde am 23. Juli 1888 in Chicago (Illinois, USA) geboren.

Nach der Scheidung der Eltern wechselte er 1895 mit seiner Mutter nach England, wo Chandler in London aufwuchs. Nach dem Besuch der Schule, der Ausbildung an einer Wirtschaftsschule in Paris und der freien Mitarbeit für mehrere Londoner Zeitungen kehrte Chandler 1912 in die USA zurück, wo er zunächst als Buchhalter in St. Louis und an der Westküste arbeitete. Während des Ersten Weltkriegs von 1914 bis 1918 diente Chandler in der kanadischen Armee und in der Royal Air Force, von wo er mit einer traumatischen Erfahrung zurückkehrte: Er war der einzige Überlebende seiner Kompanie. Nach Kriegsende ließ sich Chandler im kalifornischen Los Angeles nieder, wo er als Buchhalter in der Ölindustrie tätig wurde.

Im Jahr 1924 wurde er Vizepräsident der Ölgesellschaft. Ebenfalls 1924 heiratete Chandler Cissy Pascal. Im Jahr der Weltwirtschaftskrise 1929 gab Chandler seine Tätigkeit in der Ölindustrie auf, um sich der Schriftstellerei zuzuwenden. Nach seinem Vorbild Dashiell Hammett schrieb er Kriminalerzählungen, für die das Großstadtleben von Los Angeles ihm den Hintergrund lieferte. Chandlers Geschichten und Romane sowie die darin auftretenden Figuren zeichnen sich durch ihre psychologische Fundierung aus. Überdies setzte sich der Autor durch seine Erzählungen auch kritisch mit der amerikanischen Gesellschaft, insbesondere mit den sozialen Verhältnissen in Los Angeles, auseinander.

In seinem Genre avancierte Chandler zu einem der bedeutendsten Vertreter der "hard boiled school", der realistischen, amerikanischen Schule der Kriminalliteratur. Die von ihm erstmals im Roman "The Big Sleep" (1939) geschaffene Figur des Privatdetektivs "Philip Marlowe" entwickelte sich zur Kultfigur: Bei ihr handelte es sich um den typischen integren Außenseiter der Großstadtgesellschaft, gegen deren Dekadenz und Bedrohlichkeit der Held als zynischer und romantischer Ich-Erzähler zugleich einsam und erfolgreich vorzugehen hat. Die Kriminalliteratur Chandlers wurde von Hollywood-Regisseur Billy Wilder entdeckt und die Figur des Philip Marlowe erfuhr zahlreiche Verfilmungen, in denen die Interpretation von Humphrey Bogart die eindrucksvollste war.

Ab 1943 nahm Chandler eine langjährige Zusammenarbeit mit Hollywood auf, für das er zahlreiche Drehbücher schrieb. Einen besonderen Höhepunkt unter Chandlers Romanen markierte 1943 "The Lady in the Lake", der zu einem Bestseller wurde. 1953 erschien der Roman "The Long Goodbye", der autobiographische Züge enthält. Nach dem Tod seiner Frau 1954 wurde der einsame und zurückgezogen lebende Schriftsteller von Depressionen und Selbstmordversuchen geplagt. Er flüchtete noch mehr in den Alkoholismus, als wie er dies bereits zuvor getan hatte. Nach einem kurzen London-Aufenthalt kehrte 1956 nach Los Angeles zurück.

Raymond Chandler starb am 26. März 1959 im kalifornischen La Jolla an einer Lungenentzündung.
1932:
Blackmailers Don’t Shoot (Kurzgeschichte)

1935:
Killer in the Rain (Kurzgeschichte)

1936:
The Curtain (Kurzgeschichte)

1939:
The Big Sleep (Roman)

1940:
Farewell, My Lovely (Roman)

1942:
The High Window (Roman)

1943:
The Lady in the Lake (Roman)

1946:
Red Wind (Kurzgeschichte)

1949:
The Little Sister (Roman)

1950:
The Simple Art of Murder (Kurzgeschichte)

1954:
The Long Goodbye (Roman)

1958:
Playback (Roman)

1989 (posthum):
Poodle Springs

NameRaymond Chandler

Geboren am23.07.1888

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortChicago, Illinois (USA).

Verstorben am26.03.1959

TodesortLa Jolla, Kalifornien (USA).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html