Biografie

Humphrey Bogart

Der US-amerikanische Schauspieler avancierte als schweigsamer und zynischer Einzelgänger zu einem der bedeutendsten Charakterdarsteller der Filmindustrie. In seinem von Leichtigkeit getragenen Spiel verkörperte Bogart in rund 70 Filmen zumeist den introvertierten und eleganten Antihelden. Nach diversen Gangsterrollen feierte er 1941 seinen Durchbruch als "Sam Spade" in "Die Spur des Falken". Mit der Rolle des einsamen Barbesitzers Rick im Film "Casablanca", schuf Humphrey Bogart 1942 als Verführer mit harter Schale und weichem Kern eine der populärsten Figuren der frühen Filmgeschichte. 1951 wurde er für seinen Part als grobschlechter Bootsmann in "African Queen" mit dem "Oscar" ausgezeichnet...
Humphrey Bogart, mit bürgerlichem Namen Humphrey DeForest Bogart, wurde als Sohn der Illustrierten-Grafikerin Maud Bogart und des Chirurgen Dr. Belmont DeForest Bogart am 23. Dezember 1899 in New York, USA, geboren.

Humphrey Bogart sollte wie der Vater Medizin studieren, wurde aber der Universität verwiesen und ging im Jahr 1917 zur Kriegsmarine. Er diente im Ersten Weltkrieg und fing danach in New York als Botenjunge beim Theater an. Dort arbeitete er sich bis zum Geschäftsführer nach oben. 1926 heiratete er die Schauspielerin Helen Menken. Die Beziehung hatte nur für ein Jahr Bestand. 1928 heiratete er in zweiter Ehe die Schauspielerin Mary Phillips. In den 1920er Jahren spielte er kleine Theater-Rollen und wurde im Jahr 1930 von Talentsuchern der "20th Century Fox" nach Hollywood geholt. Bogart drehte seinen ersten Film mit dem Titel "Broadway's Like That".

Seine Erfolge als Gangster führten zu zahlreichen weiteren Produktionen von Filmen gleicher Art. Er mimte darin den Verlierertypen, der von Helden wie Edward G. Robinson, James Cagney oder George Raft besiegt wurde. Von 1938 bis 1945 war er in dritter Ehe mit der Schauspielerin Mayo Methot verheiratet. Erste Beachtung erfuhr ihm 1940 mit dem Film "Nachts Unterwegs". Der Durchbruch gelang erst im Alter von 42 Jahren, als er den Privatdetektiv "Sam Spade" in "Die Spur des Falken" verkörperte. Humphrey Bogart wurde zu einem der bestbezahlten Schauspieler seiner Zeit und gründete im Jahr 1947 seine eigene Filmfirma "Santana Pictures".

Internationale Erfolge feierte er mit Spielfilmen wie "Der Malteser Falke", "The Big Sleep", "Gangster in Key Largo" oder "Der Schatz der Sierra Madre". 1942 stand er an der Seite von Ingrid Bergman als Barbesitzer Rick für den wohl populärsten Film seiner Karriere vor der Kamera. Nominiert wurde er für seine Rolle in "Casablanca" für den "Oscar". 1944 folgte "Haben oder Nichthaben". 1945 heiratete er in vierter Ehe die Schauspielerin Lauren Bacall, die er während der Dreharbeiten zu "Haben und Nichthaben" kennen gelernt hatte. Gemeinsam standen sie 1946 für "Tote schlafen fest" vor der Kamera. Ende der 1940er Jahre folgten Filme wie "Der Schatz der Sierra Madre" oder "Gangster in Key Largo".

Im Jahr 1951 wurde er als "Bester Hauptdarsteller", für seine Rolle in "African Queen" neben Katharine Hepburn, mit dem "Oscar" ausgezeichnet. Eine weitere Nominierung folgte im Jahr 1954 für "Die Caine war ihr Schicksal". Zu seinen weiteren Filmen zählen unter anderem "Der große Gangster" (1942), "Fahrkarte nach Marseille" (1944), "Arzt im Zwielicht" (1952), "Die barfüßige Gräfin" (1954), "Wir sind keine Engel" (1955), "Die linke Hand Gottes" (1955) oder "An einem Tag wie jeder andere" (1955). Letztmalig stand Bogart für den Krimi "Schmutziger Lorbeer" (1956) vor der Kamera. Darin spielte er einen Sportjournalisten, der die schmutzigen Geschäfte im Boxsport entdeckt.

Humphrey Bogart starb am 14. Januar 1957, in Los Angeles an Speiseröhrenkrebs.
1930 - Broadway's Like That

1931 - Women of All Nations

1932 - Body and Soul

1934 - Midnight / Call It Murder

1936 - Zwei gegen die Welt

1937 - Geheimbund Schwarze Legion

Sackgasse

1938 - Schule des Verbrechens

1939 - Die Goldenen Zwanziger

1940 - Goldschmuggel nach Virginia

1941 - Von Stadt zu Stadt

Der Malteser Falke

1942 - Casablanca

1943 - Sahara

1944 - Haben und Nichthaben

1945 - Konflikt / Tatort Spingfield

1946 - Tote schlafen fest

1947 - Die zweite Mrs. Carroll

1948 - Der Schatz der Sierra Madre

Gangster in Key Largo

1949 - Vor verschlossenen Türen

1950 - Ein einsamer Ort

1951 - Sirocco - Zwischen Kairo und Damaskus

African Queen

1952 - Die Maske runter

1953 - Arzt im Zwielicht

1954 - Die Caine war ihr Schicksal

1955 - Wir sind keine Engel

1956 - Schmutziger Lorbeer

NameHumphrey DeForest Bogart

AliasHumphrey Bogart

Geboren am23.12.1899

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortNew York (USA).

Verstorben am14.01.1957

TodesortLos Angeles (USA).