Biografie

Mickey Rourke

Der US-amerikanische Schauspieler feierte als sadomasochistisch veranlagter Börsenmakler in "9 1/2 Wochen" (1986), an der Seite von Kim Basinger, seinen internationalen Durchbruch. Er avancierte darauf zum Sex-Symbol und zu einem der populärsten Darsteller der 1980er Jahre. In Produktionen wie "Im Jahr des Drachen" (1985) oder "Angel Heart" (1986) neben Robert De Niro, behauptete sich Mickey Rourke als wandlungsfähiger Charakterdarsteller. 1989 glänzte er nochmals in "Franziskus" - einer Interpretation des christlichen Mystikers Franz von Assisi. In den 1990er Jahren verlor Rourke durch zweitklassige Rollenauswahl vorübergehend sein Ansehen als Kassenmagnet. Zu erfolgreichen Produktionen zählen weiter "Wilde Orchidee" (1990), "Der Regenmacher" (1997), "Sin City" (2005) und "The Wrestler" (2008)...
Philip André Rourke jr. wurde am 16. September 1954 in Schenectady bei New York, als Sohn einer Arbeiterfamilie geboren.

Im Kindesalter zog er mit seinen Eltern in die Nähe von Miami, wo er auch die Schule besuchte. Aufgewachsen ist er in ärmlichen Verhältnissen. Um als Kind nicht der Schwächste zu sein, trainierte er regelmäßig in einer Kampfsportschule Boxen. Hier zeigte er ein außerordentliches Talent, weshalb er stets in einer höheren Klasse als für sein Alter entsprechend kämpfte. Als er 1973 die High School beendete, startete Mickey Rourke eine Karriere als Profiboxer. Indes beteiligte er sich an einigen Castings als Action-Darsteller. 1975 zog er nach New York und erhielt einen Ausbildungsplatz zum Schauspieler innerhalb des "Actor's Studio". Seinen ersten Bühnenerfolg mit einer Hauptrolle feierte er bereits 1977 in Arthur Millers "A View from the Bridge".

Sein Filmdebüt gelang ihm nach seiner Entdeckung durch Steven Spielberg 1979 in der Komödie "1941 - Wo bitte geht´s nach Hollywood?". Erstes Ansehen als Schauspieler erlangte er im nächsten Jahr, als er für "Verhängnisvolle Leidenschaft" vor der Kamera stand. Nach besten Kritiken folgten 1982 der Streifen "Diner" und 1983 die Francis Ford Coppola Verfilmung von "Rumble Fish", mit denen er in kürzester Zeit zum Star Hollywoods avancierte. Seinen endgültigen Durchbruch feierte er 1985 mit "Im Jahr des Drachen". Hier verkörperte er den von Hass und Leidenschaft erfüllten Polizisten "Stanley White", der sich über den Willen seiner Vorgesetzten hinweg setzt.

An der Seite von Kim Basinger entstand 1986 der anrüchige Erotikstreifen "9 1/2 Wochen". Mickey Rourke, der hier den sadomasochistischen Börsen-Broker "John" spielte, erhielt zunächst mehr als dürftige Kritiken. Im Kino wurde der Film jedoch bereits zu seiner Spielzeit als Kultstreifen gehandelt. Weiter wurde die Arbeit nicht nur zu einem der erfolgreichsten Filme des Jahres, sondern machte Mickey Rourke auch zum Sexsymbol der 1980er Jahre. Fortan zählte er zu den gefragtesten und bestverdienenden Darstellern Amerikas. Derart gestärkt stand er kurz darauf zusammen mit Robert De Niro in "Angel Heart" vor der Kamera. Der Horror-Krimi wurde zwar nicht ausgezeichnet, er konnte jedoch seine schauspielerischen Qualitäten unterstreichen.

Mit großem Medieninteresse in den USA versuchte Mickey Rourke zu dieser Zeit auch ein Comeback im Boxsport. Mehr Anerkennung fand er jedoch durch seine Interpretation des christlichen Mystikers Franz von Assisi in "Franziskus" aus dem Jahr 1989. In den 1990er Jahren verlor Mickey Rourke durch schlechtes Management und zweitklassige Rollen seinen Ruf als Kassenmagnet. Dennoch arbeitete er weiterhin für zahlreiche Produktionen. So entstanden weiter Filme wie "24 Stunden in seiner Gewalt", "Wilde Orchidee" oder "The Last Outlaw - Gnadenlose Jagd". Mit Filmen wie "Der Regenmacher" und "Buffalo 66" konnte er sich wieder als Charakterdarsteller behaupten. Jedoch konnte er noch nicht an alte Erfolge anknüpfen.

Im Anschluss stand er für "The Pledge" und "The Follow" vor der Kamera. 2004 folgte "Mann unter Feuer" mit Denzel Washington in der Hauptrolle. 2005 sah man ihn in "Domino" und "Sin City". 2008 glänzte er in Darren Aronofskys Film "The Wrestler" in der Rolle des Wrestling-Veteranen Randy "The Ram" Robinson. Rourke gewann den Goldenen Löwen auf den 65. Filmfestspielen in Venedig, den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einem Drama, den britischen BAFTA Award und seine erste Oscar-Nominierung.
1979 - 1941 – Wo bitte geht's nach Hollywood (1941)

1980 - Fade to Black – Die schönen Morde des Eric Binford (Fade to Black)

1980 - Das Tor zum Himmel (Heaven's Gate)

1981 - Heißblütig – Kaltblütig (Body Heat)

1982 - American Diner (Diner)

1983 - Rumble Fish

1984 - Der Pate von Greenwich Village (The Pope of Greenwich Village)

1984 - Eureka

1985 - Im Jahr des Drachen (Year of the Dragon)

1986 - 9 1/2 Wochen (Nine 1/2 Weeks)

1987 - Angel Heart

1987 - Barfly

1987 - Auf den Schwingen des Todes (A Prayer for the Dying)

1988 - Homeboy

1989 - Johnny Handsome – Der schöne Johnny (Johnny Handsome)

1989 - Francesco

1990 - Wilde Orchidee (Wild Orchid)

1990 - 24 Stunden in seiner Gewalt (Desperate Hours)

1991 - Harley Davidson & The Marlboro Man (Harley Davidson and the Marlboro Man)

1992 - White Sands – Der große Deal (White Sands)

1994 - The Last Outlaw

1994 - F.T.W. – Tiefer als Hass

1995 - Fall Time – Blutiger Herbst

1996 - Exit in Red

1996 - Bullet – Auge um Auge (Bullet)

1997 - Double Team

1997 - 9 1/2 Wochen in Paris (Another 9 1/2 Weeks)

1997 - Der Regenmacher (The Rainmaker)

1997 - Point Blank – Over and Out

1998 - Buffalo ’66

1998 - Dangerous Kids – Highschool der Hoffnung

1998 - Thursday – Ein mörderischer Tag (Thursday)

1999 - Shades

1999 - Shergar

1999 - Eine Nacht in L.A.

2000 - The Animal Factory – Rache eines Verurteilten

2000 - Get Carter – Die Wahrheit tut weh (Get Carter)

2001 - Das Versprechen (The Pledge)

2001 - The Follow

2001 - Picture Claire

2001 - Crawlers

2002 - Spun

2003 - Masked and Anonymous

2003 - Irgendwann in Mexiko (Once Upon a Time in Mexico)

2004 - Mann unter Feuer (Man on Fire)

2004 - Driv3r (Videospiel; Stimme des Charakters Jericho)

2005 - Sin City

2005 - Domino

2006 - Stormbreaker

2008 - The Wrestler
Mickey Rourke
c/o ICM
8942 Wilshire Boulevard
Beverly Hills, CA 90211
USA

NamePhilip André Rourke

AliasMickey Rourke

Geboren am16.09.1954

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortNew York City (USA).