Biografie

Manolo Blahnik

Der spanische Schuhdesigner machte die wohl beeindruckendste Karriere seiner Zunft. Obwohl er weder Design noch das Schumacherhandwerk erlernt hat, ist dem Großteil aller Frauen der Name "Manolo Blahnik" ein Begriff – zum Einen wegen ihres einmaligen Designs, zum Anderen wegen ihres einmaligen Preises. Maßgeblich an der Steigerung seiner Popularität war die amerikanische TV-Serie "Sex and the City" beteiligt...

Die einflussreichsten Mode-Designer des 20. Jahrhunderts
Manolo Blahnik wurde am 28. November 1942 in Santa Cruz de la Palma auf den Kanarischen Inseln geboren.

Der Sohn einer spanischen Mutter und eines tschechischen Vaters wuchs gemeinsam mit seiner jüngeren Schwester Evangelina auf der Bananenplantage der Eltern auf. Sie besuchten keine Schulen sondern wurden zuhause unterrichtet. Seine Eltern erhofften sich für Manolo eine Diplomatenkarriere und schickten ihn zum Studium nach Genf, wo er zunächst die Fächer Politik und Jura belegte.

Bereits nach dem ersten Semester wechselte er allerdings zu Literatur und Architektur. 1965 verließ Blahnik Genf und ging nach Paris, um an den Schulen "L’École des Beaux Arts" und "L’École du Louvre" Kunst zu studieren. Er finanzierte sich das Studentenleben durch diverse Jobs in Modeboutiquen. Nach einigen Jahren in Paris zog er 1968 nach London, wo er für die italienische Vogue zu arbeiten begann.

Außerdem konnte er durch seine Zeichnungen, die vorwiegend das Thema Mode behandelten, auf sich aufmerksam machen. Einige seiner Zeichnungen zeigte er bei der amerikanischen Vogue der damaligen Chefredakteurin Diana Vreeland in New York. Seine Zeichnungen, vor allem die Schuhe die darin enthalten waren, machten Eindruck bei ihr und sie riet Manolo Blahnik, sich am Schuhdesign zu versuchen.

Im Jahr 1972 kreierte er für eine Londoner Boutique namens "Zapata" seine erste Kollektion. Seine Modelle waren außergewöhnlich, extravagant und kunstvoll. Die Londoner Society wurde auf ihn aufmerksam und auch die Presse berichtete über seine Arbeit - Manolo Blahnik war 1974 der erste Mann auf dem Cover der britischen Vogue. Er kaufte "Zapata" und eröffnete somit seinen ersten Shop.

Einige Jahre später, 1979, folgte sein erstes Geschäft im Amerika, in der Madison Avenue in New York. Blahnik entwarf auch Kollektionen für diverse Designer, so z.B. für Perry Ellis und Calvin Klein. Der Schuhmacher expandierte weiter und eröffnete 1991 den ersten Manolo Blahnik Store in Hong Kong. Es folgten Zusammenarbeiten mit John Galliano, Caroline Herrera und Oscar de la Renta, auch an Gallianos erster Kollektion für Christian Dior war Blahnik beteiligt.

Maßgeblich an der Steigerung seiner Popularität war die amerikanische TV-Serie "Sex and the City" beteiligt. Seine Schuhe waren fortan Sinnbild für puren Luxus und ein Begriff für jede Frau, egal ob sie jemals einen "Manolo Blahnik" gesehen hatten oder nicht. Besondere Aufmerksamkeit schenkt er den Absätzen. Vor Allem bei High Heels mit einer Absatzhöhe von 10cm bis 12cm ist eine perfekte Ausrichtung des Absatzes nötig, um die Balance halten zu können.

Der Designer wurde mit einigen bedeutenden Preisen bedacht, darunter auch mit dem "Balenciaga Fashion Price" (1988), der Ehrendoktorwürde des "Royal College of Arts" in London (2001), der "La Aguja de Oro" (2001) und der "Medalla de Oro en Merito en las Bellas Artes", die ihm im Jahr 2002 durch König Juan Carlos I. von Spanien verliehen wurde.

Manolo Blahnik lebt in London und Mailand.


Die einflussreichsten Mode-Designer des 20. Jahrhunderts

NameManolo Blahnik

Geboren am28.11.1952

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortSanta Cruz de la Palma (Kanarische Inseln)