Biografie

Lauryn Hill

Die US-amerikanische Sängerin und Songwriterin erreichte als Gründungsmitglied und Frontfrau der "Fugees" Weltruhm und startete danach eine erfolgreiche Solokarriere. Sie gilt als eine der letzten großen Soul-Stimmen des vergangenen Jahrhunderts und setzt ihre Popularität stark für soziale Zwecke ein. Als erste weibliche Künstlerin wurde sie im Jahr 1999 mit fünf "Grammys" ausgezeichnet. Zu ihren erfolgreichsten Titeln gehören "Killing Me Softly", "Doo Wop" und "No Woman No Cry"...
Lauryn Hill wurde am 25. Mai 1975 als Tochter eines Unternehmers und einer Englischlehrerin in South Orange, New Jersey, geboren.

Sie wurde religiös erzogen und erhielt schon als Kind Geigenunterricht. Ihre Mutter war ebenfalls sehr musikalisch. Sie spielte Klavier und veröffentlichte beim Label Motown mehrere Singles. Lauryn Hill stand mit 13 Jahren das erste Mal auf der Bühne. Sie sang im Apollo-Theater in Harlem den Smokey Robinson Song "Who´s Loving You".

Sie besuchte die Columbia Highschool in Maplewood und studierte danach Geschichte an der New Yorker Columbia University. Während dieser Zeit war sie auch als Schauspielerin tätig. Unter anderem war sie in der TV-Serie "As The World Turns" und im Whoopi Goldberg-Film "Sister Act 2" zu sehen.

Im Jahr 1994 begann die musikalische Karriere von Lauryn Hill. Sie feierte den ersten großen Erfolg mit ihrer Band "The Fugees", zusammen mit ihrem langjährigen Freund Wyclef Jean und Pras Michel. Das erste Album des Trios, "Blunted On Reality" stieg auf Platz 62 der R&B Charts ein.

Im Jahr 1996 kam dann der internationale Durchbruch für die "Fugees". Das Album "The Score" verkaufte sich 18 Millionen mal und wurde mit dem "Billbord Award" für das "Album des Jahres" ausgezeichnet. Die Single-Auskopplung "Killing Me Sotfly" stieg weltweit auf Platz 1 der Charts und bekam von MTV den Titel "Bestes R&B Video".

Außerdem waren auf "The Score" die Hits "Fu-Gee-La" und ein Cover des Bob Marley-Klassikers "No Woman, No Cry" enthalten. Im Jahr 1997 bekamen die "Fugees" als "Beste Internationale Gruppe" den "Echo" verliehen.

Die "Fugees" spielten Benefizkonzerte für Krisenregionen und gründeten das "Refugee Project" für Straßenkinder. Unter anderem traten sie in Zaire und auf der Insel Haiti auf, welche die Heimat von Wyclef Jean und Pras Michel ist.

Im Jahr 1998 veröffentlichte Lauryn Hill ihr erstes Solo-Album "The Miseducation of Lauryn Hill" und wurde damit zur anerkannten Soul-Größe. Das von ihr selbst geschriebene und produzierte Album stieg auf Platz 1 der US-Charts ein und verkaufte sich 7,5 Millionen Mal.

Sie erschien auf dem Titel des "Time"-Magazine und wurde 1999 für zehn "Grammys" nominiert. Mit fünf "Grammys" wurde sie schließlich ausgezeichnet: "Best New Artist", "Album Of The Year", "Best R&B Album" und für die Single "Doo Wop That Thing" bekam sie die "Grammys" für "Best R&B Song" und "Best R&B Vocal Performance".

Im Jahr 1999 wurde Lauryn Hill als Autorin und Produzentin des Aretha Franklin-Songs "A Rose Is Still A Rose" für einen weiteren "Grammy" nominiert. 2000 veröffentlichte sie ihr zweites Solo-Album "The Lauryn Hill Story". Außerdem steuerte sie zum Soundtrack des Films "The Best Man" den Song "Turn Your Lights Down Low" bei. Das Stück sang sie, mit Hilfe der modernen Studiotechnik, im Duett mit ihrem verstorbenen Schwiegervater Bob Marley.

Verheiratet ist Lauryn Hill mit Bob Marleys Sohn Rohan, mit dem sie vier Kinder hat; Sohn Zion (geb. 4.11.1997), Tochter Selah Louise (geb. 12.11.1998), und die Söhne Joshua (geb. 2002) und John (geb. 2003).

NameLauryn Hill

Geboren am25.05.1975

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortSouth Orange, New Jersey (USA)