Biografie

Friedrich Engels

NameFriedrich Engels

Geboren am28.11.1820

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortBarmen (heute Wuppertal)

Verstorben am05.08.1895

TodesortLondon (GB)

Friedrich Engels

Der Philosoph und Politiker war mit Karl Marx Mitbegründer des dialektischen Materialismus und des wissenschaftlichen Sozialismus. Friedrich Engels verbreitete in seinen Schriften eine revolutionäre, politisch-ökonomische Lehre, deren Ziel die kommunistische Gesellschaft ist. Nach Engels, und damit stand er im Gegensatz zum traditionellen Marxismus, basiert die politische, gesetzliche, literarische Entwicklung u. a. auf dem ökonomischen Fortschritt, aber die politische und kulturelle Entwicklung einer Gesellschaft hat ebenso Einfluss auf die ökonomische Basis. Mit seiner publizistischen Tätigkeit trug er wesentlich zur Verbreitung des Marxismus bei. Neben dem "Anti-Dühring" (1877) erfuhr vor allem die Kurzfassung "Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft" (1880) große Beachtung...
Friedrich Engels wurde am 28. November 1820, als Sohn eines wohlhabenden Textilfabrikanten in Barmen, dem heutigen Wuppertal, geboren.

Engels lernte bereits in seinen Jugendjahren die Werke des Schriftstellers und Dichters Heinrich Heine und des Philosophen Georg Hegel kennen. Später absolvierte er eine Lehre als Kaufmann in Bremen. Ab dem Jahr 1839 publizierte er literarische und philosophische Werke. In dieser Zeit kam er mit den Jungdeutschen zusammen. In den Jahren 1841 und 1842 verbrachte er in Berlin seinen Militärdienst. Dort knüpfte er enge Kontakte mit den radikalen Linkshegelianern. Zudem wurde er von dem Sozialisten Moses Hess beeinflusst. 1842 begegnete er erstmals Karl Marx in Köln. Engels arbeitete zunächst in der Niederlassung seines Vaters im englischen Manchester und kam dort eng mit der Arbeiterwelt in Berührung.

Er lernte die sozialen Verhältnisse in England kennen, und für ihn stellte sich bald die Arbeiterfrage. Engels machte Bekanntschaft mit dem Chartismus, der sich für die Erweiterung des Stimmrechtes für die Arbeiter einsetzt. In dieser Zeit verfasste Engels Artikel für den "Northern Star" und andere Medien. Seine Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitete er in der politisch-ökonomischen Studie mit dem Titel "Die Lage der arbeitenden Klasse in England", die im Jahr 1845 publiziert wurde. Die Arbeit bildete die Grundlage zum wissenschaftlichen Sozialismus. 1844 begegnete er Karl Marx in Paris wieder. Aus diesem Treffen entwickelte sich eine lebenslange Freundschaft und Zusammenarbeit.

In den Jahren 1845 und 1846 wurde die erste gemeinsame Arbeit mit dem Titel "Die deutsche Ideologie" herausgegeben. Darin beschäftigen sich Engels und Karl Marx mit der deutschen Philosophie vor dem Hintergrund des Materialismus. 1847 trat Engels dem "Bund der Gerechten", eine Organisation, die in London wirkte, bei. Daraus wurde später der "Bund der Kommunisten" für den Engels und Marx 1848 das "Komunistische Manifest" erarbeiteten. Das Manifest beinhaltet eine Erläuterung der kommunistischen Ideen und war maßgebend für die nachfolgende kommunistische Literatur. Geschrieben wurde es von Karl Marx, wozu Engels den Entwurf lieferte. Engels war nicht nur literarisch und theoretisch am revolutionären Kampf seiner Zeit beteiligt, sondern griff auch aktiv ein.

So unterstützte er die Kämpfe der Freischaren in Baden und in der Pfalz. 1848, während der Revolutionsunruhen in Deutschland, gab er zusammen mit Karl Marx die "Neue Rheinische Zeitung" heraus. Ab dem Jahr 1850 arbeitete Friedrich Engels wieder in der Niederlassung in Manchester. Aus dieser Beschäftigung heraus war es ihm möglich, Karl Marx sein Leben lang finanziell zu unterstützen. 1869 wurde er – nachdem er das elterliche Unternehmen verlassen hatte – Sekretär im Generalrat der "Internationalen Arbeiterassoziation" in London, genannt die "Erste Internationale". In diesem Posten konnte er sich auf die organisatorische, publizistische und wissenschaftliche Tätigkeit konzentrieren. Er veröffentlichte zahlreiche Schriften zum Sozialismus und verhalf ihm somit zur Verbreitung und Popularität.

Zu diesen Schriften zählen beispielsweise "Dialektik der Natur" (1871) oder "Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staates" (1884). 1889 wurde die "Zweite Internationale" gegründet. Obwohl Engels mit der Gründung wenig zu tun hatte, machte er seinen Einfluss auf Gestaltung und Umsetzung des Programms geltend. In seiner frühen Schrift zur politischen Ökonomie "Die Lage der arbeitenden Klasse in England" erläuterte Engels seine Auffassung von Politik und Geschichte durch die wirtschaftliche Entwicklung der Gesellschaft. Er machte darin das Privateigentum verantwortlich für die zeitgenössischen Missstände im sozialen Bereich. Als Ausblick und Aufhebung aller sozialen Schieflagen verkündete er den Klassenkampf, dessen Ziel schließlich der Kommunismus sei.

Dieser Arbeitstitel machte Friedrich Engels bekannt als revolutionär politisch-ökonomischen Denker und Schriftsteller. Zur Engels` Hauptwerken zählen unter anderem die Verteidigungsschrift "Herrn Eugen Dührings Umwälzung der Wissenschaft" (1878), "Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staates" (1884) und "Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie" (1886). Weiterhin gab Engels den dritten und vierten Band des "Kapitals" heraus, die er aufgrund von Notizen und Manuskripten von Karl Marx zusammenschrieb. Zwar galt während der ganzen Zeit der Zusammenarbeit Karl Marx als führender Denker des Sozialismus, doch nach dessen Tod im Jahr 1883 übernahm Engels diese Rolle.

In ihren Schriften beschäftigten sich die beiden Philosophen mit der systematischen Herleitung und Erläuterung der sozialistischen, kommunistischen Grundsätze, die später als Marxismus bekannt wurden. Darüber hinaus wandte sich Friedrich Engels auch Themen aus der Mathematik, Militärwissenschaft, den Sprachen, Naturwissenschaften und der Anthropologie zu.

Friedrich Engels starb am 5. August 1895 in London.

NameFriedrich Engels

Geboren am28.11.1820

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortBarmen (heute Wuppertal)

Verstorben am05.08.1895

TodesortLondon (GB)

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html