Biografie

David Duchovny

NameDavid Duchovny

Geboren am07.08.1960

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortNew York City (USA).

David Duchovny

Der US-amerikanische Schauspieler, Autor, Regisseur und Musiker feierte als FBI-Agent "Fox Mulder" in der Mystery-Serie "Akte X" seinen Durchbruch. Von 1993 bis 2002 begleitete er die Rolle des Special Agents, in der er zu einem der erfolgreichsten Seriendarsteller avancierte. 1997 wurde "Akte X", unter dem Produzenten Chris Carter, auch fürs Kino verfilmt. In seiner folgenden Karriere konnte sich David Duchovny in zahlreichen Unterhaltungsfilmen in unterschiedlichen Themen behaupten. 2004 verfilmte er mit Robin Williams sein selbstverfasstes Drehbuch "House of D". Von 2007 bis 2014 war er in der Hauptrolle des "Hank Moody" in der US-Serie "Californication" zu sehen, wofür er nach "Akte X" mit seinem zweiten Golden Globe ausgezeichnet wurde. Zu seinen populärsten Filmen zählen weiter "Evolution", "Zoolander", "Things We Lost in the Fire" und "Phantom"...
David Duchovny wurde am 7. August 1960 in New York City, Manhattan (USA) geboren.

Aufgewachsen ist er als Sohn einer lutheranisch-jüdischen Familie. Nach Abschluss der Highschool studierte David Duchovny an der Princeton University und machte sein Master-Examen auf der renommierten Yale University. Später wurde er dort auch als Lehrkraft tätig. Während dieser Zeit bereitete er sich auf seine Doktorarbeit in Literatur vor. Duchovny erhielt neben seinen Studien einen Auftritt in einer Bier-Reklame. Sein Auftreten sprach die Produzenten an und es folgten weitere Produktionen sowie im Jahr 1988 ein Kurzauftritt in dem Film "Die Waffen der Frau".

Im Jahr 1991 hatte Duchovny seine erste Hauptrolle in dem Film "Julia hat zwei Liebhaber", die für ihn zum großen Einstieg in das Filmgeschäft wurde. Es folgten einige weitere Produktionen in denen er mitwirkte, doch seinen Durchbruch feierte er 1993 in der von Chris Carter produzierten Mystery-Serie "Akte X". Gemeinsam mit Gillian Anderson waren sie als die FBI-Agenten "Fox Mulder" und "Dana Scully" zu sehen. Die Serie wurde zum internationalen Verkaufshit. 1997 heiratete Duchovny Téa Leoni. Gemeinsam wurden sie Eltern von zwei Kidern und ließen sich in Malibu, Kalifornien nieder. Im selben Jahr erhielt er für seine Darstellung des "Fox Mulder" den Golden Globe als "Bester Auftritt eines Schauspielers in einer Fernsehserie".

Im Jahr darauf, 1998, wurde "Akte X" als Kinofilm für David Duchovny zum Leinwand-Debüt. Nach dem Serienerfolg entstanden weitere Kinoproduktionen, wie 2001 das Alien-Abenteuer "Evolution" und die Komödie "Zoolander". 2004 verfilmte er sein selbstverfasstes Drehbuch "House of D". Unter anderem konnte er Robin Williams für dieses Projekt gewinnen, bei dem Duchovny auch selbst Regie führte und eine Nebenrolle übernahm. Mit Duchovnys Film "The Secret" kehrte er ins Fach Mystery-Thriller zurück. 2007 folgte "Things We Lost in the Fire". Ebenfalls ab 2007 mimte er die Hauptrolle des "Hank Moody" in der von ihm produzierten Serie "Californication".

Die Serie wurde ein Welterfolg und in 84 Episoden in 7 Staffeln bis 2014 produziert. Erneut wurde seine Rolle mit einem Golden Globe ausgezeichnet (2008). Indes startete 2008 der zweite Akte-X-Film "Akte X – Jenseits der Wahrheit". 2009 stand er für "The Joneses" vor der Kamera. Nach der Trennung von seiner Frau Téa Leoni 2014 zog er nach New York. Mit "Hell Or Highwater" veröffentlichte er als Musiker im Mai 2015 sein erstes Studioalbum. Von 2015 bis 2016 verkörperte er den LAPD-Sergeant "Sam Hodiak" in der Krimiserie "Aquarius". 2016 erhielt er einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.
1988: Die Waffen der Frauen (Working Girl)
1989: New Year's Day
1990–1991: Twin Peaks (TV-Serie)
1990: Todfreunde – Bad Influence
1991: Julia Has Two Lovers
1991: Fast Food Family (Don’t Tell Mom the Babysitter’s Dead)
1991: The Rapture
1991: Denial
1992: Ruby
1992: Baby Snatcher
1992: Wilde Orchidee 3
1992: Ein Hund namens Beethoven
1992: Venice/Venice
1992: Chaplin
1992–2002: Red Shoe Diaries (TV-Serie)
1993: Kalifornia
1993: Duckman (TV-Serie, Stimme)
1993–2002: Akte X (TV-Serie)
1995: Eek! The Cat (TV-Serie, Cameo als Fox Mulder)
1995–1998: The Larry Sanders Show (Gastauftritte)
1996: Space 2063
1997: Playing God
1997: Die Simpsons: Die Akte Springfield (Stimme)
1997: Millennium (TV-Serie)
1998: Akte X – Der Film
2000: Zurück zu Dir (Return to Me)
2001: Evolution
2001: Zoolander
2001: Die einsamen Schützen: Die Wahrheit über Yves
2002: Voll Frontal (Full Frontal)
2002: Alles dreht sich um Bonnie (Fernsehserie, Gastauftritte)
2003: Sex and the City: Nostalgie, Nostalgie
2004: Connie und Carla (Connie and Carla)
2004: House of D
2005: Liebe ist Nervensache (Trust the Man)
2006: Queer Duck: The Movie (nur Stimme)
2006: The TV Set
2007: In deiner Haut (Si j'étais toi / The Secret)
2007: Things We Lost in the Fire
Ab 2007: Californication (Fernsehserie)
2008: Akte X – Jenseits der Wahrheit
2009: The Joneses

NameDavid Duchovny

Geboren am07.08.1960

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortNew York City (USA).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html