Biografie

Claus Kleber

Der promovierte Jurist und Autor ist seit 2003 Leiter und Moderator der ZDF-Nachrichtensendung "heute-journal". In dieser Position avancierte Dr. Claus Kleber zu einem der populärsten Moderatoren für Nachrichten-Sendungen in Deutschland. Seine journalistische Karriere begann er ab 1986 als Korrespondent für die ARD-Anstalten, wo er sowohl für Hörfunk als auch für Fernsehen in den USA tätig wurde, ehe er zuletzt zum Hörfunkredakteur und Studioleiter in Washington D.C. berufen wurde. In dieser Zeit lieferte Kleber live für die ARD die Berichterstattung zu den Terroranschlägen des 11. September 2001...

Prominente Vertreter der deutschen Fernsehkultur
Claus Kleber wurde am 2. September 1955 in Reutlingen geboren.

Aufgewachsen ist er als Erstgeborener von zwei Söhnen des Diplomingenieurs Dr. Peter Kleber und dessen Ehefrau Margot. Die Grundschule besuchte er in Vaduz, Liechtenstein. 1964 zog er mit seiner Familie nach Bensberg bei Köln. 1974 legte er das Abitur ab. Ab 1974/1975 studierte Kleber Rechtswissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen. 1978 und 1979 belegte er zwei Auslandssemester in Lausanne. In Tübingen wurde er indes Mitglied der katholischen Studentenverbindung AV Guestfalia Tübingen.

Seinen Einstand in den Medien fand er zu dieser Zeit als freier Mitarbeiter des Südwestfunks in Tübingen und Baden-Baden. 1980 legte Kleber die erste juristische Staatsprüfung ab mit anschließendem Referendardienst in Stuttgart. 1983 folgte seine zweite juristische Staatsprüfung. Im selben Jahr, 1983, reiste er für seine Dissertation zu einem Forschungsaufenthalt nach Washington D.C. und New York. Für sein Studium und die Auslandsaufenthalte erhielt Kleber ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Nach dem zweiten Staatsexamen wurde Kleber als Anwalt einer international wirtschafts- und wettbewerbsrechtlich ausgerichteten Kanzlei in Stuttgart tätig. Im Januar 1985 wurde Kleber Studioleiter des Südwestfunks in Konstanz. 1986 promovierte Claus Kleber mit dem Thema "Privater Rundfunk – Gestaltungsmöglichkeiten im Verfassungsrahmen". Von 1986 bis 2001 berichtete Kleber als Korrespondent für die ARD-Anstalten sowohl in Hörfunk- als auch in Fernsehbeiträgen aus den USA, wo er zuletzt zum Hörfunkredakteur und Studioleiter in Washington D.C. berufen wurde.

In dieser Zeit lieferte Kleber live für die ARD die Berichterstattungen zu den Terroranschlägen des 11. September 2001. Während seiner Zeit in Washington begegnete Kleber in seiner Arbeit den einflussreichsten Politikern des Landes. Unter anderem führte er persönliche Gespräche mit dem jeweils amtierenden US-Präsidenten George H. W. Bush, Bill Clinton und George W. Bush. 2001 wechselte er zum ZDF, wo er zuletzt zum ARD-Studioleiter in London aufstieg. Anfang des Jahres 2003 wurde Claus Kleber Leiter und Moderator der ZDF-Nachrichtensendung "heute-journal".

Im Jahr 2003 sendete das ZDF die Kleber-Dokumentationen "Allmacht Amerika", "Menschen im Morgenland" (2006), "Indien – unaufhaltsam" (2006) sowie "Amerikas andere Seite" (2007). Als Autor veröffentlichte Claus Kleber indes die Sachbücher "Claus Kleber: Privater Rundfunk - Gestaltungsmöglichkeiten im Verfassungsrahmen" (1986), "Claus Kleber: Amerikas Kreuzzüge - Was die Weltmacht treibt" (2005) und "Claus Kleber: Nachrichten, die Geschichte machten. Von der Antike bis heute" (2006). 2010 wurde er für seine Moderation der Sendung "heute-journal" mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus ausgezeichnet.

Privat ist Claus Kleber seit 1982 mit der Ärztin Dr. Renate Grziwok verheiratet. Gemeinsam sind sie Eltern von zwei Töchtern.


Prominente Vertreter der deutschen Fernsehkultur

NameClaus Kleber

Geboren am02.09.1955

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortReutlingen (D).