Biografie

Bernt Balchen

Der norwegische Luftwaffenoffizier wirkte ab Mitte der 1920er Jahre an der Polarforschung per Flugzeug mit. Bernt Balchen führte 1929 zusammen mit Richard Byrd die erste Überfliegung des Südpols durch. Nach seinem Nordpolüberflug von 1949 war er der erste Pilot, der beide Erdpole bezwungen hatte. Während des Zweiten Weltkriegs war der Militärpilot in der British Royal Air Force und in der US Air Force an Luftoperationen gegen die deutsche Besatzung seines Heimatlandes beteiligt...

Pioniere der Luft- und Raumfahrt
Erfinder, Entdecker, Erleuchtete
Bernt Balchen wurde am 23. Oktober 1899 in Tveit bei Topdal in Norwegen geboren.

Nach der Schule trat Balchen in das Militär ein, wo er 1921 seine Pilotenausbildung abschloss. Als Leutnant diente er dann in der norwegischen Luftwaffe. 1925 nahm er als Flugkommandeur an Polarmissionen Roald Amundsens teil, um somit erste Erfahrungen in der Polarforschung per Flugzeug zu sammeln. Balchen wanderte 1926 in die USA aus, wo er als Pilot in das US Navy Flugteam um Richard Evelyn Byrd aufgenommen wurde, den er für seine Polarexpeditionen beriet. Balchen wurde außerdem als Haupttestflieger für die Fokker Aircraft Corporation tätig.

Im Jahr 1927 nahm Balchen als Pilot an Byrds Non-Stop-Atlantiküberquerung teil, bei der er die Besatzung durch eine Notlandung im Atlantik rettete. Im Anschluss daran nahm Balchen an der ersten Antarktis-Expedition Byrds von 1928 bis 1930 als Chefpilot teil. Auf dieser Expedition gelang Byrd und Balchen am 28. und 29. November 1929 mit ihrem dreimotorigen Flugzeug "Floyd Bennett" der erste Überflug des Südpols. Nach der deutschen Invasion Norwegens im Zweiten Weltkrieg trat Balchen in die britische Royal Air Force ein. Ab 1941 diente er in der US Army, für deren Fliegerkorps er Flughäfen in Grönland aufbaute, die als strategische Versorgungsstationen des alliierten Luftkriegs dienten.

Während des Zweiten Weltkriegs bewährte sich Balchen als anerkannter Berater für die Einrichtung von Lufttransportsystemen zwischen England, Skandinavien und Russland, durch die die Evakuierung zahlreicher, von den Nazis verfolgter Personen möglich wurde. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wirkte Balchen maßgeblich an der Fortentwicklung der skandinavischen Luftfahrt mit. 1948 kehrte er zum Militär zurück, um für die US Air Force Rettungsaktionen in Alaska durchzuführen. 1949 führte Balchen als Pilot den ersten Flug von Alaska über den Nordpol nach Norwegen durch. Damit war er der erste Pilot, der beide Erdpole überflogen hatte.

Bernt Balchen starb am 17. Oktober 1973 in Mount Kisko im US-Bundesstaat New York.


Pioniere der Luft- und Raumfahrt
Erfinder, Entdecker, Erleuchtete

NameBernt Balchen

Geboren am23.10.1899

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortTveit (Topdal, Norwegen).

Verstorben am17.10.1973

TodesortMount Kisko (New York, USA).