Biografie

Andreas Petzold

Der deutsche Journalist und Medien-Manager fand seinen Einstand in den Medien während seines Wehrdienstes in der Presseabteilung der Bundeswehr. Im Anschluss startete er eine Karriere innerhalb der deutschen Print-Medien, die ihn zunächst zum stellvertretenden Chefredakteur der Zeitschrift "Quick" und darauf zum Chefredakteur der Zeitschriften "Allegra" und "Hörzu" aufsteigen ließ. 1999 wurde er zum Chefredakteur des renommierten "stern" Magazins des Gruner + Jahr Verlags berufen, wo Andreas Petzold in einer Doppelspitze mit Thomas Osterkorn das Magazin nach fallenden Auflagenzahlen zurück an die Spitze der deutschen Print-Medienlandschaft führte...

Bedeutende Vertreter des deutschen Verlagswesens
Andreas Petzold wurde am 4. Juli 1955 in Tegernsee geboren.

Nach Abschluss der Schule mit Abitur absolvierte er von 1976 bis 1978 seinen Wehrdienst. Zugleich fand er nach seiner Grundausbildung den Einstand in den Medien in der Presseabteilung der Bundeswehr und als Redakteur der Zeitschrift "Heer". Im Anschluss besuchte er von 1978 bis 1980 die Deutsche Journalistenschule. Von 1980 bis 1983 wurde Andreas Petzold unter anderem Reporter der Abendzeitung tätig, ehe er bis 1990 stellvertretender Chefredakteur der Zeitschrift "quick" wurde.

Im Jahr 1994 wurde Petzold Gründer der Frauenzeitschrift "Allegra", deren Chefredakteur er von 1994 bis 1997 stellte. Aus dieser Position wechselte er von 1997 bis 1999 als Chefredakteur zum TV-Magazin "Hörzu". Im Juli 1999 wurde Petzold zusammen mit Thomas Osterkorn in der Funktion einer Doppelspitze zum Chefredakteur des "stern" Magazins berufen. Gemeinsam gelang es, die fallenden Auflagenzahlen des Magazins zu stoppen und es stabil mit über 1,1 Millionen verkauften Exemplaren je Ausgabe am Markt zu platzieren. Innerhalb des Verlagskonzerns Gruner + Jahr wurde Petzold Initiator und Herausgeber des "NEON" Magazins.

Zusätzlich wurde er im August 2006 Leiter des Lifestyle-Titels "Park Avenue", nachdem Gründungs-Chefredakteur Alexander von Schönburg als freier Autor nach Berlin zurückkehrte. Bis heute zählt der "stern", der 1948 vom Verleger Henri Nannen ins Leben gerufen wurde, zu den zentralen Magazinen der deutschen Medienlandschaft. Die Zeitschrift war zunächst als zeitkritisches Jugendmagazin konzipiert und avancierte als politisch orientiertes Unterhaltungsblatt im Nachkriegsdeutschland zum Informationsträger von ausgezeichnetem Rang.


Bedeutende Vertreter des deutschen Verlagswesens

NameAndreas Petzold

Geboren am04.07.1955

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortTegernsee (D).