Biografie

Ralf Schumacher

Der Rennfahrer zählt zu den populärsten deutschen Piloten im Motorsport. Ralf Schumacher gelang nach klassischem Einstieg in den Profisport über die Formel3 mit Jordan F1 1997 der Sprung in die Königsklasse der Formel1, ehe er 2000 zu Williams-BMW wechselte. Nach zahlreichen Grand-Prix-Siegen mit BMW verpflichtete sich Schumacher ab 2005 bei Toyota wo er bis 2007 unter Vertrag blieb. In seiner Karriere startete Schumacher bei 180 Grand Prix und erzielte 6 Siege, 27 Podienplätze, 6 Poles und 329 WM-Punkte...
Ralf Schumacher wurde am 30. Juni 1975 in Hürth bei Kerpen geboren.

Schon während der Schulzeit sammelte Ralf Schumacher gemeinsam mit seinem älteren Bruder Michael Schumacher erste Erfahrungen im Motorsport auf der heimischen Kart-Bahn. Erste Rennen fuhr er als Pilot der BMW ADAC Formel Junior. 1991 gewann er den NRW Kart-Pokal sowie den Kart-Gold-Cup und die Deutsche Junioren-Kartmeisterschaft. 1992 wurde Schumacher Deutscher Kart-Vizemeister. 1993 erreichte er die Formel ADAC Junioren Vize-Meisterschaft, worauf er im selben Jahr in die Formel3-Serie aufstieg.

Im Jahr 1994 startete er für das WTS Racing Team in der Formel3. In seiner ersten Saison wurde er hinter Jörg Müller und Alexander Wurz bereits drittbester Fahrer. 1995 erreichte er die Deutsche Vize-Meisterschaft der Serie. Verbunden war damit war der Sieg des Formel3 Grand Prix in Monaco. Ab 1996 wurde Schumacher Zweiter der Japanischen GT-Meisterschaft. Mit Hilfe seines damaligen Managers Willi Weber debütierte er am 9. März 1997 mit Jordan F1 in Melbourne, Australien, in der Formel1.

Den Grand Prix von Argentinien beendete Schumacher schon in seiner ersten Saison bei Jordan F1 als Dritter. Trotz guter Ergebnisse hatte er dennoch zu viele Ausfälle. So brachte er in der Saison 1997 in zehn Rennen das Auto nicht ins Ziel. 1998 verbesserten sich seine Leistungen, Schumacher erreichte mit dem Jordan-Team den zehnten Platz der Gesamtwertung. Das Ergebnis genügte Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger als Rennchef des neu gegründeten Top-Teams von Williams-BMW, um Ralf Schumacher für die Saison 1999 zu verpflichten.

Gemeinsam mit seinem Team-Kollegen Juan Pablo Montoya schaffte Schumacher es regelmäßig WM-Punkte für sein Team zu sammeln. Beim Großen Preis von San Marino in Imola gelang Schumacher erstmals der Sieg eines Grand Prix in der Saison 2001 mit Williams-BMW. Im selben Jahr, 2001, belegte er noch zwei weitere Male Platz Eins bei den Grand-Prix-Rennen in Montreal und Hockenheim. Die Rennsaison 2002 der Formel1 schloss der Deutsche mit insgesamt 42 WM-Punkten ab, das reichte für einen 4. Rang in der Fahrerwertung hinter seinem Williams-BMW-Teamgefährten Juan Pablo Montoya.

Im Oktober 2001 heiratete Ralf Schumacher seine langjährige Freundin Cora Brinkmann. Gemeinsam wurden sie Eltern des im Oktober 2001 geborenen Sohnes David. Beim Grand Prix von Europa errang Schumacher im Juni 2003 den ersten Platz. Auch aus dem anschließenden Grand Prix von Frankreich ging der Rennfahrer im Juli 2003 ebenfalls als Erster hervor. Zum Ende der Saison 2003 hatte er, dank nur weniger Ausfälle, 58 WM-Punkte gesammelt und wurde damit Fünfter der Gesamtwertung. Während des US-Grand-Prix 2004 in Indianapolis verunglückte Schumacher schwer.

Im schnellsten Sektor der Strecke schlug er mit seinem Auto rückwärts in eine Mauer ein. Durch den Unfall vom 20. Juni zog er sich eine Fraktur an zwei Wirbeln der Brustwirbelsäule zu. Noch während seiner Genesungszeit verpflichtete sich Schumacher ab 2005 bei Toyota. Sein Fahrer-Comeback feierte er bereits beim Grand Prix von China im September 2004. Die Formel 1-Saison 2005 beendete Schumacher als Sechster der Gesamtwertung, mit 45 WM-Punkten. Im November 2005 gab er die Trennung von seinem langjährigen Manager Willi Weber bekannt.

Die Nachfolge als Manager trat der ehemalige RTL-Chefredakteur Hans Mahr an. 2006 beendete sein Bruder Michael Schumacher seine aktive Karriere in der Formel1. Ralf Schumacher belegte in der Gesamtwertung 2006 mit 20 WM-Punkten Platz 10 der Gesamtwertung. 2007 wurde sein Vertrag bei Toyota nicht verlängert (WM-13).
Weber-Marketing GmbH

c/o Ralf Schumacher
Tränke-Strasse 11

D- 70597 Stuttgart

NameRalf Schumacher

Geboren am30.06.1975

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortHürth-Hermühlheim (D).