Biografie

Nina Ruge

Die deutsche Fernsehmoderatorin und Journalistin prägte als Moderatorin der Nachrichtensendung "heute Nacht" (1994-1997) und dem Boulevard-Magazin "Leute Heute" (1997-2007) viele Jahre das Abendprogramm des ZDF. Zuvor unterrichtete Ruge von 1983 bis 1987 erst als Referendarin, später als Studienrätin am Wolfsburger Gymnasium Kreuzheide. Nebenbei verfasste sie als freie Mitarbeiterin Beiträge für den Hörfunk NDR. Populär wurde Nina Ruge durch ihre kompetente und sachliche Co-Moderation der Sendung "heute journal" (1989-1994), worauf sie zu einer der erfolgreichsten Moderatorinnen des deutschen Fernsehens avancierte...

Prominente Vertreter der deutschen Fernsehkultur
Nina Ruge wurde am 24. August 1956 in München geboren.

Nach Abschluss der Schule mit Abitur zog sie 1983 nach Braunschweig. Hier studierte Ruge Biologie und Germanistik für das höhere Lehramt. 1987 machte sie ihr Referendariaht. Im Anschluss wurde Ruge Studienrätin an einem Gymnasium in Wolfsburg. Zugleich machte sie an einer Privatschule ihre Schauspielausbildung. Während dieser Zeit war sie beim NDR an zahlreichen Beiträgen für den Hörfunk beteiligt. Ab 1988 war Ruge Skript- und Regieassistentin beim SFB für Spielfilmproduktionen sowie redaktionelle Mitarbeiterin im Familien-Programm des SFB in Berlin.

Im selben Jahr beendete sie ihr Lehramt in Wolfsburg. 1989 wurde Ruge Redakteurin bei RIAS TV und später Moderatorin des "Abendjournal" und des "Frühstücksfernsehen". Der breiten Öffentlichkeit bekannt wurde Ruge Mitte 1989 als Co-Moderatorin und spätere Moderatorin des ZDF "heute journals". 1994 wurde sie Chefsprecherin des ZDF-Nachtmagazins "heute Nacht", dass mit ihr aus der Taufe gehoben wurde. 1997 folgte ihre Moderation des Boulevard-Magazin "Leute heute" im ZDF, bei dem Ruge allabendlich über Menschen des öffentlichen Interesses berichtete.

Ihr persönliches Markenzeichen in diesem Format war der stets am Ende der Sendung fallende Ausspruch: "Alles wird gut". Im Februar 2007 moderierte sie zum letzten Mal "Leute heute". Im selben Jahr, 2007, präsentierte sie ihre Mode-Sendungen im ZDF unter dem Titel "nina.ruge.mode" und "Alles wird gut". Ruge lebt in München und gehört, nach über einem Dutzend von ihr moderierten Sendungen, zu den erfolgreichsten Moderatorinnen des deutschen Fernsehens. Seit 2001 ist sie mit dem Vorstandsvorsitzenden der Linde AG, Wolfgang Reitzle verheiratet.


Prominente Vertreter der deutschen Fernsehkultur
1988
tv-Abendjournal (RIAS)

1988 - 1991
tv-Frühstückfernsehen (RIAS)

1989 - 1994
heute journal (ZDF)

1991
Sonntagsshow (3Sat)

1991
Pep (3Sat)

1991
Tagesgespräch (3Sat)

1992
Newsquiz (3Sat)

1992
Standpunkte (Deutsche Welle TV)

1992
Boulevard Deutschland (Deutsche Welle TV)

1994
DW-Journal (Deutsche Welle TV)

1994 - 1997
heute Nacht (ZDF)

1994 - 1997
tele-zoo (ZDF)

1996 - 2003
19-zehn (3Sat)

1997
Classic cuts (3Sat)

1997 - 2007
Leute heute (ZDF)

1999
Wer liebt, dem wachsen Flügel (Spielfilm)

2000
Klassik Leute (Klassik Radio)

2007
Alles wird gut (ZDF)

2007
nina.ruge.mode (ZDF)

NameNina Ruge

Geboren am24.08.1956

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortMünchen (D).