Biografie

Moses

Das israelitisch-ägyptische Findelkind gilt nach alttestamentarischer Überlieferung als Führer, Prophet und Gesetzgeber der Israeliten. Mose führte sein Volk im Auftrag Jahwes aus der ägyptischen Knechtschaft ins Gelobte Land und vermittelte ihm dabei die "Zehn Gebote" und andere grundlegende Gesetze des Judentums. Obwohl die Historizität seiner Gestalt immer wieder in Zweifel gezogen wurde, ist Mose als Begründer des monotheistischen Jahwe-Glaubens und damit als Stifter des Judentums als erster monotheistischen Weltreligion anzusehen...

Erfinder, Entdecker, Erleuchtete
Bedeutende Persönlichkeiten aus Religion und Kirche
Mose wurde der Überlieferung nach als Sohn hebräischer Eltern aus dem Stamm Levi in Ägypten geboren.

Er war der Bruder des Aaron und der Mirjam. Der Name Mose oder auch Moses leitet sich vom hebräischen "Moscheh" ab und lautet im Arabischen "Musa". Seine Bedeutung kann sich auf "Sohn" (ägyptisch "mos") oder aber auf "Wasser" (koptisch "mo") und "retten" (koptisch "usseh") beziehen. Als Neugeborenes ausgesetzt wurde er von einer Pharaonentochter gerettet und aufgenommen. Da Mose jedoch bald in Konflikt mit dem Pharao geriet, floh er nach Midian, wo er beim Priester Jitro Aufnahme fand, dessen Tochter Zippora er später heiratete.

Die einzige Quelle zu Leben und Wirken Mose stellt die Bibel und darin vor allem der Pentateuch dar, d. h. die nach ihm benannten ersten fünf Bücher des Alten Testaments, die auch die "Thora", also das jüdische Gesetz, bilden. Mose gilt nach der Überlieferung des Alten Testaments als Führer der Israeliten aus der ägyptischen Unterdrückung und als Mittler zwischen Jahwe und Israel. Er hatte eine Gotteserscheinung in einem brennenden Dornbusch, die ihm die Befreiung der in Ägypten unterdrückten Israeliten auftrug.

Nach gescheiterten Verhandlungen mit dem Pharao konnten die Israeliten jedoch erst Ägypten verlassen, nachdem Jahwe die sogenannten ägyptischen Plagen geschickt hatte. Während des Exodus der Israeliten, bei dem Mose die Führung übernahm, empfing dieser am Sinai die "Zehn Gebote" und andere Gesetzestexte von Jahwe, der dadurch den Bund mit Israel erneuerte. Unter der Führung von Mose und Aaron zogen die Israeliten 40 Jahre lang durch die Wüste. Dabei missachtete Mose beim Quellwunder, durch das er aus einem Felsen Wasser fließen lassen sollte, die Weisung Jahwes.

Dafür wurde Mose mit dem vorzeitigen Tod bestraft, der ihn vor dem Erreichen des Gelobten Landes auf dem Berg Nebo ereilte. Das Leben und Wirken Mose ist historisch allerdings wenig fassbar. Seine Existenz lässt sich höchstens in Midian nachweisen. Da Mose dennoch durch die von ihm am Sinai geleistete Vermittlung von Recht als die grundlegende religiöse Autorität im Judentum gilt, wurde sein Leben mit zahlreichen Legenden und Sagen verknüpft.

Fest steht, dass der historische Mose eine bedeutende Funktion für mehrere israelitische Stämme hatte, da er insbesondere maßgeblich zur Entwicklung des israelitischen Rechts beitrug.


Erfinder, Entdecker, Erleuchtete
Bedeutende Persönlichkeiten aus Religion und Kirche

NameMose Mose

AliasMoses

Geboren am00.00.1210

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortÄgypten

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html