Biografie

Matthew Perry

Der US-amerikanische Schauspieler Matthew Perry zählt zu den bekanntesten Darstellern Hollywoods. Zum Star wurde er 1994, als er erstmals in der Comedy -Serie "Friends" zu sehen war. Die Sitcom wurde ein internationaler Hit und verhalf Perry in der Rolle des "Chandler" zu Starruhm. Auch außerhalb der Serie etablierte sich der Comedy-Star in der Filmbranche. Zu seinen erfolgreichsten Filmen zählen "Fast Helden" (1998), "Ein Date zu dritt" (1999), "Studio 60 on the Sunset Strip" (2006), "Birds of America" (2008) und "17 Again – Back to High School" (2009)...
Matthew Langford Perry wurde am 19. August 1969 als Sohn von Schauspieler John Bennett Perry in Williamstown, Massachusetts, USA, geboren.

Er wuchs im kanadischen Ontario auf und zog mit 15 Jahren nach Los Angeles, wo sein Vater wohnte und arbeitete. Matthew besuchte hier die High School. Zuerst spielte er sehr erfolgreich Tennis, wobei er es in der nationalen Jugendrangliste als Einzelspieler auf Platz 17 und im Doppel auf Platz drei schaffte. Ebenfalls während der High School kam er mit der Schauspielerei in Kontakt. Hier stand er zunächst in Schulaufführungen auf der Bühne und kam dann zum Fernsehen.

Nach Gast-Auftritten in einigen Serien erhielt er eine Hauptrolle in der Serie "Boys Will Be Boys". Perry begeisterte vor allem mit seinem komödiantischen Talent und hatte weitere Auftritte in den Serien "Home Free" und "Sydney". In "Growning Pains" war er erneut in einer Dauerrolle zu sehen. 1988 schaffte er mit dem Film "Jimmy Reardon" den Sprung ins Filmgeschäft. Ein Jahr darauf folgte "Hände weg von meiner Tochter". Hauptsächlich war Perry aber weiterhin fürs amerikanische Fernsehen tätig, wo er in zahlreichen Serien zu sehen war und auch Filmrollen übernahm.

Den Durchbruch schaffte er 1994 mit der Rolle des "Chandler" in der international erfolgreichen TV-Serie "Friends". Hier spielte er für mehrere Jahre und widmete sich nebenbei immer mehr der Filmarbeit. So entstanden Komödien wie "Fools Rush In - Herz über Kopf" mit Salma Hayek und "Fast Helden". Inzwischen hatte Matthew Perry gemeinsam mit Andrew Hill Newman die Produktionsfirma "Velveteen Productions" gegründet, die eng mit der großen Firma "Warner Bros." zusammenarbeitet. 1999 begeisterte Perry das Kinopublikum in der romantischen Komödie "Ein Date zu dritt", wo er mit Neve Champbell und Dylan McDermott zu sehen war.

Danach konnte Perry einen weiteren Erfolg verbuchen, als er in der rasanten Komödie "Keine halben Sachen" einen Zahnarzt spielte, den seine eigene Frau umbringen lassen will. Mit dabei waren Rosanna Arquette als Ehefrau und Bruce Willis als ehemaliger Auftragskiller. Die Fortsetzung "Keine halben Sachen 2" kam im September 2004 in die Kinos. 2008 und 2009 stand er für "Birds of America" und "17 Again – Back to High School" vor der Kamera.
Filmografie (Auszug):


1988 - Jimmy Reardon

1989 - Hände weg von meiner Tochter

1990 - Getting In

1994 - TV-Serie: Friends (bis 2003)

1997 - Fools Rush In - Herz über Kopf

1998 - Fast Helden

1999 - Imagining Emily

1999 - Ein Date zu dritt

2000 - Keine halben Sachen

2004 - Keine halben Sachen 2
Matthew Perry
c/o Wolf Kastelar & Ass.
335 N. Maple Drive
Suite 351
Beverly Hills, CA 90210
USA

NameMatthew Perry

Geboren am19.08.1969

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortWilliamstown, Massachusetts (USA).