Biografie

Lee R. Raymond

Der US-amerikanische Industriechemiker zählt zu den mächtigsten Wirtschaftsmanagern der Welt. Als Vorsitzender und Generaldirektor der Exxon Mobil Corporation führte er von 1999 bis 2005 die Geschicke des globalen Energiekonzerns. Bereits vor der Fusion der beiden Energie-, und Öl-Unternehmen "Exxon" und "Mobil" am 30. November 1999, stellte er den CEO der "Exxon Corporation". Seit 1960 verdiente sich Lee R. Raymond in führenden Positionen im Unternehmen Exxon, in dem er zugleich eine klassische Wirtschaftskarriere an die Unternehmensspitze vollzog...
Lee R. Raymond wurde am 13. August 1939 in Watertown, Süddakota geboren.

Aufgewachsen ist er in behüteten und bürgerlichen Verhältnissen. Nach Abschluss der High School studierte Raymond bis 1960 an der Universität von Wisconsin Industriechemie. Im Anschluss vervollständigte er seine Ausbildung in der gleichen Disziplin bis 1963 an der Universität von Minnesota. Noch im selben Jahr fand er seinen Einstand im "Exxon" Konzern als Produktionsforschungsingenieur in Tulsa, Oklahoma.

In den folgenden Jahren wurde er, mit zunehmender Verantwortung für "Exxon", der "Creole Petroleum Corporation" sowie der Exxon Niederlassung in Venezuela, leitender Mitarbeiter des Konzerns. 1979 wurde Lee R. Raymond Präsident der "Exxon Nuclear Company". 1981 zog er nach New York, wo er zum Exekutivvizepräsidenten des Unternehmens Exxon berufen wurde. 1983 wurde Raymond Präsident und Direktor von "Esso Inc.", mit Verantwortlichkeiten für die Betriebe im karibischen, zentralen und südamerikanischen Raum. 1984 wurde er zum Direktor und 1987 zum Präsidenten der Exxon ernannt. Ab 1993 stellte Lee R. Raymond den Vorsitzenden und Generaldirektor der Exxon Corporation.

Überdies wurde er "Chairman of the Board of Trustees of the American Enterprise Institute" sowie Direktor des "United Negro College Fund". Innerhalb der US-amerikanischen Handelsbank "J.P. Morgan Chase u. Co.", die größter Anteilseigner der Exxon ist, wurde Raymond Mitglied des Vorstandes. Ebenso wurde er Direktor und Mitglied des "Executive Committee" and "Policy Committee of the American Petroleum Institute". Raymond wurde auch Mitglied des nationalen Beirates der amerikanischen Gesellschaft für Technikausbildung. In dieser Konstellation avancierte Raymond zu einem der einflussreichsten und mächtigsten Manager der Welt. Unter seiner Führung wurde am 30. November 1999 der Zusammenschluss der Energieunternehmen "Exxon Corporation" und "Mobil" vollzogen. Ergebnis war, gemessen an der Marktkapitalisierung, die Entstehung des größten Industriekonzerns der Welt, der "Exxon Mobil Corp".

Damit wurden zugleich die Unternehmen wieder zusammengeführt, die 1882 von John D. Rockefeller als "Standard Oil" gegründet und 1911 durch das "Anti Trust Gesetzt" getrennt wurden. Nachdem Exxon 1999 einen Jahresüberschuss von rund 10 Millionen US-Dollar erwirtschaftete, wurde das Ergebnis unter Raymonds Führung mehr als verdoppelt. 2005 beschäftigte der Konzern weltweit ca. 90.000 Mitarbeiter. Ende des Jahres 2005 wechselte Lee. R. Raymond von der Unternehmensspitze in den Aufsichtsrat. In dieser Funktion gilt er als "Graue Eminenz" und als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Energiewirtschaft. Sein Nachfolger wurde Rex Tillerson. 2006 wurde Raymond von George W. Bush damit beauftragt, eine Kommission zur Zukunft der Erneuerbaren Energien in den Vereinigten Staaten zu leiten.

Zu seinen zahlreichen Mitgliedschaften in Wirtschaftsverbänden zählen Organisationen wie "The Business Roundtable", "Roundtable's Policy Committee", "The American Council on Germany"; "Council on Foreign Relations"; "Emergency Committee for American Trade", "Singapore-U.S. Business Council", "Energy Advisory Board"; "Executive Committee of The 21st Century Campaign of the American Institute of Chemical Engineers"; "National Academy of Engineering", "National Petroleum Council", "Committee on Natural Gas", "President's Export Council", "Trilateral Commission"; "Dallas Citizens Council" and the "University of Wisconsin Foundation".

NameLee R. Raymond

Geboren am13.08.1939

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortWatertown, Süddakota (USA).