Biografie

Larry Holmes

Der US-amerikanische Boxer nahm in seiner Schulzeit in Easton an Straßenwettkämpfen teil, bevor er sich dem organisierten Boxsport zuwandte. 1978 bis 1983 stellte Larry Holmes den WBC-Boxweltmeister und 1983 bis 1985 den IBF-Boxweltmeister im Schwergewicht. Holmes erzielte in 75 Kämpfen 69 Siege davon 44 durch K-o bei 6 Niederlagen. Mit 48 Siegen in Folge verfehlte er bis 1985 nur knapp den Rekord des legendären Boxers Rocky Marciano. Seit seiner ersten Niederlage von 1985 machte "The Easton Assassin" immer wieder durch überraschende Comebacks im Profi-Boxring auf sich aufmerksam...

Bedeutende Vertreter des Boxsports
Larry Holmes wurde am 3. November 1949 in Cuthbert im US-Bundesstaat Georgia geboren.

Er wuchs in Easton in Pennsylvania auf. Während der Schulzeit begann Holmes dort schon das Boxen zu trainieren. Er nahm an Wettkämpfen auf der Straße teil und verließ dann die Schule vorzeitig, um sich ganz dem Boxsport zuzuwenden. Holmes bestritt zunächst 22 Kämpfe in der Amateurliga. 1973 hatte er seinen Debütkampf im Profi-Boxsport. Dort machte er sich bald - in Erinnerung an seinen Wohnort und wegen seiner soliden Verteidigungs- und Angriffstechniken - einen Namen als "The Easton Assassin".

Die ersten 26 Profi-Begegnungen gewann Holmes alle in Folge. 1978 bescherte ihm sein Sieg über Ken Norton den WBC-Weltmeistertitel im Schwergewicht. In der Folge verteidigte der neue WBC-Weltmeister seinen Titel gegen Alfredo Evangelista, Osvaldo Ocasio, Mike Weaver und Earnie Shavers. Im Oktober 1980 trug er auch gegen Muhammad Ali den Sieg davon. Im Dezember 1983 tauschte Holmes seinen WBC-Titel freiwillig gegen den gerade neu geschaffenen Weltmeistertitel der IBF ein. Mitte der 1980er Jahre hatte Holmes immer noch keine Niederlage erlitten, dafür konnte er aber auf 48 Siege in Folge verweisen.

Im Jahr 1985 erlitt er jedoch gegen Michael Spinks, den Weltmeister im Halbschwergewicht, seine erste Niederlage. Ein Jahr später, 1986, unterlag Holmes beim Rückkampf gegen Spinks erneut. 1988 versuchte er im Kampf gegen Mike Tyson den Weltmeistertitel zurückzuholen, doch auch dieser Kampf endete mit seiner Niederlage. Zu Beginn der 1990er Jahre machte Holmes mit einem zweiten Comeback im Profi-Boxsport auf sich aufmerksam. 1992 siegte er über Ray Mercer, während er jedoch dem Weltmeister Evander Holyfield unterlag.

Noch im Alter von 52 Jahren vollzog Holmes im August 2002 ein sensationelles Comeback durch seinen Sieg über Eric Esch. Von insgesamt 75 Kämpfen gewann Holmes 69 Begegnungen, wobei er bei 44 den Sieg durch K.o. davontrug.


Bedeutende Vertreter des Boxsports

NameLarry Holmes

Geboren am03.11.1949

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortCuthbert (Georgia, USA)