Biografie

Juliette Binoche

Die französische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin gehört zu den größten Stars Frankreichs. Ihr charmantes Spiel stellte sie jedoch auch äußerst erfolgreich in internationalen Produktionen zur Schau und wurde dafür mit den renommiertesten Preisen der Filmindustrie bedacht. Zu Juliette Binoches erfolgreichsten Arbeiten gehören "Drei Farben: Blau", "Der englische Patient" und "Chocolat"...
Juliette Binoche wurde am 9. März 1964 als Tochter eines kommunistischen Regisseurs und einer feministischen Schauspielerin in Paris geboren.

Nach dem Besuch einer katholischen Klosterschule wand sie sich ihrer Schauspielausbildung zu, die am Pariser Konservatorium und an der École Nationale des Arts Dramatiques stattfand. Bereits im Alter von 20 Jahren absolvierte sie ihr Schauspieldebüt in der französischen Filmproduktion "Les Nanas". Der Regisseur Jean-Luc Godard wurde auf die talentierte Französin aufmerksam und besetzte sie 1985 in einer Nebenrolle in seiner Produktion "Maria und Josef". Die moderne Bibel-Adaption erregte nicht zuletzt deshalb großes Aufsehen, da sie von Seiten des Vatikans heftig kritisiert wurde.

Ihre erste große Rolle bekam sie noch 1985 unter der Regie von André Téchinés in "Rendez-Vous". Für ihre darstellerische Leistung wurde sie mit dem "Romy Schneider Preis" ausgezeichnet. Den Durchbruch erreichte Juliette Binoche 1988 mit der Kudera-Verfilmung "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins", sowohl Film als auch Binoche wurden international gelobt. Es folgten Filmangebote aus Amerika, die Französin zog jedoch weitgehendst europäische Produktionen vor.

Sie übernahm die Hauptrolle in "Drei Farben: Blau" des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieslowskis. Die Produktion wurde bei den Filmfestspielen von Venedig mit dem "Goldenen Löwen" ausgezeichnet. In den beiden weiteren Filmen der Farben-Trilogie war Juliette Binoche ebenfalls vertreten. Ihren bisher größten internationalen Erfolgt feierte sie 1996 mit "Der englische Patient", für dessen Nebenrolle Binoche mit dem "Oscar" geehrt wurde. Eine erneute "Oscar"-Nominierung bekam sie im Jahr 2000 für "Chocolat", in dem sie neben Johnny Depp spielte.

Im Jahr 2006 kam der Thriller "Caché" in die Kinos. Daniel Auteuil und Juliette Binoche verkörpern darin ein Pariser Ehepaar, dessen Leben durch anonym zugesandte Videos zum Albtraum wird.

Juliette Binoche ist Mutter von zwei Kindern namens Raphael und Hannah und lebt in Paris.
1988 - Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

1991 - Die Liebenden von Pont-Neuf

1992 - Verhängnis

1993 - Drei Farben: Blau

1995 - Der Husar auf dem Dach

1996 - Eine Couch in New York

1996 - Der englische Patient

1999 - Das Liebesdrama von Venedig

2000 - Die Witwe von Saint Pierre

2000 - Code unbekannt

2000 - Chocolat

2002 - Jet Lag - Oder Wo die Liebe hinfliegt

2004 - In My Country

2005 - Bee Seasons

2005 - Mary

2006 - Caché

2007 - Breaking and Entering
Juliette Binoche
c/o ARS Media
10 Avenue Georges V
F-75008 Paris
Frankreich

NameJuliette Binoche

Geboren am09.03.1964

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortParis (F).