Biografie

Estée Lauder

NameJosephine Esther Mentzer

AliasEstée Lauder

Geboren am01.07.1907

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortNew York (USA).

Verstorben am24.04.2004

TodesortNew York (USA).

Estée Lauder

Die Tochter einer österreichisch-ungarischen Immigrantenfamilie experimentierte in der elterlichen Küche mit Hautcremes und Schönheitssalben, bevor sie 1946 zusammen mit ihrem Gatten die "Estée Lauder Company" in New York ins Leben rief. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte Estée Lauder das Unternehmen durch innovative Marketingmethoden zu einem weltweit anerkannten Kosmetikkonzern der Luxusklasse, weshalb sie Pionierin der Kosmetikindustrie in die neuere Wirtschaftsgeschichte eingegangen ist...

Menschen und Marken
Estée Lauder, eigentlich Josephine Esther Mentzer, wurde am 1. Juli 1908 in Queens, New York als Tochter einer aus Österreich-Ungarn zugewanderten jüdischen Immigrantenfamilie geboren.

Noch während ihrer New Yorker Schulzeit ließ sie sich von ihrem Onkel, dem aus Ungarn gebürtigen Chemiker John Schotz, zu Experimenten mit Salbenmixturen inspirieren. Bald stellte Mentzer in der Küche ihres Elternhauses die ersten Hautpflegecremes und Salben her, die sie zunächst noch im privaten Rahmen an befreundete Hausfrauen verkaufte. Allmählich weitete sie aber ihren Verkaufsradius auch auf institutionelle Kunden wie Kaufhäuser, Beauty-Shops und Hotels aus. Dabei erwies sich eine von Mentzer entwickelte neue Marketing-Strategie als besonders erfolgreich: Die findige Kosmetikproduzentin ließ in Kaufhäusern und Hotels Gratisproben ihrer Produkte verteilen.

Mentzer heiratete 1930 den Kurzwarenhändler Joseph Lauter, mit dem sie 1946 die Firma "Estée Lauder Company" ins Leben rief, die sich fortan um die Vermarktung ihrer Kosmetikprodukte kümmerte. Die Unternehmerin hatte inzwischen selbst diesen Namen angenommen. In den folgenden Nachkriegsjahren stieg das Unternehmen zu einem florierenden Kosmetikkonzern auf, der 1953 mit dem Kräuter-Badeöl "Youth Dew" sein erstes weltweit erfolgreiches Produkt auf den Markt brachte. Das Unternehmen machte sich zunehmend einen Namen im Bereich von Luxuskosmetika. Zu seiner Produktpalette zählen bis nun Kosmetika zur Haut- und Haarpflege, Makeup und Parfums.

Im Jahr 1960 wurde eine internationale Niederlassung in London, 1961 eine Repräsentanz in Hongkong eingerichtet, welche die weltweite Expansion des Unternehmens einleiteten. Ab Beginn der 1960er Jahre besaß Estée Lauder bereits eine solche Popularität und solchen finanziellen Spielraum, dass das Unternehmen sich die kostspielige Werbung mit Filmstars und Topmodels leisten konnte. 1965 trat Lauders Sohn, Ronald Stephen Lauder, in den Konzern ein, für den er bis 1983 leitende Positionen ausfüllte. 1982 übernahm der ältere Sohn, Leonard Alan Lauder, als Präsident und C.E.O. die Leitung des Konzerns.

Die New Yorker Firmenzentrale stellte inzwischen auch auf der internationalen Bühne der Politik eine anerkannte Adresse dar, der Staatsbesucher regelmäßig ihren obligatorischen Tribut zollten. Zu den bedeutendsten Marken des Unternehmens zählen neben "Estée Lauder" auch "M A C", "Bobbie Brown", "Tommy Hilfiger", "Donna Karan", "Darphin", "American Beauty" und viele andere mehr. Lauder schied erst 1996 aus der aktiven Unternehmensleitung aus. In den letzten Jahren widmete sie sich verstärkt sozialen und kulturellen Initiativen, mit denen sie öffentliche Einrichtungen wie Universitäten, Museen, Pflegeheime und Krankenhäuser förderte.

Im Jahr 2004 überreichte US-Präsident George W. Bush Lauder mit der Freiheitsmedaille ("The Presidential Medal of Freedom"), die höchste zivile Auszeichnung in den USA.

Estée Lauder verstarb am 24. April 2004 in New York als eine der reichsten Frauen der Welt.


Menschen und Marken

NameJosephine Esther Mentzer

AliasEstée Lauder

Geboren am01.07.1907

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortNew York (USA).

Verstorben am24.04.2004

TodesortNew York (USA).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html