Biografie

Ian Fleming

NameIan Fleming

Geboren am28.05.1908

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortLondon (GB).

Verstorben am12.08.1964

TodesortCanterbury (GB).

Ian Fleming

Der englische Journalist und Schriftsteller erreichte als Autor von Spionageromanen weltweite Popularität. Bekannt wurde Ian Lancaster Fleming durch seine Erzählungen um die Figur "James Bond 007", der heute der bekannteste Geheimagent der internationalen Literatur und des Kinos ist. Während des Zweiten Weltkriegs war er persönlicher Assistent des Geheimdienstleiters der Britischen Marine. Bis 1974 wurden fast alle 14 Bond-Romane aus Flemings Feder fürs Kino verfilmt. Ein weiterer Welterfolg wurde die Verfilmung seines Kinderbuches "Chitty Chitty Bang Bang" (1964)...
Ian Lancaster Fleming wurde als Sohn des Offiziers Major Valentine Fleming und seiner Frau Evelyn-Beatrice am 28. Mai 1908 in London geboren.

Aufgewachsen ist Ian Fleming in den Internaten Eton und Sandhurst. Nach dem College studierte er Sprachen in München und später in Genf. Bereits während dieser Zeit war Fleming wie auch sein Bruder Peter, der Reiseschriftsteller war, journalistisch tätig. So arbeitete er von 1929 bis 1933 als Korrespondent für die Nachrichtenagentur "Reuters" in Moskau. Ian Fleming beherrschte insgesamt vier Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch und Russisch. Während des Zweiten Weltkriegs war er persönlicher Assistent des Geheimdienstleiters der Britischen Marine. Ab 1941 wurde er als Verbindungsoffizier des US-Marinegeheimdienst eingesetzt.

Im Anschluss arbeitete er wieder als Journalist für "The Sunday Times", bis er sich schließlich 1951 in Jamaika niederließ. Dort arbeitete er als Romanautor und schuf die Figur "James Bond - 007", die ihn international bekannt machte. Der naturverbundene Fleming machte den Schmetterlingsforscher James Bond zum Namenspaten und konstruierte einen ebenso furchtlosen wie eleganten Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten. Flemings reisen führten ihn oft nach Österreich, wo er auch das Skifahren lernte. Mit dieser sportlichen Fertigkeit stattete er auch seine Hauptfigur James Bond aus. Im Jahr 1952 heiratete Fleming auf Jamaika Anne Geraldine; im gleichen Jahr, am 12. August, wurde Sohn Casper geboren. Bis 1964 erschienen insgesamt zwölf Romane des britischen Agenten.

Im Jahr 1962 wurde durch das finanzielle Engagement von Albert R. Broccoli der erste "James Bond 007 - Jagt Dr. No" mit Sean Connery in der Hauptrolle für das Kino verfilmt. Neben Agenten-Thriller schrieb Fleming auch Kurzgeschichten und Kinderbüche wie "Chitty Chitty Bang Bang" (1964).

Ian Lancaster Fleming verstarb am 12. August 1964 in Canterbury.

Posthum erschien 1965 Flemings Roman "James Bond 007 - Der Mann mit dem goldenen Colt", der 1974 mit Roger Moore in der Hauptrolle verfilmt wurde.
1953 - James Bond 007
Casino Royale / Casino Royale

1954 - James Bond 007
Live And Let Die / Leben und sterben lassen

1955 - James Bond 007
Moonraker / Moonraker

1956 - James Bond 007
Diamonds Are Forever / Diamantenfieber

1957 - James Bond 007
From Russia with Love / Liebesgrüße aus Moskau

1958 - James Bond 007
Doctor No / Dr. No

1959 - James Bond 007
Goldfinger / Goldfinger

1960 - James Bond 007
For Your Eyes Only / In tödlicher Mission

1961 - James Bond 007
Thunderball / Feuerball

1962 - James Bond 007
The Spy Who Loved Me / Der Spion der mich liebte

1963 - James Bond 007
On Her Majesty's Secret Service

1964 - James Bond 007
You Only Live Twice / Man lebt nur zweimal

1965 - James Bond 007
The Man with the Golden Gun / Der Mann mit den goldenen Colt

1966 - James Bond 007
Octopussy and the Living Daylights

NameIan Fleming

Geboren am28.05.1908

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortLondon (GB).

Verstorben am12.08.1964

TodesortCanterbury (GB).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html