Biografie

Carl Miele

Der Bauernsohn und Unternehmer gilt als einer der Begründer der deutschen Haushaltsgeräteindustrie. Carl Miele schrieb mit seinen Butter-, Wasch- und Mangelmaschinen seit 1899 europäische Kultur- und Alltagsgeschichte, die er etwa 1929 um die erste Geschirrspülmaschine bereicherte. Die von Miele und seinem Partner Reinhard Zinkann gegründete Firma Miele & Cie. steht bis heute, unter der Bezeichnung Mielewerke GmbH & Co., Gütersloh, für traditionsreiche Qualität im Bereich der Haushaltsgeräte...

Menschen und Marken
Carl Miele wurde am 25. Juli 1869 in Herzebrock bei Gütersloh als Sohn eines Bauern und Maurermeisters geboren.

Nach der Schule erlernte Miele von seinem Vater das Maurerhandwerk. 1888 besuchte er die Technische Fachschule in Buxtehude. 1895 machte sich Miele mit einer Baustoffhandlung selbständig, die er rasch auf Haus- und Küchengeräte ausbaute. Miele heiratete 1896 Maria Katharina Zuwickern, mit der er zwei Söhne hatte. Am 1. Juli 1899 gründete Miele mit dem Handlungsreisenden für Eisenwaren Reinhard Zinkann die Firma "Miele & Cie." zur Herstellung von Zentrifugen.

Einen ersten Unternehmenserfolg konnte Miele mit der Zentrifuge "Meteor" verbuchen. 1901 folgte die Entwicklung einer Buttermaschine, bald darauf die Konstruktion von Holzbottich-Waschmaschinen. 1907 wechselten Miele und Zinkann mit ihrem Unternehmen nach Gütersloh, wo sie in einer vormaligen Pumpen- und Metallwarenfabrik den benötigten größeren Raum fanden. Mieles und Zinkanns Unternehmensführung zeichnete sich durch ungewöhnliche soziale Maßnahmen aus.

Im Jahr 1909 führten sie eine Betriebskrankenkasse ein. 1910 zahlten sie erstamls Weihnachtsgeld. Weitere erfolgreiche Produkte waren die Milchzentrifuge "Juwel", aber auch die viersitzige Automobilkonstruktion "Miele" von 1912. Die Firma etablierte sich mehr und mehr im Bereich der Butter-, Wasch- und Mangelmaschinen, wobei Zinkann für den Aufbau eines übergreifenden Verkaufssystems und Miele für die Konstruktion der Maschinen sorgte.

Ab 1923 trat noch die Produktion von Fahrrädern in Bielefeld hinzu. In den 1920er Jahren erweiterte sich insgesamt das Angebot elektrischer Haushaltsgeräte. 1929 brachte Miele die erste elektrische Haushaltsgeschirrspülmaschine in Europa auf den Markt, auf die wenige Jahre später der erste Eisschrank der Firma folgte.

Carl Miele starb am 24. Dezember 1938 in Gütersloh.

Seine Söhne Carl (1897-1986) und Heinrich (1908-1964) übernahmen mit den Nachkommen der Familie Zinkann die Leitung der Firma Miele. Der Sohn des Ersteren und Enkel des Firmengründers, Rudolf Miele, nahm seit 1960 die Unternehmensführung wahr.


Menschen und Marken

NameCarl Miele

Geboren am25.07.1869

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortHerzebrock bei Gütersloh

Verstorben am24.12.1938

TodesortGütersloh