Biografie

Bruno Reichart

Der in Österreich geborene Humanmediziner zählt zu den international führenden Kapazitäten der Herzchirurgie. Als ausgewiesener Experte dieses Faches stellt Prof. Dr. med. Bruno Reichart seit 1990 den Direktor der Herzchirurgischen Klinik am Klinikum Großhadern der Universität München. Davor war Reichart von 1971 bis 1973 als wissenschaftlicher Assistent unter dem honorierten Direktor Prof. Rudolf Zenker tätig. 1973 spezialisierte er sich in Memphis, Tennessee weiter auf Herzchirurgie mit Schwerpunkt koronare Herzchirurgie sowie Lungen- und periphere Gefäßchirurgie, ehe er 1983 als Professor an die Universität München berufen wurde...

Das WsW-Honboard der Medizin
Bruno Reichart wurde 1943 in Wien geboren.

Nach Anschluss der Schule mit Abitur studierte Reichart Medizin an den Universitäten Erlangen und München. 1968 erfolgte seine Promotion zum Dr. med. bei dem Hämatologen Prof. W. Stich in München. Von 1969 bis 1970 wurde er Medizinalassistent an der I. Frauenklinik der Universität München, der Chirurgischen Abteilung des Städtischen Krankenhauses München-Harlaching und an der I. Medizinischen Klinik der Universität München. Indes verdiente er sich als Mitarbeiter im Gesundheitsamt und bei mehreren Praxisvertretungen. Von 1971 bis 1973 wurde er als wissenschaftlicher Assistent an der Chirurgischen Universitätsklinik in München unter dem honorierten Direktor Rrof. Rudolf Zenker und als Mitarbeiter in der Abteilung für Herzchirurgie tätig.

Im Jahr 1973 spezialisierte er sich als Gastarzt in Memphis, Tennessee auf Herzchirurgie mit Schwerpunkt koronare Herzchirurgie sowie Lungen- und periphere Gefäßchirurgie. Ab 1974 begann Reichart seine Tätigkeit an der Herzchirurgischen Klinik der Universität München. 1977 erfolgte seine Ernennung zum ständigen Stellvertreter von Direktor Prof. W. Klinner und zum Oberarzt dieser Klinik. 1978 legte er die Habilitation über das Thema "Die maschinelle Unterstützung des akuten Rechtsherzversagens" ab. 1979 erfolgte die Anerkennung als Chirurg für Thorax- und Cardiovascularchirurgie. 1983 wurde Bruno Reichart als Professor an die Universität München berufen. 1984 wurde er Herzchirurg am südafrikanischen Groote-Schuur-Krankenhaus in Kapstadt an.

Damit wurde er Nachfolger des honorierten Mediziners Prof. Christiaan Neethling Barnard, der als erster Operateur eine Herztransplantation in der Geschichte der Medizin vornahm. Von 1989 bis 1990 verdiente er sich als Präsident der Internationalen Gesellschaft für Herztransplantation. 1990 wurde er zum Direktor der Herzchirurgischen Klinik am Klinikum Großhadern der Universität München berufen. In dieser Position avancierte der Mediziner zu einem der international anerkanntesten Operateure. Zu seinen zahlreichen Gastprofessuren zählen die Universitäten von Boston (1978), Birmingham (1978), Milwaukee (1979), Paris (1980) und Stanford/Kalifornien (1980, 1981/1982).

Zu seinen wissenschaftlichen Publikationen zählen als Mitautor "Organspende – Organtransplantation" (1985), "Cardiovascular Chirurgie. Erworbene Herzfehler und Transplantation" (1986), "Herz- und Herz-Lungen-Transplantation. Ein Lehrbuch für Ärzte und Studenten" (1987), "Ballondilatation und Weiterentwicklungen" (1989) und "Lungentransplantationen" (1995).


Das WsW-Honboard der Medizin
Klinikum Großhadern
Herzchirurgische Poliklinik


c/o Prof. Dr. Bruno Reichart
z. Hd. Frau Pasch
Marchioninistr. 15
81377 München

Tel. 089-7095-3457
Fax 089-7095-8873

NameBruno Reichart

Geboren am--