Biografie

Beatrix (Niederlande)

Die promovierte Sozial- und Rechtswissenschaftlerin regiert seit über zwei Jahrzehnten die Niederlande. Beatrix Wilhelmina Armgard van Oranien-Nassau erwies sich dabei als außerordentlich politisch motivierte Königin, die durch unerschrockene Stellungnahmen zu tagespolitischen Fragen immer wieder ihre Sachkenntnis und ihr Verantwortungs-bewusstsein unter Beweis stellt. Im Oktober 2002 erlitt die niederländische Monarchie durch den Tod von Beatrix’ Gatten, Claus von Amsberg, einen schweren Schicksalsschlag...

Die europäischen Königs- und Fürstenhäuser
Beatrix Wilhelmina Armgard van Oranien-Nassau wurde am 31. Januar 1938 als Tochter der niederländischen Königin Juliana Louise Emma Marie Wilhelmina von Oranien-Nassau und des Prinzen Bernhard von Lippe-Biesterfeld in Baarn (Niederlande) geboren.

Die Prinzessin wuchs auf Schloss Soestdijk auf und besuchte eine reguläre öffentliche Schule in einem Nachbarort. Mit ihrem 18. Geburtstag trat Beatrix 1956 als offizielle Thronfolgerin in den niederländischen Staatsrat ein. Dort wohnte sie den Beratungen der Regierung und des Königshauses bei und erwarb sich erste politische Kenntnisse. Noch im selben Jahr legte Beatrix das Abitur ab, um anschließend Jura, Geschichte und Soziologie an der Universität Leiden zu studieren. Dort beendete sie auch die Studien mit der Promotion. Im Anschluss daran entfaltete die Thronfolgerin eine intensive Reisetätigkeit in alle Welt. Besonders engagierte sie sich im europäischen Rahmen, indem sie eine länderübergreifende "Europäische Arbeitsgruppe" ins Leben rief, die gegenüber der europäischen Jugend für eine Freiwilligenbewegung warb.

Im März 1966 heiratete Beatrix den deutschen Diplomaten Claus Georg Wilhelm Otto Friedrich Gerd von Amsberg, der die niederländische Staatsbürgerschaft annahm und nun zum Prinzen der Niederlande erhoben wurde. In den folgenden drei Jahren gebar Beatrix drei Söhne, die dem Oranierhaus erstmals seit über 100 Jahren wieder eine männliche Thronfolge sicherten. 1969 unternahm die Prinzessin ihren ersten offiziellen Staatsbesuch, der sie in die USA führte. 1976 besuchte das Prinzenpaar die Bundesrepublik, ein Jahr später folgten Reisen nach Japan und China. Als Königin Juliana am 30. April 1980 abdankte, folgte ihr Beatrix noch am selben Tag auf dem niederländischen Thron nach. Die neue Königin erwies sich seither als Staatsoberhaupt mit ungewöhnlich ausgeprägtem politischen Interesse. Immer wieder überschritt sie die engen Grenzen ihres Amtes, um sich in innen- und außenpolitische Debatten einzumischen.

Ob durch ihr Statement gegen die Stationierung amerikanischer Mittelstreckenraketen (1986), ihr Eintreten für den Umweltschutz (1988), ihr Mitwirken an der Regierungsbildung (1994) oder ihr Bekenntnis zu einer liberalen Drogenpolitik (1995) - die niederländische Königin verschaffte sich einen Ruf als selbstbewusste und politisch verantwortliche Monarchin. Allerdings verzichtete Beatrix 1995 bei ihrem Staatsbesuch in Indonesien anlässlich des 50. Jahrestages der Unabhängigkeit des südostasiatischen Landes auf eine offizielle Entschuldigung für die 350jährige niederländische Kolonialherrschaft. In den Niederlanden und der westlichen Welt ist die Popularität der Souveränin indes ungebrochen. In Deutschland wird Beatrix vor allem für ihren Beitrag zu den guten Beziehungen beider Nachbarländer geschätzt.

In den vergangenen Jahren setzte sich die Königin verstärkt auch für den europäischen Integrationsprozess ein. 1996 erhielt die niederländische Königin den Karlspreis der Stadt Aachen. Beatrix Wilhelmina Armgard betätigt sich mit großer Begabung als Bildhauerin und gilt mit ihrem einstelligen Milliardenvermögen als eine der reichsten Frauen der Welt. Trotz der erfolgreichen Regentschaft von Beatrix löste der Tod ihres Gatten am 6. Oktober 2002 eine öffentliche Diskussion über die Zukunft der niederländischen Monarchie aus. Da Claus von Amsberg aufgrund seiner großen Popularität wesentlich zur Volksnähe der Krone beigetragen hatte, stellt sich nun die Frage, wie die Lücke an der Seite der Königin künftig ausgefüllt werden soll.

Im Frühjahr 2005 stand das 25-jährige Thronjubiläum der beliebten Monarchin ganz im Schatten der innenpolitischen Auseinandersetzungen über das für den 1. Juni 2005 angesetzte Referendum zur Europäischen Verfassung. Dessen ablehnendes Ergebnis, das bereits bei der französischen Volksabstimmung vom 29. Mai 2005 zum Ausdruck gekommen war, stürzte die Europapolitik der alten Kernländer der Union in eine schwere Krise.


Die europäischen Königs- und Fürstenhäuser
Die Europäische Union

NameBeatrix Oranien-Nassau

AliasBeatrix (Niederlande)

Geboren am31.01.1938

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortBaarn (NL).