Biografie

Juliana (Niederlande)

Die promovierte Philosophin und Prinzessin von Oranien-Nassau floh 1940 mit ihrem deutschen Prinzgemahl Bernhard vor der nationalsozialistischen Besatzung ins englische und kanadische Exil. Von 1948 bis 1980 trug Juliana als Königin der Niederlande zur Stärkung und zum Ansehen der niederländischen Monarchie auch in der Nachkriegszeit bei...

Die europäischen Königs- und Fürstenhäuser
Die Staatsfrauen der Welt
Juliana Louise Emma Marie Wilhelmina wurde am 30. April 1909 in Haag geboren.

Sie war das einzige Kind des niederländischen Herrscherpaares von Königin Wilhelmina und Heinrich Herzog zu Mecklenburg. Durch ihre Mutter ist Juliana Prinzessin von Oranien-Nassau; durch ihren Vater führt sie den Titel einer Herzogin vo Mecklenburg. Nach der Schule nahm Juliana 1927 ein Jura-Studium an der Universität Leiden auf, die ihr zwei Jahre später eine Ehrendoktorwürde verlieh. 1930 promovierte sie in Leiden zum Dr. phil. Juliana heiratete 1937 den deutschen Offizier und Prinzen Bernhard von Lippe-Biesterfeld, mit dem sie vier Töchter Beatrix (1938), Irene (1939), Margriet (1943) und Christina (1947) hatte.

Bei Invasion der Truppen des nationalsozialistischen Deutschland floh die Familie im Frühjahr 1940 von den Niederlande zunächst nach England. Von London gelangte sie später nach Kanada. Nach Kriegsende kehrte man 1945 in die Heimat zurück. Am 31. August 1948 wurde Juliana in der Nachfolge ihrer abdankenden Mutter zur Königin der Niederlande erhoben. In dieser Funktion bewies Juliana in den folgenden Jahren und Jahrzehnten eine große Fähigkeit zur Aussöhnung und friedlichen Konfliktbewältigung. Bereits zum Jahresende 1949 entließ sie nach 400-jähriger holländischer Kolonialherrschaft über Indonesien den südostasiatischen Inselstaat in die Freiheit.

Im Zuge der Abrechnung mit Kollaborateuren, die mit der deutschen Besatzung zusammengearbeitet hatten, verhinderte die junge Königin in der Nachkriegszeit die Vollstreckung von Todesurteilen. Juliana machte einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Politik in den Niederlande geltend, deren Öffentlichkeit allerdings das Königshaus auch zwiespätlig beurteilte. Besonderes Aufsehen erregte etwa 1966 die Verheiratung der Thronfolgerin Wilhelmina Armgard Beatrix mit dem deutschen Diplomaten Claus von Amsberg.

Im Jahr 1976 sorgten die Verstrickungen ihres Gemahls Prinz Bernhard in den Lockheedskandal für negative Schlagzeilen um das niederländische Königshaus. Nachdem Juliana bereits im Vorfeld ihre Abdankung zugunsten der Thronfolgerin angekündigt hatte, folgte ihr am 30. April 1980 Prinzessin Beatrix auf den Thron. Julianan zog sich in der Folge auf Schloss Soestdijk zurück, von wo sie sich aber immer noch durch zahlreiche Initiativen in der Gesundheitspolitik, Kinder- und Behindertenfürsorge sowie im Tierschutz engagiert zeigte. In ihren letzten Lebensjahren litt die ehemalige Königin unter Altersdemenz.

Juliana starb am 20. März 2004 in Soestdijk. Am 1. Dezember 2004 folgte ihr der Gemahl Prinz Bernhard nach, der an einer Krebserkrankung starb.


Die europäischen Königs- und Fürstenhäuser
Die Staatsfrauen der Welt

NameJuliana von Oranien-Nassau, Herzogin zu Mecklenburg

AliasJuliana (Niederlande)

Geboren am30.04.1909

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortHaag (Niederlande)

Verstorben am20.03.2004

TodesortSoestdijk (Niederlande)