Biografie

Athina Onassis

Die griechische Springreiterin wurde nach dem frühen Tod ihrer Mutter direkte Erbin des Milliarden-Vermögens des griechischen Großreeders Aristotle Onassis. Mit ihrem 18. Geburtstag erhielt Athina Onassis 2003 das Verfügungsrecht über die Erbschaft. Bis zu diesem Zeitpunkt wartete die Öffentlichkeit auf ein weiteres Mitglied der High Society, jedoch wurde die als genügsam beschriebene Onassis diesem Bild in keiner Weise gerecht; 2005 heiratete sie den brasilianischen Springreiter Álvaro Affonso de Miranda Neto in São Paulo und nennt sich seither Athina Onassis de Miranda...
Athina Onassis wurde am 29. Januar 1984 als Tochter des Industrie-Erben Thierry Roussel und der Mutter Christina Onassis in Neuilly-sur-Seine geboren.

Christina Onassis war die Tochter des griechischen Reeders Aristotle Onassis und dessen erster Ehefrau Athina, genannt Tina Onassis, geborene Livanos. Nach dem Tod ihres Vaters im Jahr 1975 floss das Familienvermögen an die Tochter Christina und 20 Mio. US-Dollar an die Stiefmutter Jackie Kennedy-Onassis. Als Athina Onassis drei Jahre alt war starb ihre Mutter, die alkohol- und drogenabhängig gewesen sein soll, im Alter von nur 37 Jahren, im November 1988, nach einem Herzinfarkt in Argentinien. Damit wurde sie Alleinerbin des Vermögens ihrer Mutter, das zur Hälfte von einer wohltätigen Stiftung mit Sitz in Vaduz, Liechtenstein verwaltet wurde.

Ihr Vater Roussel verklagte die "Onassis-Stiftung" zur Freigabe der Erbschaft an ihn. Nach einem langwierigen Prozess entschieden die Gerichte gegen den Antrag von Roussel, da dieser bereits mit Christina Onassis in Scheidung lebte. Mit der Verwaltung des Onassis-Vermögens wurde ab 1999, bis zum Erreichen des 18. Geburtstages von Athina, die Treuhandgesellschaft Fides KPMG in Luzern beauftragt. Aufgewachsen ist Athina Onassis in behüteten Verhältnissen bei ihrem Vater in Frankreich, Spanien und dem schweizerischen Luzern. Dabei gelang es Roussel, seine Tochter weitgehend vor der Öffentlichkeit abzuschirmen. Zuletzt besuchte sie eine Internationale Schule in Brüssel.

Am 29. Januar 2003 trat Athina Onassis ihre Erbschaft an. Beobachter schätzen ihr Vermögen auf mehrere Milliarden US-Dollar. Damit ist sie nun Eigentümerin zahlreicher Villen, Ferienanlagen mit Hotels, einiger Inseln in der Ägäis, dem "Olympic-Tower" in New York sowie Großbeteiligungen an rund 100 internationalen Unternehmen. Ihre Leidenschaft gilt schon seit der Kindheit den Pferden und dem Reitsport. Nach Medienberichten plant Athina den Aufbau einer Stiftung zur finanziellen Unterstützung von Krankenhäusern in der Dritten Welt und von Instituten zur Erforschung von Kinderkrankheiten. Beruflich möchte sie sich der Pferdezucht widmen und ein Gestüt aufbauen.

Athina Onassis heiratete den brasilianischen Springreiter Álvaro Affonso de Miranda Neto. Die Trauung fand am 3. Dezember 2005 unter größten Sicherheitsvorkehrungen in Sao Paulo statt. "Doda" ist bereits aus einer früheren Beziehung Vater einer Tochter. Onassis tratt seit Anfang 2006 auch als Springreiterin bei internationalen Turnieren für Griechenland an. So wurde sie im Jahr 2007 mit Welcome du Petit Vivier Vierte im Großen Preis des CSI 1. im belgischen Wisbecq. 2009 wurde sie erneut mit Welcome du Petit Vivier Dritte im Großen Preis des CSI 2. im spanischen Valencia. 2010 verkaufte sie die Familieninsel Skorpios, im Ionischen Meer, an Modedesigner Giorgio Armani.

NameAthina Onassis

Geboren am29.01.1984

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortNeuilly-sur-Seine (F).