Biografie

Ashton Kutcher

Der US-amerikanische Schauspieler wurde vom Model zum Kinoschauspieler mit eigener MTV-Show. Vor allem durch seine Rollen in Komödien avancierte er zum Star. Ashton Kutcher wurde 1998 mit der Rolle des "Michael Kelso" in der Fernsehserie "Die wilden Siebziger" populär. Nachdem er 1999 in dem Independentfilm "Coming Soon" mitgespielt hatte, wurde auch Hollywood auf ihn aufmerksam. 2000 spielte er dann neben Ben Affleck in "Wild Christmas". Zu seinen bekanntesten Filmen zählen weiter "Ey Mann - Wo is' mein Auto?" (2000), "Partyalarm - Hände weg von meiner Tochter" (2003) und "Jede Sekunde zählt – The Guardian" (2006)...
Christopher Ashton Kutcher wurde am 7. Februar 1978 in Cedar Rapids, Iowa, USA geboren.

Er wuchs mit seiner älteren Schwester Tausha und seinem Zwillingsbruder Michael bei seinen Eltern auf einer Farm auf. Nach Beendigung der Schule strebte Ashton ein Biochemie-Studium an der University of Iowa an. Da er aus einfachen Verhältnissen stammt, musste er sich sein Studium mit Gelegenheitsjobs finanzieren, unter anderem als Putzhilfe an der General-Mills Fabrik in Cedar Rapids.

Noch während seines Studiums, 1997, wurde er von einem Talent-Scout entdeckt und zu der Teilnahme an dem Modelwettbewerb "Fresh Faces of Iowa" überredet. Kutcher gewann den Contest und wurde von einer Agentur unter Vertrag genommen. Er ging nach New York, um eine Karriere als Schauspieler zu versuchen.

Er bekam schnell einige Rollen in Werbespots, so auch für "Pizza Hut", und eine Kampagne für Calvin Klein. Erste Erfolge konnte Kutcher mit seiner Rolle in der TV-Serie "That '70s Show" feiern. Seine Rolle als "Michael Kelso" machte ihn in den USA bekannt. Die Serie kam später auch unter dem Titel "Die wilden Siebziger" ins deutsche Fernsehen.

Seine ersten Kinorollen waren eher weniger beachtet, so auch sein Auftritt in "Coming Soon" (1999) und in "Wild Christmas" (2000). In "Den einen oder keinen" aus dem Jahr 2000 verkörperte Ashton Kutcher den jungen Jim Morrison. Seine erste Hauptrolle und den internationalen Durchbruch feierte er 2000 mit "Ey Mann - Wo is' mein Auto?" neben Sean William Scott und Kristy Swanson.

Ashton Kutcher bekam seine eigene Show auf MTV. Seine Sendung "Punk'd" war eine Art "Versteckte Kamera", bei der Prominente reingelegt wurden, allerdings eine Spur schärfer als üblich. 2003 folgten die Komödien "Partyalarm - Finger weg von meiner Tochter" und "Voll verheiratet" mit Brittany Murphy. Mehr Schlagzeilen als mit seinen schauspielerischen Leistungen machte Kutcher allerdings mit seinem Privatleben.

Seine Beziehung zur wesentlich älteren Schauspielerin Demi Moore bescherte ihm die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und den Beinamen "Boy-Toy". Die Beiden heirateten am 24. September 2005 in Los Angeles. Im August 2004 versuchte sich Kutcher mit "Butterfly Effect" in einem für ihn völlig neuen Genre. In dem Mystery-Film bewies er, dass sein Können nicht nur auf Komödien beschränkt ist, sondern dass er auch anspruchsvollen Rollen gewachsen ist.
1999 - Coming Soon - Kommt sie, kommt sie nicht?

2000 - Wild Christmas

2000 - Den einen oder keinen

2000 - Ey Mann, wo is' mein Auto?

2001 - Texas Rangers

2003 - Voll verheiratet

2003 - Partyalarm - Finger weg von meiner Tochter

2004 - Butterfly Effect

2005 - So was wie Liebe

2005 - Guess Who - Meine Tochter kriegst du nicht

2006 - Jede Sekunde zählt
Ashton Kutcher
c/o BWR
9100 Wilshire Boulevard
6th Floor
Beverly Hills, CA 90212
USA

NameAshton Kutcher

Geboren am07.02.1978

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortCedar Rapids, Iowa (USA).