Biografie

Wolfgang Petry

Der Pop- Rocksänger ist einer der erfolgreichsten deutschen Schlagerinterpreten. Mit der Single "Sommer in der Stadt" legte Wolfgang Petry in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre sein erfolgreiches Debüt vor, auf das er in den 1990er Jahren einen zweiten Erfolgsschub folgen ließ. Seither konnte "Wolle" auf die Auszeichnung mit mehreren Platin-Platten zurückblicken. Er verkaufte innerhalb von 30 Jahren 10 Millionen Tonträger - mehr als jeder andere Künstler seines Genres. Den deutschen Schallplattenpreis "Echo" gewann er fünfmal. Zu seinen populärsten Hits zählen "Du Bist Ein Wunder", "Verlieben, Verloren" und "Ruhrgebiet"...
Wolfgang Petry wurde am 22. September 1951 als Wolfgang Remling in Köln geboren.

Er lernte zunächst das Klavierspiel und hatte erste Auftritt in einer Schülerband. Später spielte Petry auch Gitarre und Keyboard. Nach der Schule absolvierte er eine Lehre als Feinmechaniker und war Mitglied der Tanzkapelle "The Top-Singers". 1972 heiratete er Rose Marie. 1976 wurde der gemeinsame Sohn Achim geboren. Im selben Jahr, 1976, trat Petry erstmals ohne Band auf und machte erste Solo-Aufnahmen. 1977 erschien seine Debüt-Single "Jeder Freund, ist auch ein Mann". Kurz darauf folgte der Hit "Sommer in der Stadt", der in der ZDF-Hitparade bei Dieter Thomas Heck erstmals zu hören war.

Petry avancierte zum neuen Stern am Schlagerhimmel. Weitere Erfolge konnte er 1980 mit dem Album "Ganz oder gar nicht" feiern. Einige Jahre verschwand Petry mit seinen Songs im mittleren Bereich der Charts, ohne nochmals an die vergangenen Verkaufserfolge anknüpfen zu können. Kritikern zufolge waren Texte und Musik zu banal. 1992 landete Petry mit "Verlieben, Verloren" einen Überraschungshit, der ihm zu einem sensationellen Comeback verhalf. Die Alben "Sehnsucht nach Dir", "Frei für Dich" und "Egal" errangen hohe Chartplatzierungen und bereiteten "Wolle" den Weg zu einem der erfolgreichsten Interpreten der 1990er Jahre.

Als 1996 das Best-Of "Alles" erschien, wurde Petry zum Superstar, der sich wochenlang auf Platz Eins der Albumcharts festsetzen konnte. Es folgte mit "Nie Genug" eine weitere Platin-Platte und ausverkaufte Tourneen vor jährlich über 500.000 Fans. Seine Erfolge schlugen sich auch in etlichen Auszeichnungen nieder. In den Jahren 1996 und 1998 wurde Petry Jahressieger der "Deutschen Schlagerparade"; 1997, 1998 und 1999 wurde er dreimal in Folge Jahressieger der "ZDF Hitparade. Fünfmal wurde Wolfgang Petry in den Jahren 1997 bis 2001 mit dem deutschen Schallplattenpreis "Echo" in der Kategorie "Künstler / Schlager" ausgezeichnet.

Im Jahr 2003 erschienen die Alben "Kein Grund Zur Panik" und "Freudige Weihnachten". Im September 2003 wurde Petry mit dem Musikpreis "Goldene Stimmgabel" geehrt. Darauf folgten die Alben "Ich Bin Ene Kölsche Jung", "Meine Lieblingslieder" und das Abschiedsalbum "30". Im September 2006 feierte Wolfgang Petry sein 30-jähriges Bühnenjubiläum. Zu diesem Anlass wurde er bei der Verleihung der "Goldenen Stimmgabel" mit der "Platinum-Stimmgabel" von Dieter Thomas Heck ausgezeichnet. Im Rahmen der Veranstaltung gab Petry das Ende seiner Karriere bekannt.
Studio-Alben

1978: Ein Freund - Ein Mann
1979: Zweisaitig
1980: Ganz oder gar nicht
1981: Einfach leben
1982: Der Himmel brennt
1983: Wahnsinn
1984: Rauhe Wege
1986: Mit offenen Armen
1988: Manche mögen’s heiß
1991: Wo ist das Problem?
1992: Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n
1993: Sehnsucht nach dir
1994: Frei für dich
1995: Egal
1997: Nie genug
1998: Einfach geil!
2000: Konkret
2000: Freude!
2000: Freude!
2001: Achterbahn
2004: Typisch
2005: Ich bin ene kölsche Jung
2006: Meine Lieblingslieder

Live-Alben

1999: Alles live
2007: Das letzte Konzert - live - Einfach geil!

Videos - DVD/VHS

1996: Alles (Verkäufe: + 25.000)
1999: Alles Live
2002: Wirklich Alles?!
2004: Alles Karaoke
2007: Das letzte Konzert – LIVE – einfach geil!
2007: Die ZDF Kultnacht
2010: Alles Wahnsinn
1994:
Goldene Muse für Denn eines Tags vielleicht

1996:
Goldene Stimmgabel, Solist deutsch Pop/Schlager

1996:
Jahressieger der Deutschen Schlagerparade

1997:
Goldene Stimmgabel, Solist deutsch Pop/Schlager

1997:
Echo für Schlager/Volksmusik Künstler/in National/International

1997:
Jahressieger der ZDF-Hitparade

1998:
Echo für Schlager/Volksmusik Künstler/in National/International

1998:
Platinum Life Award

1998:
Jahressieger der ZDF-Hitparade

1998:
Jahressieger der Deutschen Schlagerparade

1999
Echo für Schlager/Volksmusik Künstler National/International

1999:
Goldene Stimmgabel, Solist deutsch Pop/Schlager

1999:
Jahressieger der ZDF-Hitparade

2000:
Goldene Stimmgabel, Solist deutsch Pop/Schlager

2000:
Echo für Schlager/Volksmusik Künstler National/International

2001:
Goldene Stimmgabel, Solist deutsch Pop/Schlager

2001:
Echo für Schlager/Volksmusik Künstler/in National/International

2002:
Goldene Stimmgabel, Solist deutsch Pop/Schlager

2003:
Goldene Stimmgabel, Solist deutsch Pop/Schlager

2005:
Goldene Stimmgabel, Solist deutsch Pop/Schlager

2006:
Platinum Life Award

NameWolfgang Remling

AliasWolfgang Petry

Geboren am22.09.1951

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortKöln (D).