Biografie

Wolfgang Knies

Der deutsche Rechtswissenschaftler. Prof., Dr. jur., Politiker (CDU). Er wurde 1971 o. Professor für Staats-, Verwaltungs- und Finanzrecht an der Universität des Saarlandes. 1980 bis 1984 war er Minister für Kultus, Bildung und Sport im Saarland, 1984 bis 1985 für Rechtspflege und Bundesratsangelegenheiten, 1987 bis 1988 Kultusminister von Niedersachsen. Veröffentlichte u. a.: "Schranken der Kunstfreiheit als verfassungsrechtliches Problem" (1967), "Steuerzweck und Steuerbegriff" (1976). 1967 erhielt er den Preis der juristischen Fakultät der Universität München.

NameWolfgang Knies

Geboren am09.11.1934

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortMainz