Biografie

Wolfgang Bittner

Der deutsche Schriftsteller. Dr. jur., seit 1974 freier Schriftsteller. Er schrieb u. a.: "Der Aufsteiger" (R., 1978 u. 2008), "Bis an die Grenze" (R., 1980), "Weg vom Fenster" (R., 1982), "Wo die Berge namenlos sind" (1989), "Narrengold" (R., 1992), "Die Insel der Kinder" (R., 1994), "Tommy und Beule" (R., 1997, verfilmt), "Der schwarze Scheitan" (R., 1998), "Marmelsteins Verwandlung" (R., 1999), "Gleiwitz heißt heute Gliwice. Eine deutsch-polnische Geschichte" (2003), "Flucht nach Kanada", (Jugendroman, 2007). Erhielt mehrere Literaturpreise.

NameWolfgang Bittner

Geboren am29.07.1941

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortGleiwitz/Oberschlesien