Biografie

Wladimir Semjonowitsch Makanin

Der russische Schriftsteller. Er war zunächst Matheamtiker, seit 1969 arbeitet er als freier Schriftsteller. Schreibt nüchtern über alltägliche Geschehnisse in der Großstadt. Werke u. a.: "Alte Bücher oder das Porträt einer jungen Frau" (1976), "Stimmen" (1980, dt. 1983), "Zwei Einsamkeiten" (1987), "Der kaukasische Gefangene" (1995), "Underground oder ein Held unserer Zeit" (1998), "A Good Love Story" (2000), "Der Schreck des Satyr beim Anblick der Nymphe" (dt., 2008). Er erhielt u. a. Auszeichnungen 1998 den Puschkin-Preis der Hamburger Alfred-Toepfer-Stiftung F.V.S.

NameWladimir Semjonowitsch Makanin

Geboren am13.03.1937

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortOrsk/Uralgebirge