Biografie

Wladimir Nikolajewitsch Woinowitsch

Der russische Schriftsteller. Satiriker, kritische Erzählungen über den Alltag in der Sowjetunion. Werke u. a.: "Zwei Freunde" (1967), "Die denkwürdigen Abenteuer des Soldaten Iwan Tschonkin" (1975, 1994 verfilmt), "Brieffreundschaften" (1976), "Iwan Tschonkin, Thronanwärter" (1979), "Auf gut Russisch" (Erz., 1982), "Ihr seid auf dem richtigen Weg, Genossen!" (1986), "Moskau 2042" (1986), "Die Mütze" (Erz., 1990), "Zwischenfall im Metropol" (1994), "Aglaja Rewkinas letzte Liebe" (2001). Er ist korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaft und Künste, Ehrenmitglied der Amerikanischen Mark-Twain-Gesellschaft, seit 2001 Ehrendoktor der University of Nottingham und des Middleburry College, Vermont/USA.

NameWladimir Nikolajewitsch Woinowitsch

Geboren am26.09.1932

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortDuschanbe/Tadschikistan