Biografie

Willi Heinrich

Der deutsche Schriftsteller. Sein Debütroman "Das geduldige Fleisch" (1954) war nicht nur ein Bestseller, sondern auch die Vorlage für den erfolgreichen Film "Steiner - Das eiserne Kreuz" (1977). Weitere Werke u. a.: "Der goldene Tisch" (1956, neuer Titel: "In stolzer Trauer" 1978), "Alte Häuser sterben nicht" (1969), "So long Archie" (1972), "Herzbube und Mädchen" (1980), "Vermögen vorhanden" (R. u. Erz., 1982), "Männer zum Wegwerfen" (1984), "Freundinnen" (3 Erz., 1985), "Die Verführung" (1986), "Zeit der Nymphen" (1987), "Der Väter Ruhm" (1988), "Der Reisende der Nacht" (1989), "Eine spanische Affäre" (1990), "Ein Herz für Frauen" (1992), "Puppenspiele" (1993), "Der Gesang der Sirenen" (1994).

NameWilli Heinrich

Geboren am09.08.1920

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortHeidelberg

Verstorben am12.07.2005

TodesortDobel/Baden-Württemberg