Biografie

Werner Schroeter

Der deutsche Filmregisseur. Er gehörte zur Gruppe "Junger deutscher Film", auch Theaterregisseur, u. a. in Bochum, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Rom, Mailand, Amsterdam und Paris. Filme u. a.: "Der Bomberpilot" (1970), "Der schwarze Engel" (1974), "Neapolitanische Geschwister" (1978), "Palermo oder Wolfsburg" (1980, Goldener Bär der Berlinale), "Der Rosenkönig" (1984), "Malina" (1990, Bundesfilmpreis), "Poussières d'amour - Abfallprodukte der Liebe" (1996, 1997 Filmpreis der Deutschen Filmkritik), "Deux" (2002), "Diese Nacht" (2008). 1981 erhielt er den Bundesfilmpreis für die Regie von "Tag der Idioten", 1986 den Adolf Grimme-Preis für "Auf der Suche nach der Sonne" und 2000 den Arte-Preis für "Die Königin - Marianne Hoppe". Bei den Filmfestspielen von Venedig 2008 wurde er mit einem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk geehrt.

NameWerner Schroeter

Geboren am07.04.1945

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortGeorgenthal bei Gotha

Verstorben am12.04.2010

TodesortKassel